SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Ein Leben in (völliger) Isolation? Du bist sehr introvertiert, ängstlich-vermeidend oder gar schizoid? Wie gehst du damit um?
bahnhof
aktiv
aktiv
Beiträge: 106
Registriert: 4. August 2015, 15:40
SPS: Ja

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon bahnhof » 26. Oktober 2021, 21:59

Wie ist die Sache weitergangen? Ich habe versucht, mit den Geräuschen zu leben. Häufig musste ich Gegengeräusche machen (Geräuschdatei abspielen). Ab und zu habe ich mich über die Geräusche aufgeregt und angefangen herumzuschreien. Eine Änderung der Situation durch Umzug habe ich nicht erreicht.

Als mir neulich dann eine passende Wohnung knapp durch die Lappen gegangen ist und die Geräusche mal wieder recht laut waren, habe ich angefangen durchzudrehen. Nur mit knapper Not (Beruhigungspille und Beratungsstelle, Neulektüre von "Der Mieter") ist es mir gelungen, mich wieder zu beruhigen.

Jetzt mache ich durchgehend Gegengeräusche, Stille ist keine Option mehr. Durch die Permanenz des Gegengeräusches ist dieses zum Normalzustand mutiert. Mein Gehör hat sich daran gewöhnt.

Nachts schlafe ich damit ein, stelle aber die Wiederholung aus. Der Engpass kommt dann morgens beim Aufwachen, bevor ich die Gegengeräusche wieder starten konnte. Das dauert ungefähr zwei Minuten und reicht ggf. schon zum Neuaufkeimen der Empörung.

Benutzeravatar
2ost
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 833
Registriert: 10. August 2019, 13:43
SPS: Ja

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon 2ost » 26. Oktober 2021, 23:18

bahnhof hat geschrieben:Wie ist die Sache weitergangen?
Welche Sache und wem gilt die Frage? Mir und bezogen auf meine Wohnsituation? Die Nachbarn haben etwas nachgelassen. In der Woche habe ich öfter mal Ruhe, manchmal sogar am Wochenende. Dazu die ANC-Kopfhörer… Ist trotzdem phasenweise ein Albtraum. Und laut schreien tun hier nur (nochmals andere) Nachbarn.

Benutzeravatar
2ost
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 833
Registriert: 10. August 2019, 13:43
SPS: Ja

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon 2ost » 31. Oktober 2021, 21:30

Nachtrag…
bahnhof hat geschrieben:Ich habe versucht, mit den Geräuschen zu leben. Häufig musste ich Gegengeräusche machen (Geräuschdatei abspielen). Ab und zu habe ich mich über die Geräusche aufgeregt und angefangen herumzuschreien. […] Jetzt mache ich durchgehend Gegengeräusche, Stille ist keine Option mehr.
Ich kann Kopfhöhrer leider nur begrenzt tragen, aber wenn es bei dir gar nicht mehr ohne geht: Ich kann mit voll aufgedrehter aktiver Gerâuschdämpfung (ANC) auch vergleichsweise leise und beruhigende Geräuschdatein abspielen, ohne zu viel von meinen Umgebungsgeräuschen zu hören. Also außer wer übertreibt es mt dem Lärm.

Wenn du Dauerbeschallung brauchst, geht es mit aktiver Geräuschdämpfung, denke ich, also ev. besser, als mit normalen Kopfhöhrern.

Nur echte Stille, bringt auch das nicht, da das ANC ohne Gegenbeschallung, leider — zumindest für mich — nicht genug Außenakustik wegfiltert, um für echte Ruhe zu sorgen.

Eine Verbesserung aber, zu normalen Kopfhöhrern, ist es allemal. Drum, wenn du die Chance hast, die mal zu versuchen…

#Asperger
aktiv
aktiv
Beiträge: 94
Registriert: 21. Januar 2020, 02:16
SPS: Vielleicht

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon #Asperger » 26. Dezember 2021, 01:18

Ich bin auch sehr geräuschempfindlich, dass es bei mir an einer Psychose liegt denke ich nicht, ich habe das tendenziell schon immer und es ist wohl in einer Reizfilterschwäche bedingt. Jedoch hatte ich auch in den jüngeren Vergangheit schon Phasen mit Zuständen die man evtl. als ansatzweise psychotisch charakterisieren könnte.
Aber auch schon die Depression soll zu einer verstärkten Geräuschempfindlichkeit beitragen. Manche Geräusche und Lärmzustände habe ich früher eher ausgehalten als in den letzten Jahren. Bei manchen Dingen fragt man sich auch ob sie durch andere Faktoren schlimmer wurden. Der nahegelegene Kindergarten verursachte zwar auch schon früher mitunter nervigen Lärm, zumindest bis Mittags, aber seit zwei bis drei Jahren hält sich dieser bis Nachmittags und scheint mir zugenommen zu haben. Das ist schon belastend, und da ich bis auf unbestimmte Zeit zu der hauptrelevanten Lärmphase nicht schul/berufsbedingt ausser Haus bin muss ich die meiste Zeit meinen Tagesablauf daran anpassen. Nachts ist es hier nämlich ruhig, zum Glück. Auch sonst ist hier nicht viel Lärm, ich bin froh nicht mitten in der Stadt an einer stark befahrenen Strasse wohne.

Was ich auch kenne, sind Geräusche deren Herkunft oder Ursache man nur schwer herausfindet. Im Sommer gab es hier mal eine Art Brummen nachts was von irgendeiner Art Maschine, Klimaanlage oder sowas gekommen sein muss, aber es ging wieder weg.
Überhaupt habe ich nachts und außer zu bestimmten besonders ruhigen Tageszeiten normalerweise die Fenster geschlossen, gerade wenn ich schlafen möchte brauche ich praktisch absolute Ruhe.

Vielleicht sollte ich mir auch mal solche Ohrenstöpsel irgendwann anfertigen lassen, denn manchmal lässt sich das zumindest temporäre Aushalten penetranter Hörgeräusche kaum vermeiden.

Eine Option wäre natürlich noch, aus dem Haus zu gehen, wenn absehbar ist dass der Lärm in einiger Zeit vorbei ist.
-nicht von dieser Welt- :grünes Monster:

bahnhof
aktiv
aktiv
Beiträge: 106
Registriert: 4. August 2015, 15:40
SPS: Ja

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon bahnhof » 28. Juni 2022, 00:23

Die Geräuschdatei (Meeresrauschen) läuft jetzt seit der Krise im Oktober durch. Ich habe mich daran gewöhnt. Sie funktioniert. Es gibt immer nur den kurzen Moment gefährlicher Stille beim Nachhausekommen oder beim Aufwachen.

Das Umzugsprojekt ist schwieriger geworden, weil ich mir sofort ausmale, wie es dort nicht besser wäre, aber womöglich schlimmer. Auch, weil eine extreme Lärmquelle (Blindenstock) glücklicher Weise verschwunden ist. Ich warte allerdings täglich auf dessen Rückkehr.


Zurück zu „Schizoide Wesenswelten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste