Gärtnern

Was nicht in die anderen Foren passt, kann hier thematisiert werden.
Ebenso können hier allgemeine Umfragen gestartet werden.
Benutzeravatar
Indigocat
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1709
Registriert: 6. September 2013, 20:40
SPS: Ja

Re: Gärtnern

Beitragvon Indigocat » 1. Juni 2019, 01:00

Ich hatte eigentlich fast alles richtig gemacht und gestern Nacht kam so ein blöder Frost und rafft mir meine schon ausgepflanzten Kürbisse und Zucchini fast dahin... Ich hoffe, die kriegen sich noch mal ein, zur Not muss ich eben noch welche kaufen...
Geniale Menschen sind selten ordentlich, Ordentliche selten genial. A. Einstein

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 884
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Gärtnern

Beitragvon Maikäfer » 16. Juni 2019, 10:10

Gärtnern ist jetzt zur Sucht geworden. :high: In der Arbeit denke ich mir, die Ecke könnte ich heute schaffen und überlege mir einen Plan.

Meist ist mehr Platz als gedacht. Wenn der schiefe Baum raus ist, könnte ein Wohnwagen :engel: reinpassen. Wenn man ihn von der Seite reinhiebt und die Deichsel durch mein lieb geworden Flieder hängt. [:)]
:erklärbär1: Die Baumwurzel muss ja erst verwittern bis ein neuer Baum gesetzt werden kann.

Vielleicht versuche ich nochmal ein Hügelbett. Dann muss ich weniger schreddern. [:P]
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller
Mit einer Gruppe die sich selbst beschäftigen kann - komme ich zurecht!

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 884
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Gärtnern

Beitragvon Maikäfer » 1. Juli 2019, 13:36

Indigocat hat geschrieben:Ich hatte eigentlich fast alles richtig gemacht und gestern Nacht kam so ein blöder Frost und rafft mir meine schon ausgepflanzten Kürbisse und Zucchini fast dahin...


Mein Bienenbaum hat es da auch wieder erwischt, dachte weil immer ein Trieb durchgekommen ist schafft er es bei der Größe.
Jetzt hab ich das holprige Gestänge von unten abgesägt aber jetzt treibt er wieder. :x In 20 Jahren passt das Klimmer vielleicht.
Dachte an einen Maulbeerbaum als Ersatz.

Man gießt sich einen ab und die Erde ist ein bisschen drunter Staubtrocken.
Eine Bekannte von meiner Frisörin hat das Zwiebelschalenorakel ausgelegt und sagt, dass der August verregnet wird. [;)]

Ich schaffe das ganze Gestrüpp bändigen eher nicht alleine. :kein Plan:
Zuletzt geändert von Maikäfer am 7. Juli 2019, 08:23, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller
Mit einer Gruppe die sich selbst beschäftigen kann - komme ich zurecht!

Benutzeravatar
Indigocat
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1709
Registriert: 6. September 2013, 20:40
SPS: Ja

Re: Gärtnern

Beitragvon Indigocat » 3. Juli 2019, 22:43

Maikäfer hat geschrieben:Mein Bienenbaum hat es da auch wieder erwischt, dachte weil immer ein Trieb durchgekommen ist schafft er es bei der Größe.
Jetzt hab ich das holprige Gestänge von unten abgesägt aber jetzt treibt er wieder. :x In 20 Jahren passt das Klimmer vielleicht.
[size=85]Dachte an einen Maulbeerbaum als Ersatz.
Die sind wieder gekommen bei mir, ernte gerade die ersten Zucchini :peace: War aber ein bisschen einrissig und habe 4 Zucchini-Pflanzen angebaut, darunter kann ich dann den ganzen Ort begraben. Werde die überschüssigen entsaften, die haben viel Kalium.... Maulbeeren ergeben prima Marmelade.... :begeistert:
…. gießt sich einen ab und die Erde ist ein bisschen drunter Staubtrocken.
Ja wir werden auf Kakteen und Citrusfrüchte umstellen müssen... :Sonne:
Geniale Menschen sind selten ordentlich, Ordentliche selten genial. A. Einstein

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 884
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Gärtnern

Beitragvon Maikäfer » 12. Juli 2019, 15:15

E. aus dem Garten verband! Wenn man von der Arbeit heimkommt und jedes mal kritisiert wird und dann wieder was ist wo man in der Arbeit ungünstig rumtaumelt und Kopfschmerzen hat.

Einfacher wird es jetzt nicht.

Bestimmt gibt es mal eine Volkshochschulkurs für Wasser sparendes gießen. Denke das man sicherlich 80% Wasser sparen kann.

Beim Baumarkt Torfreduzierte Erde kaufen, weil diese sooo günstig ist und wie ein Verbrecher zur Kasse schleichen. Auf dem Beet verteilen, sodass das Wasser fürs Unkraut sich gut verteilt ist schon mal sehr falsch.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller
Mit einer Gruppe die sich selbst beschäftigen kann - komme ich zurecht!

Benutzeravatar
Indigocat
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1709
Registriert: 6. September 2013, 20:40
SPS: Ja

Re: Gärtnern

Beitragvon Indigocat » 31. Oktober 2019, 08:21

Zum Glück ist das Wasser aus der (abgestellten) Gartenleitung noch gut abgelaufen. Habs wieder mal nicht geschafft, das Wasser vor dem ersten größeren Frost abzulassen. Hoffe, nun, ich muss die Rohre im Frühjahr nicht schon wieder erneuern lassen.
Geniale Menschen sind selten ordentlich, Ordentliche selten genial. A. Einstein

Helen
engagiert
engagiert
Beiträge: 156
Registriert: 17. Januar 2016, 09:33
SPS: Ja

Re: Gärtnern

Beitragvon Helen » 1. November 2019, 06:52

Auch mir war die Aussenleitung zugefroren.Hab ich versucht wieder aufzutauen.Es ist gelungen. Bin vielleicht froh.

Benutzeravatar
Laika
engagiert
engagiert
Beiträge: 136
Registriert: 24. Januar 2018, 19:25

Re: Gärtnern

Beitragvon Laika » 24. November 2019, 11:31

Hallo Gartenfreunde,

habt ihr ein paar Tipps für mich, um einen Balkongarten winterfest zu machen?

Der Balkongarten ist mein erster und wurde dieses Jahr komplett neu gemacht. Es sind fest verbaute Kästen von ca. LBT 1,10 x 0,50 x 0,30m. Also völlig geleert, Kiesschicht neu, Erde neu. Nur ein Netz o.ä. über die Kiesschicht zu legen, habe ich nicht bedacht.

Ein Kasten hat mehrjährige mediterrane Kräuter: Oregano, Thymian, Winterbohnenkraut, Salbei, Rosmarin. Wir haben schon gelegentlich Nächte mit leichtem Frost. Ich habe gelesen, mit Rindenmulch abdecken, aber wie hoch? Nur die Erde oder auch die halben Pflanzen? Sie sind 20-30 cm hoch, nur der Rosmarin ist etwas höher. Und wie sichert man den Milch gegen Wegwehen?

Das Beet mit Tomaten ist leer, die einjährigen Kräuter sind auch draußen. Zum Glück haben die Wurzeln sich bisher nicht in die Kiesschicht gefressen und sie ist noch intakt. Wie diese Beete abdecken? Sollte ich die Chance nutzen, leer machen und die Kiesschicht abdecken, bevor wieder Erde darauf kommt?

Danke im Voraus :-)

Edit: Die Gardena Bewässerungsanlage wohl am besten abbauen?

Benutzeravatar
Indigocat
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1709
Registriert: 6. September 2013, 20:40
SPS: Ja

Re: Gärtnern

Beitragvon Indigocat » 24. November 2019, 12:12

Hallo Laika, ein Kasten lässt sich natürlich schlechter gegen Frost schützen als ein Beet, das man einfach abdeckt. Denke den Kräutern wird aber nicht viel passieren, die sind ziemlich winterhart. Du könntest die Kästen mit einem Isolierstoff, z.B. Recycling-Filz, umwickeln und oben mit Reisig abdecken, das fliegt auch nicht gleich davon - oder mit Stroh und dieses irgendwie festbinden. Bewässerungsanlage sollte rein, wenn sie zumindest teilweise aus Plastik ist, wenn sie aus Metall ist, dann vollständig entleeren und auch mit einem Isolierstoff umwickeln.
Geniale Menschen sind selten ordentlich, Ordentliche selten genial. A. Einstein

Benutzeravatar
Laika
engagiert
engagiert
Beiträge: 136
Registriert: 24. Januar 2018, 19:25

Re: Gärtnern

Beitragvon Laika » 24. November 2019, 12:34

Ok danke. Umwickeln der Kästen geht von der Bauart her nicht. Aber ich werde Reisig besorgen und ein Netz darüber spannen und mit Häringen befestigen. Wenn die Kollegen im Beet eher robust sind, sollte das hoffentlich reichen. Hier in der Rheinebene sind die Winter recht mild. -12 °C gab es in seltenen Fällen aber auch schon.


Zurück zu „Plauderecke + Umfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste