Kurze Vorstellung

Bist du neu eingetroffen oder hast du vor uns wieder zu verlassen?
Hier kannst du dich vorstellen bzw. verabschieden.
Benutzeravatar
Nessuno
interessiert
interessiert
Beiträge: 25
Registriert: 3. Dezember 2019, 21:16
SPS: Ja

Kurze Vorstellung

Beitragvon Nessuno » 3. Dezember 2019, 23:21

Liebe Leute!

Es wird gewünscht, daß die Vorstellung hier kurz sein möge. Also kurz: Ich bin 70 Jahre alt und weiß seit ungefähr 40 Jahren, daß ich schizoid bin. Auslöser war damals das Buch "Grundformen der Angst" von Fritz Riemann. Danach habe ich mich relativ intensiv mit Psychiatrie beschäftigt, hauptsächlich nicht mit Schizoider Persönlichkeit(sstörung), sondern mit Autismus und Schizophrenie. Mit Schizophrenie habe ich eigentlich nichts zu tun, aber neben dem Schizoiden habe ich zusätzlich auch einige autistische Züge. In meiner Anfangszeit im Internet, ab 1993, habe ich mich hauptsächlich in Autismuskreisen aufgehalten; Deutsche traf man da zu der Zeit noch fast gar nicht.

Das Ausmaß des schizoiden Zustandes mache ich hauptsächlich an den FOLGEN fest. Wenn jemand nie einen Partner hatte, wenn er keine Freunde und keine "Bekannten" (nicht 1 oder 2, sondern 0) hat und sich privat nie mit anderen Leuten trifft, dann ist das Ausmaß der Folgen groß. Das schließt nicht aus, daß dieser isoliert lebende Schizoide trotzdem ganz zufrieden sein kann, wenn die Umstände günstig sind, z.B. wenn er eine geeignete Arbeit hat, die ihn befriedigt.

Wenn man also das Ausmaß des schizoiden Zustandes an den FOLGEN beurteilt, dann bin ich ein ziemlich extremer Fall, und es gab auch keine Kompensation durch irgendeine befriedigende Tätigkeit. Dennoch bin ich nicht total unglücklich mit meinem Leben, ich habe mich damit abgefunden. Eine gewisse Abgeklärtheit hat sich eingestellt und ich habe auch eine Portion Selbstironie.

Eigentlich war das Beschäftigen mit diesem Thema seit mindestens 15 Jahren weitgehend abgeschlossen, dachte ich. Mir ist nicht ganz klar, warum ich mich hier angemeldet habe. Mal sehen, was daraus wird.

Nun war die Vorstellung doch länger als geplant.

Nessuno

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 1237
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon sdsdsdsv » 4. Dezember 2019, 05:33

Sei uns willkommen, Nessuno.

Helen
engagiert
engagiert
Beiträge: 156
Registriert: 17. Januar 2016, 09:33
SPS: Ja

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon Helen » 4. Dezember 2019, 06:11

Herzlich willkommen. Mir geht es so ähnlich wie dir.

yxcvbnm
erfahren
erfahren
Beiträge: 389
Registriert: 20. Juni 2018, 14:11
SPS: Ja

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon yxcvbnm » 4. Dezember 2019, 06:33

Willkommen!

Benutzeravatar
Nessuno
interessiert
interessiert
Beiträge: 25
Registriert: 3. Dezember 2019, 21:16
SPS: Ja

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon Nessuno » 4. Dezember 2019, 11:25

Vielen Dank für die freundlichen Willkommensgrüße. :)

Ich möchte mich nicht an alte Threads anhängen, wo seit langem niemand mehr etwas geschrieben hat. Deshalb weiß ich im Moment nicht, wie es nun weitergeht, aber mir wird schon etwas einfallen, es muß ja nicht sofort sein.

-----

»Oft sind sie [die Schizoiden] aus der Ferne gute und zugewandte Briefschreiber, nehmen sich aber im persönlichen Nahkontakt sofort wieder zurück und verschließen sich.« (Fritz Riemann)

Zum Nahkontakt lasse ich es normalerweise gar nicht erst kommen. Und wenn es sich nicht umgehen läßt, besteht die Befriedigung hinterher höchstens darin, die Begegnung einigermaßen gut überstanden zu haben, ohne übermäßig blöd aufgefallen zu sein, z.B. durch Schweigsamkeit und Vermeidung von Blickkontakt.

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 1237
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

Thread-Necromancy

Beitragvon sdsdsdsv » 4. Dezember 2019, 14:33

Nessuno hat geschrieben:Ich möchte mich nicht an alte Threads anhängen, wo seit langem niemand mehr etwas geschrieben hat. Deshalb weiß ich im Moment nicht, wie es nun weitergeht, aber mir wird schon etwas einfallen, es muß ja nicht sofort sein.

 ! Nachricht von: sdsdsdsv
Diese Problematik besteht also nach wie vor und stört auch andere Nutzer. Du kannst gern im einen oder anderen älteren Thread schreiben, wenn es keinen neueren mit einem passenden Thema gibt. Es sollte nur nicht überhand nehmen, so dass plötzlich die erste Seite mit alten Threads gefüllt wird. Das ist jetzt schwer zu quantifizieren, weshalb wir Thread-Necromancy bisher vermeiden wollten, aber auf der anderen Seite lässt das Forum sicherlich eine handvoll Beiträge dieser Art zu. Generell würde ich dennoch darum bitten einfach einen neuen Thread zu erstellen, v. a. wenn man einen neuen Gedanken ausspricht. Nur Mut. :glück:

Benutzeravatar
orinoco
Administrator
Administrator
Beiträge: 758
Registriert: 14. Februar 2015, 14:50
SPS: Ja
Wohnort: Verkehrsverbund Rhein-Neckar KL/PS/NW/MA/HD

Re: Thread-Necromancy

Beitragvon orinoco » 5. Dezember 2019, 13:02

Es bestünde ja auch die Möglichkeit bei einem neuen Thread sich mit einem Link auf den alten zu beziehen und dann den neuen, persönlichen Aspekt beleuchten. Wer von den Lesern dann unbedingt Thread-Archäologie betreiben will, kann das dann ja tun, aber es muss sich niemand zwangsweise da durch wühlen. Könnte man vielleicht als allgemeine Empfehlung für Threads wo die letzte Nachricht älter als ein halbes Jahr zurückliegt in den Nutzungsrichtlinien vermerken. Und da vielleicht auch noch mal beschreiben wie das mit den Links und BBcode hier funktioniert.

robert.goren
engagiert
engagiert
Beiträge: 139
Registriert: 4. August 2019, 23:03
SPS: Ja

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon robert.goren » 8. Dezember 2019, 17:08

Herzlich willkommen, Nessuno.

Benutzeravatar
Zölibatär
suchend
suchend
Beiträge: 3
Registriert: 1. August 2019, 01:28
SPS: Eher Ja
Wohnort: Raum KA

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon Zölibatär » 9. Dezember 2019, 12:26

Nessuno hat geschrieben:
Das Ausmaß des schizoiden Zustandes mache ich hauptsächlich an den FOLGEN fest. Wenn jemand nie einen Partner hatte, wenn er keine Freunde und keine "Bekannten" (nicht 1 oder 2, sondern 0) hat und sich privat nie mit anderen Leuten trifft, dann ist das Ausmaß der Folgen groß. Das schließt nicht aus, daß dieser isoliert lebende Schizoide trotzdem ganz zufrieden sein kann, wenn die Umstände günstig sind, z.B. wenn er eine geeignete Arbeit hat, die ihn befriedigt.

Nessuno


Hallo Nessuno,

ich bin 50 Jahre jung und lebe mein Leben seit der Schulzeit ohne Freunde, Bekannte und auch ohne jemals eine Beziehung gehabt zu haben. Lediglich einen kleinen Verwandtenkreis habe ich noch, der mit der Zeit natürlich auch kleiner wird und sich schließlich komplett auflösen wird.
Beruflich habe ich täglich mit sehr vielen Leuten zu tun, da ich Personalbereich arbeite. Privat möchte ich allerdings auf jegliche Kontakte verzichten und lebe mein eigenes Leben.
Neben dem Beruf und dem Haushalt, halte ich Haus und Garten in Ordnung, verwalte ein Mietshaus und erledige auch dort was alleine umzusetzen ist selbst. Und dann sind da noch die Hobbys, auf die ich nicht verzichten möchte.
Z.z. bin ich mit meinem Camper in Dänemark unterwegs, an der Küste entlang, halte da wo es mir gefällt, esse täglich leckeren Räucherfisch, schaue mir Teile des Atlantikwalls an und gehe tagsüber mit der Metallsonde am Strand auf Schatzsuche.
Zu dieser Jahreszeit sind die Strände herrlich leer und nur vereinzelt sind Spaziergänger anzutreffen. Natürlich ist es zu dieser Jahreszeit in Dänemark nicht sehr lange hell. Dann sitze ich halt vor der Glotze, surfe im Internet oder lese.

Ich liebe mein leben so wie es ist. :begeistert:

Herzlich willkommen im Forum.

Liebe Grüße.
Was haben Wolken und Menschen gemeinsam ? :rätseln: ................. Wenn sie sich verziehen kann es noch ein schöner Tag werden. ;)


Zurück zu „Vorstellung/Abschied“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste