Guten Abend

Bist du neu eingetroffen oder hast du vor uns wieder zu verlassen?
Hier kannst du dich vorstellen bzw. verabschieden.
Mildred
suchend
suchend
Beiträge: 8
Registriert: 10. November 2019, 11:53
SPS: Eher Ja

Re: Guten Abend

Beitragvon Mildred » 17. November 2019, 20:51

Hallo Rocco,

zu deinem Text wurde ja schon viel geantwortet, es kann sein, dass ich mich wiederhole...

(Zitat von Dir, ich weiß noch nicht, wie es eleganter geht)
Was ich nicht so ganz nachvollziehen kann ist, auf der Arbeit verstehe ich mich mit meinen Kollegen/innen super, dort habe ich wirklich das Gefühl, der zu sein der ich bin. Wir lachen immer sehr viel und bin allgemein sehr witzig drauf. Privat dagegen bin ich oft sehr apathisch und hölzern.

Bei den Kollegen kannst Du ja ziemlich sicher sein, dass die sozialen Regeln einer gewissen Distanz von allen Seiten eingehalten werden. Es kann also nicht "zu" eng werden, vermutlich bist Du deshalb dort entspannter. Freu Dich dran, so viel Spaß und Fröhlichkeit bei der Arbeit zu erleben, das ist leider nicht überall so.

Liebe Grüße

Rocco
interessiert
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 11. November 2019, 18:17

Re: Guten Abend

Beitragvon Rocco » 18. November 2019, 18:12

Indigocat hat geschrieben:Vielleicht würden ein paar Stunden bei einem guten Logopäden hier Wunder wirken? Unter Anleitung klappt die Motivierung vielleicht besser.


Das kann sehr gut sein, was mich davon bisher abgehalten hat war, dass ich auf der Arbeit begründen müsste wohin ich gehe während meiner Fehlzeit. Es ist die Scham davor Hilfe in Anspruch zu nehmen, weshalb ich es bisher vermieden habe.
Ich dachte mir dafür benötigt es eh eine menge Eigeninitiative, ich hatte gehofft, dass ich es auch alleine bewerkstelligen könnte. Natürlich bekommt man bei professioneller Hilfe Ratschläge, die man so nicht erhält.

Wenn es dich sehr belastet, kannst du es ja mal abklären lassen und eine Psychotherapie machen, es gibt auch sehr wirksame Medikamente. Das hilft auch gegen die Startschwierigkeiten. Bei den meisten schlagen diese Medikamente gut an, ich hatte leider Pech mit gravierenden Nebenwirkungen - andere Geschichte - aber dann kann man sie ja wieder absetzen.


Deswegen mache ich derzeit Autogenes Training. Ich hoffe, dass ich es damit in den Griff bekomme. Bisher klappt es ganz gut, aber auch dass muss man täglich praktizieren, damit es dauerhaft wirkt. Die Lehrerin meinte wenn man es täglich praktiziert, konditioniert man das so, dass man es an jedem Ort und in jeder Situation machen kann.
Ich kenne es auch noch viel schlimmer, aber davon bin ich derzeit noch weit entfernt. Aber wenn ich merke, dass es schlimmer wird, dann werde ich mir auch dort Hilfe suchen.
"Sei selbst der Wandel, den du in der Welt sehen möchtest" Ghandi

Rocco
interessiert
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 11. November 2019, 18:17

Re: Guten Abend

Beitragvon Rocco » 18. November 2019, 18:44

Mildred hat geschrieben:Hallo Rocco,


Guten Abend Mildred

Ohne Leerzeichen [ quote="Mildred"]Text[/quote] Kannst du jemanden zitieren, sodass er auch eine Benachrichtigung bekommt, wenn du ihm geschrieben hast
Ohne Leerzeichen [ quote]Text[/quote] das ist die ganz normale Zitierfunktion ohne Benachrichtigung.
Oben rechts in der Spalte Re:Thema ist ein Gänsefüßchen " , wenn du darauf klickst, dann öffnet sich der ganze Text mit der Benachrichtigend Zitierfunktion, bei langen Texten finde ich es aber Teilweise schwierig die entsprechende Textstelle herauszufinden.

(Zitat von Dir, ich weiß noch nicht, wie es eleganter geht)
Was ich nicht so ganz nachvollziehen kann ist, auf der Arbeit verstehe ich mich mit meinen Kollegen/innen super, dort habe ich wirklich das Gefühl, der zu sein der ich bin. Wir lachen immer sehr viel und bin allgemein sehr witzig drauf. Privat dagegen bin ich oft sehr apathisch und hölzern.

Bei den Kollegen kannst Du ja ziemlich sicher sein, dass die sozialen Regeln einer gewissen Distanz von allen Seiten eingehalten werden. Es kann also nicht "zu" eng werden, vermutlich bist Du deshalb dort entspannter. Freu Dich dran, so viel Spaß und Fröhlichkeit bei der Arbeit zu erleben, das ist leider nicht überall so.


Es ist ja nicht so, dass ich es nicht zu schätzen weiß. Trotzdem ist es doch so, dass man gerne jemanden Vertrauen möchte um auch mal über unangenehme Themen reden zu können.
Bei den meisten Menschen ist es nun mal so, dass immer etwas durch sickert. Ich erzähle doch jemanden etwas im Vertrauen, für mich ist es einfach ein Vertrauensbruch wenn ich mit bekomme, dass etwas durch gesickert ist, was nicht für jedermanns hören bestimmt ist.
Ich werfe meistens einen Knochen hin und schaue was man mit ihm macht, viele reden um des Redens willen, dadurch wird das Vertrauen dann gekappt, sodass ich nur noch sehr Oberflächig kommuniziere.

Dabei ist Resonanz etwas sehr wichtiges für die eigene Weiterentwicklung. Ich finde es einfach schade, dass ich bisher niemanden Vertrauen kann.
Zuletzt geändert von Rocco am 18. November 2019, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
"Sei selbst der Wandel, den du in der Welt sehen möchtest" Ghandi

swabian
interessiert
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 12. November 2019, 20:36
SPS: Ja

Re: Guten Abend

Beitragvon swabian » 18. November 2019, 19:51

Hallo Rocco und willkommen. Das wegen der Arbeit und deinem vermeintlichen Doppelleben: Da bist du nicht allein. Ich bin auf Arbeit super beliebt und sehr wertgeschätzt. Die Arbeit ist ein anderes Setting als das Private. Auf Arbeit hilft mir auch, dass in aller Regel auch nicht erwartet wird, dass man im Privaten etwas mit seinen Arbeitskollegen unternimmt. Hier habe ich nicht die Gefahr, dass ich die sozialen Beziehungen mit in mein Privatleben tragen muss. Kommt vielleicht auch auf das konkrete Arbeitsumfeld und/oder die Branche an. In meiner Branche ist es eher: Arbeit ist Arbeit und Privates ist Privates.


Zurück zu „Vorstellung/Abschied“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste