N' Abend

Bist du neu eingetroffen oder hast du vor uns wieder zu verlassen?
Hier kannst du dich vorstellen bzw. verabschieden.
Schneegeflüster
interessiert
interessiert
Beiträge: 34
Registriert: 11. November 2018, 22:30
SPS: Eher Ja

N' Abend

Beitragvon Schneegeflüster » 6. Dezember 2018, 19:29

Hallo zusammen!

Ich bin 17 Jahre alt und vermute bei mir stark eine SPS in Verbindung mit HSP, allerdings eher eine milde Form (vielleicht mehr ein Persönlichkeitsstil als eine Störung), dennoch mit gewissem Leidensdruck verbunden.

Ich gehe momentan noch zur Schule, was ich als sehr ermüdend empfinde weil ich weiß, wie viel besser ich die Zeit doch verbringen könnte, allein. Aber ich versuche, trotzdem zuversichtlich in die Zukunft zu schauen. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, wie es besser werden könnte, aber trotzdem... (liegt vermutlich daran, dass ich als jemand, der die Realität nicht akzeptieren kann, schon immer ein gewisser Idealist war).

Ich befinde mich gerade in einer Phase des Sozialen Umbruchs, weil ich einerseits angefangen habe, bewusst mehr soziale Kontakte anzustreben, andererseits aber eine sehr lange und ungleich bedeutsame Freundschaft, die mir immer sehr wichtig war, am zerbrechen ist.

Ich bin schon ein kleines wenig (ca. ein Monat) Mitglied hier im Forum, will jetzt aber auch ein wenig partizipieren. Ich erhoffe mir vor allem neue Perspektiven, denn das ist es, was mMn das Wachstum und die Größe einer Persönlichkeit am besten ausdrückt: die Menge an Perspektiven.

In dem Sinne, schönen Abend noch

tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 2110
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: N' Abend

Beitragvon tiffi » 6. Dezember 2018, 21:30

Hallo und willkommen dann hier! :glück:

Schneegeflüster
interessiert
interessiert
Beiträge: 34
Registriert: 11. November 2018, 22:30
SPS: Eher Ja

Re: N' Abend

Beitragvon Schneegeflüster » 6. Dezember 2018, 21:54

Dankeschön!

Kalliope
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 802
Registriert: 18. Dezember 2015, 21:33
SPS: Nein

Re: N' Abend

Beitragvon Kalliope » 6. Dezember 2018, 21:54

Hallo @Schneegeflüster,
schöner Nick. Wäre toll, wenn er auch gleich ein Omen wäre für die kommenden Tage :).

Einen guten Aufenthalt Dir hier.
"In Wirklichkeit ist der andere Mensch Dein empfindlichstes Selbst in einem anderen Körper" Khalil Gibran
"Das Ideal einer vollkommenen Gesundheit ist bloß wissenschaftlich interessant. Krankheit gehört zur Individualisierung." Novalis

Schneegeflüster
interessiert
interessiert
Beiträge: 34
Registriert: 11. November 2018, 22:30
SPS: Eher Ja

Re: N' Abend

Beitragvon Schneegeflüster » 6. Dezember 2018, 22:07

Kalliope hat geschrieben:Hallo @Schneegeflüster,
schöner Nick. Wäre toll, wenn er auch gleich ein Omen wäre für die kommenden Tage :).
Einen guten Aufenthalt Dir hier.

Danke. Und stimmt, Schnee wäre wirklich etwas feines. Er entrückt die Außenwelt auf diese besondere, subtile Weise in eine gewisse Distanz, die gerade heilsam wäre - ich hoffe mit dir

Themis
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1249
Registriert: 26. Dezember 2016, 17:16
SPS: Ja

Re: N' Abend

Beitragvon Themis » 6. Dezember 2018, 22:26

Und macht die Welt schön still, der Schnee. :)
Wut ist ein nützliches Gefühl, wenn es darum geht, zu überleben.
Beatrice Mtetwa

Be yourself; everyone else is already taken. :stern:
Oscar Wilde

Schneegeflüster
interessiert
interessiert
Beiträge: 34
Registriert: 11. November 2018, 22:30
SPS: Eher Ja

Re: N' Abend

Beitragvon Schneegeflüster » 6. Dezember 2018, 22:38

Themis hat geschrieben:Und macht die Welt schön still, der Schnee. :)

Das stimmt. Gleichzeitig ist mir diese Stille auf eine Weise aber auch anstrengend, weil sie mich dazu verleitet, mich mehr in mir selbst zu verlieren, als das so schon der Fall ist. Aber wie Schopenhauer schon sinngemäß sagte: Glück ist nicht mehr als die Abwesenheit von Langeweile

bahnhof
aktiv
aktiv
Beiträge: 81
Registriert: 4. August 2015, 15:40
SPS: Ja

Re: N' Abend

Beitragvon bahnhof » 6. Dezember 2018, 23:39

Wenn man sich mir 17 schon eine passende Schublade gesucht hat, ist die Gefahr der selbsterfüllenden Prophezeiung natürlich besonders hoch und wohl auch unvermeidlich.
Zurückblickend würde ich dir raten, mehr zu wagen und nicht immer den bequemsten Weg zu gehen, auch wenn's weh tut. Gerade wenn man jung ist, könnte es sein, dass man doch noch umlernen kann, dass Erfahrungen einen doch noch erreichen können.
Alternativ wäre es eventuell interessant, die Sache "offiziell" zu machen und dann gezielt nach einem geschützten Bereich zu suchen, wo man trotz seiner Eigenarten ein einigermaßen erstrebenswertes Dasein fristen kann. Solange jemand die Hand über einen hält ist man dann vielleicht zu Großem fähig, aber zumindest für Reichtum sollte es reichen.

tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 2110
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: N' Abend

Beitragvon tiffi » 7. Dezember 2018, 00:01

Schneegeflüster hat geschrieben:
Themis hat geschrieben:Und macht die Welt schön still, der Schnee. :)

Das stimmt. Gleichzeitig ist mir diese Stille auf eine Weise aber auch anstrengend, weil sie mich dazu verleitet, mich mehr in mir selbst zu verlieren, als das so schon der Fall ist. Aber wie Schopenhauer schon sinngemäß sagte: Glück ist nicht mehr als die Abwesenheit von Langeweile
Das kommt mir bekannt vor, wenn die Stille und Distanz mich zu sehr auf mich zurückwirft, und es dann die Grenze
zum Angenehmen überschreitet. Erholsam ist der Zustand im nachhinein dann trotzdem oft, in der Stille.

Themis
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1249
Registriert: 26. Dezember 2016, 17:16
SPS: Ja

Re: N' Abend

Beitragvon Themis » 7. Dezember 2018, 05:38

tiffi hat geschrieben:
Schneegeflüster hat geschrieben:Aber wie Schopenhauer schon sinngemäß sagte: Glück ist nicht mehr als die Abwesenheit von Langeweile
Das kommt mir bekannt vor, wenn die Stille und Distanz mich zu sehr auf mich zurückwirft, und es dann die Grenze
zum Angenehmen überschreitet. Erholsam ist der Zustand im nachhinein dann trotzdem oft, in der Stille.
Heißt wohl, dass der gute Schopenhauer das Glück :feiern: hatte, dass ihm Depressionen oder sonstige quälende Stimmungen fremd waren. Noch nie im Leben war mir langweilig ... Es ist doch immer was zum Denken da.

Ja, erholsam. Zu viel Eigenes und Stille erzeugt zwar manchmal ein Gefühl der Verlorenheit (@ tiffi: Weiß nicht, ob Du das mit der "Grenze zum Angenehmen" meintest?); aber bringt einen doch wieder ins Gleichgewicht.

Hätte man diese Phasen nicht, käme man ja völlig aus der Eigendrehung heraus. :rätseln:
(Es gibt natürlich Leute, die das als wünschenswert ansehen würden.)
Wut ist ein nützliches Gefühl, wenn es darum geht, zu überleben.
Beatrice Mtetwa

Be yourself; everyone else is already taken. :stern:
Oscar Wilde


Zurück zu „Vorstellung/Abschied“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste