Schizoide Freizeitgestaltung...

Ein Leben in (völliger) Isolation? Du bist sehr introvertiert, ängstlich-vermeidend oder gar schizoid? Wie gehst du damit um?
Benutzeravatar
maverick73
suchend
suchend
Beiträge: 6
Registriert: 19. Juli 2018, 13:25
SPS: Ja

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon maverick73 » 13. August 2018, 17:13

Freizeitgestaltung? Ok, mal sehen. Früher habe ich mich mit Astronomie beschäftigt und habe mir ein ordentlichen Reflektor besorgt. Den benutze ich seit Jahren allerdings als ziemlich teuren Kleiderständer.

Dann schraube ich an Computern rum, tausche dies und das. Das sehe ich aber weniger als Hobby, es ist mehr eine Notwendigkeit.
Dann fahre ich viel Fahrrad, hier in der Gegend gibt es viel Natur und wenig Mensch. Ist aber ebenfalls mehr eine Notwendigkeit, weil ich das meistens mit Einkaufen kombiniere.

Und als richtiges notwendiges Übel, treibe ich Sport und betätige mich in Muskelaufbautraining. Damit kann ich meine Aggressionen sehr gut kanalisieren und ich will nicht am Rollator enden.

Zusätzlich habe ich noch eine Ps3, die richtig eingestaubt ist. Ich dachte daran, mir auch eine Ps4 zuzulegen, sehe aber keinen Sinn darin, da die auch nur einstauben würde. Wenn ich etwas Spiele, dann auf dem Rechner.
Das könnte man durchaus als Hobby betrachten, allerdings dient so etwas nicht als Entspannung und Freude, sondern lenkt mich von meinem Kopfkino ab. Also wohl mehr eine Ablenkung.

Tja, dann habe ich wohl keine wirklichen Hobbys, aber immerhin Beschäftigung.

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 787
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon Maikäfer » 31. August 2018, 09:12

Hab einen Mail -Account aufräumen wollen und gelesen, dass wer Bienenvölker verkauft und die Anzeige noch frisch ist.
Wie immer Wunder was gemeint aber die orangen angetatschten Mischlinge die ich vielleicht selber mal in die Gegend brachten sind auch gut. Hab ein starkes Volk bekommen und einen schwachen Ableger der vor zwei Tagen auf der Kippe stand , weil ich wieder zu viel wollte.
Möchte am Sonntag nachschauen ob Königin Anabel :stern: noch da ist.

Jetzt ist es wichtig die Varroa -Milbe aus zu bremsen, sodass gesunde Winterbienen sich entwickeln können.

:erklärbär1: Sommer und Winterbienen sollen unter dem Mikroskop wie zwei unterschiedliche Arten ausschauen.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller
Mit einer Gruppe die sich selbst beschäftigen kann - komme ich zurecht!

Helen
engagiert
engagiert
Beiträge: 140
Registriert: 17. Januar 2016, 09:33
SPS: Ja

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon Helen » 1. September 2018, 07:53

Hallo,Maikäfer, ich hatte auch mal Bienen, aber würde doch nie im Herbst welche kaufen. Dann muss man sie doch über den Winter bringen.Dann lieber im Frühling......Wieviel Völker hast du?War es ein gutes Bienenjahr?
Mir sind die 2 Völker über den Winter eingegangen, und habe mich nicht mehr aufgerafft neue anzuschaffen.

tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1642
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon tiffi » 1. September 2018, 20:28

Helen hat geschrieben:Hallo,Maikäfer, ich hatte auch mal Bienen, aber würde doch nie im Herbst welche kaufen. Dann muss man sie doch über den Winter bringen.Dann lieber im Frühling......Wieviel Völker hast du?War es ein gutes Bienenjahr?
Mir sind die 2 Völker über den Winter eingegangen, und habe mich nicht mehr aufgerafft neue anzuschaffen.
Wie geht denn das mit den Bienen im Winter? Sterben nicht die meisten sowieso vor dem Winter, außer die Königin?
Und muss man da irgendwelche Vorkehrungen treffen, damit die überlebt?


Zurück zu „Schizoide Wesenswelten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste