SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Ein Leben in (völliger) Isolation? Du bist sehr introvertiert, ängstlich-vermeidend oder gar schizoid? Wie gehst du damit um?
Benutzeravatar
2ost
erfahren
erfahren
Beiträge: 478
Registriert: 10. August 2019, 13:43
SPS: Ja

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon 2ost » 27. Dezember 2020, 21:39

Kalliope, wenn ich die dazu mal gesehene Reportage recht erinnere, müsste man das in jedem Hörgeräteladen machen lassen können, inkl. Beratung und Co.
„Im Kampf zwischen dir und der Welt sekundiere der Welt.“ — Franz Kafka

Kalliope
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1205
Registriert: 18. Dezember 2015, 21:33
SPS: Nein

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon Kalliope » 27. Dezember 2020, 23:47

Danke @2ost!
Dann werde ich das Projekt auch mal angehen.
Wobei mir das Wachs-Ohropax bereits sehr gute Dienste leistet.
"In Wirklichkeit ist der andere Mensch Dein empfindlichstes Selbst in einem anderen Körper" Khalil Gibran
"Das Ideal einer vollkommenen Gesundheit ist bloß wissenschaftlich interessant. Krankheit gehört zur Individualisierung." Novalis

Benutzeravatar
2ost
erfahren
erfahren
Beiträge: 478
Registriert: 10. August 2019, 13:43
SPS: Ja

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon 2ost » 16. März 2021, 16:55

Hab mir welche anfertigen lassen, und als ich mit denen drin noch das Ticken meiner Wanduhr hören konnte, die reklamiert und kann, die tragend, nun aber immer noch normal mit anderen mich unterhalten und ergo alles - wenn auch vielleicht etwas leiser - um mich herum weiter hören. Ich werde die jetzt zwar behalten, weil erst einmal besser als gar nichts, aber ein Fehlkauf war es für mich wohl dennoch. Mal schauen, was aktiv geräuschdämpfende Kopfhörer da vielleicht mehr reißen können. :genervt:
„Im Kampf zwischen dir und der Welt sekundiere der Welt.“ — Franz Kafka

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 1440
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon sdsdsdsv » 16. März 2021, 19:18

Oh. :( Danke für die Rückmeldung, 2ost.

austerl
aktiv
aktiv
Beiträge: 67
Registriert: 9. Februar 2019, 16:18
SPS: Ja

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon austerl » 17. März 2021, 16:17

bahnhof hat geschrieben:Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell das vermeintlich perfekt eingerichtete Leben mit SPS aus den Fugen gerät, wenn die äußeren Bedingungen sich plötzlich und unerwartet verändern.
Ich würde das Thema spät gern nochmal ganz kurz aufgreifen, weil ich die Erfahrung in der Art, wie sie beschrieben ist, auch kenne, ich sie für mich aber eher nicht als psychotisch beschreiben würde, sondern mehr als panisch; mit der man zwar in einer gewissen Wahnstimmung ist, die man aber sozusagen isolieren kann: Das heißt, man fürchtet weder selbst, völlig in sie hineingezogen zu werden, noch würden andere einen als psychotisch wahrnehmen, wenn sie die Situation miterlebten – nervlich überangespannt, aber doch noch nicht psychotisch. Mich beunruhigt die Frage auch immer wieder, gelange aber für mich in der Regel zu der Überzeugung, dass ich mich mehr entspannen muss (z.B. einen weiteren langen Spaziergang machen), und habe nur für den Moment die Befürchtung, ich könnte tatsächlich in einen Wahn verfallen. Wie klar man hier unterscheiden kann, bleibt für mich offen, eine gewisse Unruhe bestehen. Dass eine im Panischen sozusagen gebundene und eingehegte „Wahnstimmung“ (dass man in Folge einer äußeren Veränderung immer wieder mal an den Punkt einer begründbaren akuten Wahn-Befürchtung kommt) mit der SPS zusammenhängt, ist mein Eindruck…

Benutzeravatar
2ost
erfahren
erfahren
Beiträge: 478
Registriert: 10. August 2019, 13:43
SPS: Ja

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon 2ost » 3. April 2021, 15:45

Korrektur zum maßangefertigten In-Ear-Gehörschutz hier:
2ost hat geschrieben:aber ein Fehlkauf war es für mich wohl dennoch.
Die Akustikunterdrückung ist zwar Meilen von dem entfernt, was ich mir erhofft hatte, aber es bedeutet für mich anscheinend grad doch den Unterschied zwischen "Es kotzt mich nur an, dass der Nachbar seinen Elekrtoschrott (er würde es wohl "Musik" nennen) ewig laut und stakkatohaft die Nachbarschaft beschallen lässt!" (Istzustand gerade mit den Teilen eingesetzt) und ernsthaft selbst- oder auch fremdgefährdendem Verhalten, das sonst ev. hätte Thema hier werden können. *Wünsche mir gerade ein Heim, irgendwo im Nirgendwo, wo auf aberhunderten von Meilen keine einzige Menschenseele zu finden ist.*
„Im Kampf zwischen dir und der Welt sekundiere der Welt.“ — Franz Kafka

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 1440
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon sdsdsdsv » 3. April 2021, 17:23

Na wenigstens etwas. Was hört man denn statt dessen? Rauschen oder die laufende Musik? Habe so etwas noch nicht in der Hand gehabt.

Benutzeravatar
2ost
erfahren
erfahren
Beiträge: 478
Registriert: 10. August 2019, 13:43
SPS: Ja

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon 2ost » 3. April 2021, 20:34

Ich kann es schwer erklären. Es sind halt einfach nur passgenaue Silikonohrstöpsel. Das ist vielleicht damit vergleichbar, sich die Finger nicht ganz auf Anschlag in die Ohren zu stecken und aber immer noch den Fernseher hören zu können, ohne am Ton drehen zu müssen, den Kühlschrank summen zu hören, wann immer man die Küche betritt usw. Anscheinend wird aber das, was durch die Wände an Schall ans Ohr dringt, doch stärker noch weggefiltert. Ich hör den direkten Nachbarn damit teilweise immer noch, aber so leise dann, das ich's kognitiv, mit Glück, noch ignorieren kann. (Aktive geräuschunterdrückende Kopfhörer werde ich mir erst posstcovid kaufen, da ich die bei dem Preis vorher ausprobieren will, ehe ich dafür Geld auf den Tisch lege.)
„Im Kampf zwischen dir und der Welt sekundiere der Welt.“ — Franz Kafka

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 1440
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

Re: SPS und Psychose: Geräusche (+Weihnachtsgeschichte)

Beitragvon sdsdsdsv » 3. April 2021, 20:47

Ach so. Danke!


Zurück zu „Schizoide Wesenswelten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste