Hey miteinander

Bist du neu eingetroffen oder hast du vor uns wieder zu verlassen?
Hier kannst du dich vorstellen bzw. verabschieden.
nalonsirhC
suchend
suchend
Beiträge: 7
Registriert: 22. März 2018, 20:17
SPS: Eher Ja
Wohnort: NRW

Hey miteinander

Beitragvon nalonsirhC » 7. April 2018, 21:10

Hi zusammen,

wollte mich mal kurz vorstellen. Ich bin der Fred und mir seit kurzem zu 99% sicher eine Schizoide PS zu haben. Bewusst sage ich nicht "an einer zu leiden", da es keinen Leidensdruck gibt, im Moment jedenfalls nicht. Vor ein paar Wochen ist eine Freundschaft in die Brüche gegangen und bei der Aufarbeitung ist mir als Möglichkeit für mein „unpassendes“ Verhalten SPS in den Sinn gekommen. Die fragliche (platonische) Freundin hat das auch mal so in den Raum geworfen, was mich im ersten Moment zunächst mächtig vor den Kopf gestoßen hat…nach einigen Recherchen zu dem Thema sieht es allerdings (wie erwähnt) sehr danach aus, dass diese Diagnose auf mich zutrifft.

Ohne euch jetzt – gleich zur Begrüßung – mit meiner Lebensgeschichte langweilen zu wollen, war ich schon immer Eigenbrötler und meine Freizeit verbringe ich nach wie vor am liebsten mit mir selbst. Das Grundbedürfnis nach menschlicher Nähe scheint mir ebenso zu fehlen, wie diverse andere, euch wohl altbekannte Grundcharakteristika, die einen Menschen als soziales Wesen nun Mal definieren. Auch in der Familie gab es einige „komische Vögel“, die sich im gleichen Maße Verhalten haben wie ich es tue, eine genetische Prädisposition ist also da. Beruflich wirkt sich das Ganze nicht aus, da funktioniert es im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzen normal und reibungslos...

Da ich mehr über dieses Thema erfahren möchte, insbesondere über den täglichen Umgang mit dieser Störung und wie andere ihn meistern und welche Aspekte SPS beinhaltet auf die ich wahrscheinlich von mir aus nie kommen würde, habe ich mich nun angemeldet und bin gespannt was auf mich zukommt. So long :erklärbär2: (cool, Markus Maria Profitlich ist auch hier :lachen: )

MfG
Fred
"Born too late to explore the world
Born too soon to explore the stars
Born just in time to witness Roger Federer play tennis"

Benutzeravatar
Schattentanz
Moderator
Moderator
Beiträge: 1118
Registriert: 16. Januar 2013, 17:02

Re: Hey miteinander

Beitragvon Schattentanz » 13. April 2018, 02:07

Hallo Fred,

im Gegensatz zu deinem Nick ist "Fred" verblüffend schlicht als Name. Aber sehr gut, das vereinfacht die Anrede. [;)]

Was bedeutet dein Nick "nalonsirhC"?

Hierüber bin ich gestolpert:
nalonsirhC hat geschrieben: Vor ein paar Wochen ist eine Freundschaft in die Brüche gegangen und bei der Aufarbeitung ist mir als Möglichkeit für mein „unpassendes“ Verhalten SPS in den Sinn gekommen. Die fragliche (platonische) Freundin hat das auch mal so in den Raum geworfen
Ich kenne deine ehemalige Freundin nicht und die Details, nur würde ich solche Laien"diagnosen" mit Skepsis behandeln. Vor allem, wenn die just dann kommen, wenn man mit demjenigen gerade einen Konflikt hat oder ihm irgendwie vor den Kopf gestoßen hat oder einfach nur anders tickt als der andere. ... Die Rückmeldung deiner ehemaligen Freundin und deine eigene Einschätzung muss aber nicht deshalb per se falsch sein; ich würde sie nur nicht - ich nenne es mal - als absolut setzen. (Zumal es auch Überschneidungen zwischen einer schizoiden Persönlichkeit(sstörung) u. a. mit Asperger gibt und Laien meistens für etwas, das ihnen an einem aufgefallen ist, den nächstpassenden Begriff nehmen, der ihnen bekannt ist. Wenn jemand für ungewöhnliches Verhalten nur das Störungsbild Autismus kennt, bist du bei dem eben ein "Autist".)

So aber ich will dich nicht belehren (auch wenn das evtl. so wirkt [:P]). Für die Teilnahme hier ist eine Diagnose SPS auch nicht erforderlich, es reicht, wenn du mit den Themen und der Art hier etwas anfangen kannst. Wenn dir das für dich weiterhilft, etwas bei dir besser zu verstehen oder Menschen, denen es ähnlich geht/die das kennen zu finden, wäre selbst eine etwaige "Falscheinordnung" unschädlich. (Und vieles ist auch einfach schwammig und nicht trennscharf einzuordnen. <= sage ich jetzt mal so als Laie :teufel: )

Daher:
Herzlich willkommen im Forum. :Ballon:
Wer nie vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke.

nalonsirhC
suchend
suchend
Beiträge: 7
Registriert: 22. März 2018, 20:17
SPS: Eher Ja
Wohnort: NRW

Re: Hey miteinander

Beitragvon nalonsirhC » 13. April 2018, 19:34

Hi Schattentanz!
Schattentanz hat geschrieben:Was bedeutet dein Nick "nalonsirhC"?

Wenn du dir die Buchstaben nochmal etwas genauer ansieht, kommst du bestimmt "dahinter" ;) ;)
nalonsirhC hat geschrieben:Ich kenne deine ehemalige Freundin nicht und die Details, nur würde ich solche Laien"diagnosen" mit Skepsis behandeln. Vor allem, wenn die just dann kommen, wenn man mit demjenigen gerade einen Konflikt hat oder ihm irgendwie vor den Kopf gestoßen hat oder einfach nur anders tickt als der andere. ... Die Rückmeldung deiner ehemaligen Freundin und deine eigene Einschätzung muss aber nicht deshalb per se falsch sein; ich würde sie nur nicht - ich nenne es mal - als absolut setzen. (Zumal es auch Überschneidungen zwischen einer schizoiden Persönlichkeit(sstörung) u. a. mit Asperger gibt und Laien meistens für etwas, das ihnen an einem aufgefallen ist, den nächstpassenden Begriff nehmen, der ihnen bekannt ist. Wenn jemand für ungewöhnliches Verhalten nur das Störungsbild Autismus kennt, bist du bei dem eben ein "Autist".)

Sie selbst studiert Psychologie, was sie aber natürlich nicht zu einer Expertin auf dem Gebiet macht, das ist klar. Ich bin anschließend etwas mehr "in mich gegangen" und habe vieles aus meiner Vergangenheit nochmals mit anderem Blick betrachtet. Die Schnittmenge der erfüllten Kriterien gemäß ICD und DSM hat mich erstaunt und vieles was früher so passiert (und vor allem nicht passiert) ist, ergibt im Lichte dieser Kriterien einen neuen Sinn. Auch andere Störungen im gleichen Bereich (F60.x) habe ich mir genauer angeschaut, bin dort aber nicht direkt fündig geworden, was meine Verhaltensmuster angeht. Um mich allerdings abzusichern ob ich denn nun einen SEHR ausgeprägten Persönlichkeitsstil habe (davon bin ich inzwischen überzeugt) oder tatsächlich ne Störung mit "Brief und Siegel", werde ich in ein paar Wochen einen Termin bei einem Experten wahrnehmen.
Ich bin generell ein eher skeptischer Typ, was solche Selbsttests angeht - sind die in deinen Augen seriös und verlässlich? Oder gibt es da bessere und schlechtere, im Netz??
Schattentanz hat geschrieben:Herzlich willkommen im Forum. :Ballon:

Danke :alien:
"Born too late to explore the world
Born too soon to explore the stars
Born just in time to witness Roger Federer play tennis"

Benutzeravatar
tournesol
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 963
Registriert: 23. Februar 2012, 17:01
Wohnort: Berlin

Re: Hey miteinander

Beitragvon tournesol » 14. April 2018, 09:28

Hallo lieber Fred !

Herzlich Willkommen ! Schön, dass Du hergefunden hast, finde ich .
L.G. Tournesol

Benutzeravatar
Schattentanz
Moderator
Moderator
Beiträge: 1118
Registriert: 16. Januar 2013, 17:02

Re: Hey miteinander

Beitragvon Schattentanz » 15. April 2018, 16:36

nalonsirhC hat geschrieben:Wenn du dir die Buchstaben nochmal etwas genauer ansieht, kommst du bestimmt "dahinter" ;) ;)

Jetzt wo du es sagst ... . :verlegen: [;)]

Dein Weg bzgl. der Frage "SPS oder nicht?" klingt sehr vernünftig. Das wirkt auf mich dann doch alles andere als vorschnell in die Richtung gedacht. Insofern Pardon für meine kritischen Worte im ersten Beitrag.

nalonsirhC hat geschrieben:Ich bin generell ein eher skeptischer Typ, was solche Selbsttests angeht - sind die in deinen Augen seriös und verlässlich? Oder gibt es da bessere und schlechtere, im Netz??

Ich finde solche Selbsttests als groben Anhaltspunkt hilfreich, wo man möglicherweise bestimmte Eigenarten oder Auffälligkeiten hat und um diese etwas besser zu verstehen bei sich vom Grundmuster dahinter, aber gerade bei den kostenlosen Online-Tests würde ich da persönlich nicht so viel drauf geben damit bei sich Störungen erkennen zu können. Das ist aber nur meine persönliche Sicht dazu.

Bezüglich deiner Frage zur Verlässlichkeit von solchen (Selbst-)Tests dürfte diese Erläuterung eines Facharztes für Psychiatrie und Psychotherapie hier für dich sehr interessant sein. Auf die verlinkte Seite komme ich unten noch zurück.

Wir hatten das Thema psychologische Selbstests auch im Forum z. B. hier . Evtl. ist auch hier etwas für dich Interessantes dabei: klick oder klick2 oder klick3 oder klick4 oder klick5 oder klick6

Persönlich finde ich das Modell von Sachse sehr eingängig. Der hat online einen Teil seiner Folien zu verschiedenen Persönlichkeitsstörungen eingestellt. Den Link dazu findest du z. B. hier.

Daneben kann ich diese Seite generell sehr empfehlen: seele-und-gesundheit. Im Forum hier erwähnt. Auf der verlinkten Seite gibt es auch Selbsttests.
Wer nie vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke.

nalonsirhC
suchend
suchend
Beiträge: 7
Registriert: 22. März 2018, 20:17
SPS: Eher Ja
Wohnort: NRW

Re: Hey miteinander

Beitragvon nalonsirhC » 15. April 2018, 22:47

Super, hab vielen Dank!!
Werde mal ein wenig stöbern :winken:
"Born too late to explore the world
Born too soon to explore the stars
Born just in time to witness Roger Federer play tennis"


Zurück zu „Vorstellung/Abschied“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bl@ubaer und 0 Gäste