"Secret schizoid"... "hidden schizoid"...

Ein Leben in (völliger) Isolation? Du bist sehr introvertiert, ängstlich-vermeidend oder gar schizoid? Wie gehst du damit um?
Themis
erfahren
erfahren
Beiträge: 387
Registriert: 26. Dezember 2016, 17:16
SPS: Ja

Re: "Secret schizoid"... "hidden schizoid"...

Beitragvon Themis » 22. April 2017, 20:41

Chrome hat geschrieben:Wenn niemand weiß was mit dir los ist, kann sich auch niemand so verhalten wie es für dich am wohlsten ist. D. h. ständige Umarmungen (etwas was ich nur von einigen wenigen Menschen ok finde).
Es wird immer Momente geben, an denen der Vorhang fällt und dann ist es für deine Mitmenschen umso verwirrender.

So hab ich das früher auch wahrgenommen und mich damit erst recht unwohl gefühlt. Umarmungen sind mir immerhin meist erspart geblieben, da meine starre Körperhaltung schon zu abschreckend war. :-8

Aber um wenigstens zu vermeiden, dass ich dann irgendwann plötzlich (und für die anderen überraschend - für mich nicht) "den Vorhang fallen lassen" und mich völlig zurückziehen muss, setze ich seit einigen Jahren klare Grenzen. "Ich hab gerade keinen Nerv, mich zu unterhalten" kann da schon reichen und wirkt nicht mal "verschroben", sondern eher vielleicht müde o. ä. - Gründe, die jeder versteht. Denn die Menschen erwarten zum Glück immer das Naheliegende ...

Das war anfangs schwer, geht mir jetzt aber leicht von der Hand. Mir schafft es die nötige Distanz, kränkt aber Andere möglichst wenig und sieht auch nicht so nach "prinzipieller Ablehnung" aus.
Everything is nothing, and nothing is everything. (Quelle strittig) :alien:

Chrome
interessiert
interessiert
Beiträge: 46
Registriert: 22. Februar 2017, 18:55
Wohnort: München

Re: "Secret schizoid"... "hidden schizoid"...

Beitragvon Chrome » 24. April 2017, 23:29

Genau gesehen lügst du damit gar nicht. zumindest mir raubt es immer den letzten Nerv, wenn ich mich dazu gezwungen sehe mich in einer Gruppe zu unterhalten. Angefangen bei wortlosigkeit bis hin zu Herz-rasen.
Anscheinend wirke ich sehr offen und kontaktfreudig. Gestern beim Schwimmen wollte sich eine Freundin sogar auf meine Schultern setzen obwohl wir uns erst knappe 2 Tage kennen.

Diogenes27
interessiert
interessiert
Beiträge: 15
Registriert: 9. Januar 2017, 00:21
SPS: Vielleicht

Re: "Secret schizoid"... "hidden schizoid"...

Beitragvon Diogenes27 » 29. Mai 2017, 00:35

Also, ich arbeite im sozialen Bereich und ich habe schon als Kind die Fertigkeit gehabt auf Fragen wie was ich am Wochende so mache mittels von selektiven fehlinformationen zu antworten ...Storys von Partys und co zu entwerfen. Auch hilft es manchmal zu erwaehnen "ein bekannter von mir"..oder bestehendes zu erweitern. Soetwas bezieht sich natürlich nur auf solche Smalltalk Gespraeche bei denen die Wahrheit dazu fuehren wuerde, dass du negativ selektiert wirst. Auch mach ich, dass nicht gerne und wenn jemand mir naeher kommt bin ich meistens sehr ehrlich ( was dann fast immer sehr negativ gesehen wird... ich mach soetwas nur um in der Kommunikation zu bleiben ). Da ich oftmals Kommunikation als ein Experiment betrachte finde ich auch an unerwarteten antworten gefallen. Wobei ich meine Probleme habe wenn ich mit Menschen deren Dialog ich Ihnen 1 zu 1 fast vorschreiben kann rede solche Menschen langweilen mich nicht nur sondern sie verärgern mich (: .

Auch kann ich anderen Menschen meine Gefuehle mitteilen. Womit ich aber ein Problem habe : wenn diese mir ein Gefuehl widerspiegeln. Dann kommt meist: das warum ? ..bzw. fuehle ich mich dann sehr komisch. Wenn eine Person zu mir sagen wuerde ich liebe dich und ich auch nur etwas dass selbe empfinde. Wuerde ich vermutlich erst mit rueckzug reagieren und danach unbeobachtet ausrasten, im Kreislaufen etc. ...

Lyeve
suchend
suchend
Beiträge: 9
Registriert: 12. Juli 2016, 22:23
SPS: Eher Ja
Wohnort: Bonn

Re: "Secret schizoid"... "hidden schizoid"...

Beitragvon Lyeve » 10. August 2017, 09:52

Ich wirke auch auf den ersten Blick recht kontaktfreudig. Bin es teilweise sogar. Ich interessiere mich sehr für Psychologie und wenn jemand eine interessante Störung hat, hab ich erstmal Spaß am Kontakt.
Wenn aber irgendwann die Themen nicht mehr bei Psychologie liegen, melde ich mich nicht mehr und suche Ausreden, um mich nicht mehr mit der Person treffen zu müssen. Jedes Mal denk ich mir dann "Was hab ich nur getan? Jetzt hab ich den an der Backe!"
Drynke a litel tea!
Reade about the past!
Staye yn tonighte!

tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 959
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: "Secret schizoid"... "hidden schizoid"...

Beitragvon tiffi » 11. August 2017, 06:26

Hallo Lyeve,
das wäre dann das positive, wenn du (andere?) Schizos auf Psychoweise mal studieren solltest.
Die hast du dann nicht an der Backe. :erklärbär1:

Hmm, aber das meine Motivation selten das "übliche Sozialverhalten" ist, und
dass man bei Interesse mal schnell auf die sozialen Schienen kommt, die zuviel
werden, das kenne ich auch zu gut.
Wie - mich mit der Kollegin über eine Sichtweise austauschen, und die ist gleich so
erfreut, dass ich unbedingt mit auf den Betriebsausflug soll.

Für mich ist der Austausch alleine genug, von mir aus kann dann wieder wochen- oder
monatelang Funkstille herrschen.

Aber wenn man nach außen nicht extrem komisch wirkt, können andere das nicht
verstehen.
Ein Bekannter von mir hatte schon die Idee, ich sollte mich vielleicht nach außen so
zeigen, dass ich das Bild der anderen erfülle, die ist ganz komisch.

Der Maßstab meiner Kollegen z B ist "komische Leute sind wie bei Big Bang Theory".
Wenn ich in diese Serie reingucke, muss ich reiern, sowas gestelztes und affiges.

Aber wahrscheinlich müsste ich den weiblichen Nerd machen mit dicker Brille, komischem Dutt
und dickem Flanellrock oder so und irgendwelche Ticks entwickeln, damit nach außen
ankommt, "die möchte kein normales Sozialleben".
Das würde ich aber end anstrengend und unnatürlich empfinden. keine Energie für sowas....


Zurück zu „Schizoide Wesenswelten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast