Einsamkeit!?

Die Gegenüberstellung der schützenden Distanz und dem Aufbau zwischenmenschlicher Beziehungen.
Benutzeravatar
AlleinunterMenschen
engagiert
engagiert
Beiträge: 185
Registriert: 24. Januar 2014, 12:25
SPS: Ja

Re: Einsamkeit!?

Beitragvon AlleinunterMenschen » 23. August 2014, 02:15

Hm, sieht so aus, als wäre ich die Einzige, die sich nicht einsam fühlt. Könnte aber natürlich auch daran liegen, dass ich nie allein gelebt habe. Ich kann mir zwar nicht wirklich vorstellen, dass ich dann das Gefühl von Einsamkeit hätte, aber ich weiß es eben nicht mit Sicherheit. Das ist also eine Erfahrung, die ich nie gemacht habe, die mich allerdings durchaus reizt.
Ich fühle mich aber manchmal sehr allein mit der Tatsache, eben anders zu sein. Da ist niemand, der wirklich versteht. Aber das kann ich wohl auch nicht erwarten.

Benutzeravatar
Schattentanz
Moderator
Moderator
Beiträge: 1073
Registriert: 16. Januar 2013, 17:02

Re: Einsamkeit!?

Beitragvon Schattentanz » 23. August 2014, 05:02

15. Aug 2014, 01:36 » WWSCDneutrino hat geschrieben:1. Habt ihr je Einsamkeit oder etwas ähnliches empfunden?
Wieso?
Wann?

So etwas ähnliches mal in Form dieses "Alien-Gefühls" als Jugendliche, als mir bewusst wurde, dass meine Abweichung von den Menschen um mich herum größerer Art sein muss, selbst meine Eltern mich in insofern wesentlichen Teilen meiner Selbst nicht verstehen (bei ansonsten gutem Kontakt) und das kein vorübergehender Zustand ist (zusammengefasst).

Wenn ich räumlich-situativ alleine gewesen bin, habe ich mich nie einsam gefühlt. Ich habe in mir immer eine Heimat gehabt und alleine den besten Zugang dazu. Manchmal braucht nur der Übergang eine Weile, wenn ich vorher viel Zeit mit anderen verbracht habe oder sonstwie von der äußeren Welt gestresst bin. Allerdings bekomme ich es nicht hin, in beiden Welten zugleich anwesend zu sein von meiner Aufmerksamkeit her; entweder bin ich (primär) auf die Außenwelt konzentriert oder auf meine Innenwelt.
Zynismus: Der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Benutzeravatar
Nachtgängerin
Moderator
Moderator
Beiträge: 889
Registriert: 15. Dezember 2013, 05:42
SPS: Ja

Re: Einsamkeit!?

Beitragvon Nachtgängerin » 23. August 2014, 14:29

Ich empfinde keine Einsamkeit in Form von "ich wünsche mir andere Menschen". Wahrscheinlich liegt das daran, dass ich selten KEINE Menschen (und sei es nur auf der Straße) um mich habe. Wirklich isoliert war ich nie über längere Zeit.

Einsamkeit ist eher etwas Inneres. Manchmal erlebe ich mich als innerlich derartig separiert von den mich wie eine Woge umgebenden Menschen, dass ich mich frage, ob ich tatsächlich überhaupt existent bin - das erzeugt dann schon Einsamkeitsimpulse.
Und oft wünsche ich mir jemanden, der mich in meiner ganzen Persönlichkeit versteht, ohne zu reden oder zu interagieren - ist natürlich sinnlos.


Grüße.
Und dann wird die Dunkelheit zur Pforte.

Benutzeravatar
Jester
interessiert
interessiert
Beiträge: 23
Registriert: 31. Juli 2014, 02:06
SPS: Vielleicht
Kontaktdaten:

Re: Einsamkeit!?

Beitragvon Jester » 23. August 2014, 23:49

Ich mache seit einer Weile mal wieder die zweifelhafte Erfahrung.

Kurz gesagt und wenig Überraschend, ist das nicht immer angenehm. Gibt und gab genug Abende, an denen ich die erstaunlich weite Steppe meiner eigenen Wohnung nur zähneknirschend ertragen habe.

Früher bin ich da die selbe Schiene gefahren, die vermutlich vielen bekannt sein dürfte. Gemeinsam mit einem mehr oder weniger stark ausgeprägten Helfersyndrom einfach die Angel auswerfen, um das Loch in der Brust mit den Problemen und der Anerkennung von jemand anderem zu füllen. Natürlich bringt das nicht viel und das Ego wird von der wenig gehaltvollen Nahrung nur kurzfristig satt. Aber ist natürlich denkbar ungesund. Die eigene Schulter und Aufmerksamkeit zur Verfügung zu stellen, wenn man eigentlich selbst derjenige ist, der beides nötig hat.

So wie es jetzt ist, kann man es aushalten. Mal besser, mal schlechter. Niemals gut, aber irgendwie. Wobei ich durchaus zugeben muss, dass ein kleiner Teil von mir es als Freiheit genießt, so gut wie keinem Menschen etwas Schuldig zu sein. Meine Aufmerksamkeit hat plötzlich wieder wert. Wenn ich mich denn entscheide, sie jemandem zu schenken, statt sie billig an der Straßenecke für das Gefühl von ein bisschen Wärme auf der Haut zu verhökern. Sprich: Für mich persönlich, liegt ein Körnchen Selbstwert in der Entscheidung, einsam bzw. alleine zu bleiben. Mit der Betonung auf „bleiben“ und nicht „sein“.

War das zu abstrakt?
[align=center]"Because...I'm here. Because...I'm...still here..."[/align]

Jasmin
interessiert
interessiert
Beiträge: 30
Registriert: 20. August 2014, 12:45
SPS: Eher Ja
Wohnort: München

Re: Einsamkeit!?

Beitragvon Jasmin » 24. August 2014, 10:28

Ich finde es klingt logisch

Benutzeravatar
cerebrum
erfahren
erfahren
Beiträge: 332
Registriert: 2. November 2014, 01:03
SPS: Ja

Re: Einsamkeit!?

Beitragvon cerebrum » 2. November 2014, 22:17

ENORM einsam. Zumal ich kürzlich, ähm vor einem Jahr noch, die Möglichkeit hatte zum ersten mal mit vielen Leuten in Kontakt zu sein. Und es langsam gelernt hatte wie das geht und ich das vereinbare mit Erholphasen etc.. Jetzt sind diese Leute aber weg und ich fürchte, dass die wenigen Sozialskills, die ich mir da angeeignet hatte bald wieder Geschichte sind. Und ich quasi komplett zurückentwickle zu dem Stand vorher. Ein paar Kontakte muss man einfach haben. Damit man innerlich nicht verkümmert und noch ein paar wenige Stimulanz kommt von außen. Was dann die Innenwelt auch bereichert.
The world's smartest man poses no more of a threat to me than does its smartest termite.

Ceytlin
interessiert
interessiert
Beiträge: 34
Registriert: 26. Oktober 2014, 01:43
SPS: Ja

Re: Einsamkeit!?

Beitragvon Ceytlin » 3. November 2014, 23:46

Einsam fühle ich mich nur unter Menschen, nicht alleine. Und mit "unter Menschen" meine ich auch nicht, alleine irgendwo zu sein wo auch andere sind wie in einem Theater, Café etc. Alleine essen zu gehen oder ins Kino macht mir gar nichts aus.

Aber wenn ich in Gruppen gezwungen bin, mit anderen zu kommunizieren, dann fühle ich mich schnell einsam, einfach weil ich zu vielen Menschen keinen wirklichen Draht habe und mir unverständlich ist, wie man sich so lange über manche Dinge unterhalten kann. Da fühle ich mich einsam, weil selbst wenn bemüht teilzuhaben innerlich doch ausgeschlossen von allen.

Alleine bin ich hingegen gerne, das würde ich nicht als Einsamkeit bezeichnen. Ich lebe aber auch nicht ganz allein, sondern es gibt immer ein Minimum an Kontakt, aber ich lebe dennoch für mich, so fühle ich mich wohl, weder einsam noch bedrängt.

NoEvol
engagiert
engagiert
Beiträge: 211
Registriert: 22. Februar 2015, 11:51
SPS: Eher Ja
Wohnort: BRAUNschweig

Re: Einsamkeit!?

Beitragvon NoEvol » 22. Februar 2015, 12:44

Hi :)

Wirklich einsam fühle ich mich nur unter anderen Menschen, weil mir diese sehr fremd sind.
Ich kann mit ihrer "oberflächlichen Freundlichkeit" einfach nichts anfangen und ziehe eben Personen vor, die Ehrlich sind und die Wahrheit sagen.
Mit solchen Menschen komme ich sogar sehr gut klar, solange diese nicht beleidigend werden.

Das habe ich vor kurzem erlebt. Da wurde mein Aussehen massiv kritisiert, und ich habe bereits sehr viele Komplexe, die auf mein Aussehen bezogen sind, jetzt fühle ich mich noch unsicherer deswegen.
Aber ich denke, dass ich mir durch harte Arbeit und viel Sparen die ein oder andere plastische Operation leisten kann ^-^

Ich kann mich operieren lassen und werde dann schön. Innerlich hässliche Menschen bleiben eins : auf ewigkeiten hässlich. Und sobald diese Schönheit vergeht, sind sie einfach eins : nichts mehr Wert.

Ansonsten muss ich sagen, dass ich wenn ich allein bin, alles andere als einsam bin.
Ich denke, man muss nur mit sich selbst sehr gut zurechtkommen, um sich nicht einsam zu fühlen...
Und das tu ich ja, ich brauche einfach nur kognitiven Austausch, aber den braucht nahezu jeder.
Es ist einfach die "Ebene" des Austausches, die sich unterscheidet.

Vielen reichen Oberflächlichkeiten "und wie gehts dir?" - "Danke, gut, dir?" - "danke der nachfrage, auch gut! schönes wetter, findest du nicht?"

:( :begeistert:
Liebe Grüße

NoEvol

Lemur
erfahren
erfahren
Beiträge: 347
Registriert: 14. August 2013, 09:22
SPS: Ja
Wohnort: Freiburg

Re: Einsamkeit!?

Beitragvon Lemur » 23. Februar 2015, 04:19

Quälende Einsamkeit und Langeweile erlebe ich auch nur, wenn ich mit Menschen zusammen bin. Mit mir alleine fühle ich mich wohl, langweile mich nie und fühle mich im Prinzip auch nicht einsam, d.h. nicht in dem Sinne, dass ich darunter leide. Ich verspüre aber durchaus auch dann, wenn ich alleine bin, den Wunsch nach Austausch mit anderen - nicht immer, aber gelegentlich doch.

NoEvol
engagiert
engagiert
Beiträge: 211
Registriert: 22. Februar 2015, 11:51
SPS: Eher Ja
Wohnort: BRAUNschweig

Re: Einsamkeit!?

Beitragvon NoEvol » 23. Februar 2015, 08:30

23. Feb 2015, 04:19 » Lemur hat geschrieben:Quälende Einsamkeit und Langeweile erlebe ich auch nur, wenn ich mit Menschen zusammen bin. Mit mir alleine fühle ich mich wohl, langweile mich nie und fühle mich im Prinzip auch nicht einsam, d.h. nicht in dem Sinne, dass ich darunter leide. Ich verspüre aber durchaus auch dann, wenn ich alleine bin, den Wunsch nach Austausch mit anderen - nicht immer, aber gelegentlich doch.


Genauso ist das bei mir auch. Nur reicht mir da eben der Austausch über das Internet, weil ich real garnicht so wirklich mit den Menschen reden will :roll:
Liebe Grüße

NoEvol


Zurück zu „Isolation VS Kontakte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast