Seite 2 von 2

Re: Wollen Menschen belogen werden?

Verfasst: 29. November 2017, 19:30
von nevermore
Hallo foobar,

Die einen haben die Gabe, die Dinge genauso zu sehen, wie sie sind. Sie sehen glasklar, was gerade in diesem Moment situationsbedingt vor sich geht. Manipulation, Schmeichelei, eigene Vorteile erhaschen, etc. Das nenne ich Realismus, gesellschaftlich gesehen: Pessimismus.

Der andere Teil hat diese Gabe nicht.

Entweder sie manipulieren, oder werden manipuliert, entweder sie schmeicheln, oder werden umschmeichelt, entweder sie erhaschen Vorteile, oder werden übervorteilt etc. Das nenne ich "Das Leben".

Mir ist langweilig mit denen.

Re: Wollen Menschen belogen werden?

Verfasst: 6. Dezember 2017, 10:54
von Shaw
@foobar
Also ich denke, das hat weniger was mit Wahrheit hören wollen oder nicht zu tun als vielmehr mit unterschiedlichen Betrachtungsweisen. Du hast wohl Ansichten, die deine Internetbekannte als negativ empfindet. Jemand, der deine Ansichten teilt, wird das anders empfinden. Sprich, du hast einfach keine Seelengefährtin in ihr gefunden *zwinker*.

Es kommt auch drauf an, in welchem Maße man "negative" Ansichten vertritt. Ich komme mit Menschen, die überall Probleme sehen und sich über Gott und die Welt aufregen auch nicht klar. Aber nicht, weil ich mir die Welt rosarot denke, sondern weil ich Dinge so sein lassen kann, wie sie sind, wenn ich sie nicht aktiv ändern kann (naja, zumindest meistens).

LG shaw