Weihnachten - allein oder in Gesellschaft?

Die Gegenüberstellung der schützenden Distanz und dem Aufbau zwischenmenschlicher Beziehungen.
krebsi
engagiert
engagiert
Beiträge: 246
Registriert: 9. November 2013, 21:38
SPS: Eher Ja
Wohnort: Körper eines Menschen

Re: Weihnachten - allein oder in Gesellschaft?

Beitragvon krebsi » 3. Dezember 2014, 17:54

Also ich bestelle mir jedes Jahr zu Weihnachten einen Abend lang eine Prostituierte. Ich habe sonst keine sexuellen Beziehungen zu anderen Menschen außer mit mir selbst (obwohl ich hübsch und sportlich bin). Und einmal im Jahr möchte ich mir auch mal was schönes gönnen. Dann gebe ich auch richtig viel Geld aus obwohl ich sonst immer so Geizig bin und gebe mir mühe das alles perfekt wird und es auch an nichts fehlt. Das ist bei mir schon Jahre lang so Tradition und muss nach einem bestimmten Ritual ablaufen. :katze:

NowhereMan
engagiert
engagiert
Beiträge: 150
Registriert: 8. August 2013, 10:43
SPS: Ja

Re: Weihnachten - allein oder in Gesellschaft?

Beitragvon NowhereMan » 4. Dezember 2014, 01:09

16. Okt 2014, 13:45 » krebsi hat geschrieben:Die meisten Kriminellen sind natürlich nicht Schizoid sondern antisoziale Persönlichkeiten wie Kleinkriminelle, Taschendiebe, Prostituierte, Bankräuber, Betrüger, Totschläger usw.

18. Okt 2014, 17:10 » krebsi hat geschrieben:Kann man so auch sehen, wenn die Schl.... dabei Spaß haben ;)

3. Dez 2014, 17:54 » krebsi hat geschrieben:Also ich bestelle mir jedes Jahr zu Weihnachten einen Abend lang eine Prostituierte. Ich habe sonst keine sexuellen Beziehungen zu anderen Menschen außer mit mir selbst (obwohl ich hübsch und sportlich bin). Und einmal im Jahr möchte ich mir auch mal was schönes gönnen. Dann gebe ich auch richtig viel Geld aus obwohl ich sonst immer so Geizig bin und gebe mir mühe das alles perfekt wird und es auch an nichts fehlt. Das ist bei mir schon Jahre lang so Tradition und muss nach einem bestimmten Ritual ablaufen. :katze:

Hmmm ... was passt denn da jetzt gerade nicht so ganz zusammen ...??? :rätseln: :lachen:

krebsi
engagiert
engagiert
Beiträge: 246
Registriert: 9. November 2013, 21:38
SPS: Eher Ja
Wohnort: Körper eines Menschen

Re: Weihnachten - allein oder in Gesellschaft?

Beitragvon krebsi » 4. Dezember 2014, 13:59

@NowhereMan: Was Passt denn nicht???

Also ich sehe sehe jetzt nichts unpassendes an meinen 3 Beiträgen.

Es kommt ja auch auch darauf an, auf welchem Thema sich die Beiträge beziehen. Meine 3 Beiträge, die Du da rausgekramt hast sind ja aus verschiedenen Themenbereichen.

Vielleicht hast Du ja Schwierigkeiten, einzelne Zusammenhänge richtig zu differenzieren! :katze:

Benutzeravatar
Bambusbär
interessiert
interessiert
Beiträge: 41
Registriert: 11. November 2014, 18:17
SPS: Eher Ja
Wohnort: Holzminden

Re: Weihnachten - allein oder in Gesellschaft?

Beitragvon Bambusbär » 4. Dezember 2014, 14:10

Es kommt ja auch auch darauf an, auf welchem Thema sich die Beiträge beziehen. Meine 3 Beiträge, die Du da rausgekramt hast sind ja aus verschiedenen Themenbereichen.


Egal in welchem Zusammenhang: Dein Blickwinkel auf den Berufsstand Prostitution scheint durchgängig eher herablassend und abfällig betrachtend zu sein.

Aber Du gönnst Dir trotzdem eine zu Weihnachten.

Menchenverachtender geht's ja kaum.
[align=center]My home is my castle. Bild
Alte chinesische Weisheit schizoider Wesen[/align]

krebsi
engagiert
engagiert
Beiträge: 246
Registriert: 9. November 2013, 21:38
SPS: Eher Ja
Wohnort: Körper eines Menschen

Re: Weihnachten - allein oder in Gesellschaft?

Beitragvon krebsi » 4. Dezember 2014, 14:43

In vielen anderen Ländern ist nun mal die Prostitution gesetzlich verboten und dort gelten die auch demzufolge als kriminell.

Auch in Deutschland arbeiten die meisten Prostituierten schwarz und sind demnach kriminell. Ob ich nun eine bestelle, die schwarz oder rechtens arbeitet, kann ich ja nicht wissen und interessiert mich auch nicht weiter.

Ich bin auch nicht grundsätzlich gegen die Prostitution. Und bei mir haben die Prostituierten ja auch ihren Spass und geben mir sogar ihre privatnummern, weil es ihnen so gefallen hat. :katze:

Benutzeravatar
Bambusbär
interessiert
interessiert
Beiträge: 41
Registriert: 11. November 2014, 18:17
SPS: Eher Ja
Wohnort: Holzminden

Re: Weihnachten - allein oder in Gesellschaft?

Beitragvon Bambusbär » 4. Dezember 2014, 14:55

In vielen anderen Ländern...
Auch in Deutschland arbeiten die meisten Prostituierten schwarz...

Hach. Ich liebe solch fundierte und mit Fakten belegte Aussagen. :lachen:

Die Gründe, weshalb ein/e gewinnortientierte/r Dienstleister/in seine/ihre Telefonnummer weitergibt zu erörtern, halte ich für überflüssig.
[align=center]My home is my castle. Bild
Alte chinesische Weisheit schizoider Wesen[/align]

NowhereMan
engagiert
engagiert
Beiträge: 150
Registriert: 8. August 2013, 10:43
SPS: Ja

Re: Weihnachten - allein oder in Gesellschaft?

Beitragvon NowhereMan » 4. Dezember 2014, 21:30

@Bambusbär
Dem kann ich nichts mehr hinzufügen­­! :begeistert:

Jasmin
interessiert
interessiert
Beiträge: 30
Registriert: 20. August 2014, 12:45
SPS: Eher Ja
Wohnort: München

Re: Weihnachten - allein oder in Gesellschaft?

Beitragvon Jasmin » 5. Dezember 2014, 11:38

Ich ignoriere jetzt mal die letzten Postings bzgl. eines Gewerbes und antworte einfach auf die Frage ;-)

Weihnachten feiere ich mit der Famlie. Das ist bei uns seit Jahrzehnten gleich strukturiert und immer schön ruhig und easy going. 24.12. kleiner Konzertbesuch mit Eltern und Schwester, dann gibt es Rindfleischsuppe (obwohls dieses Jahr wohl was anderes gibt) und dann Bescherung. Wenn alles ausgepackt ist, beschäftigt sich jeder mit seinen Geschenken und dann geht jeder ins Bett wann er mag. 25.12. in etweas größerem Familienkreis essen bei Oma, auch seit Jahren der gleiche Ablauf, denn alle lieben und immer sehr entspannt. Und das wars dann auch schon. LÄuft relativ anspruchslos bei uns ab.

Benutzeravatar
AlleinunterMenschen
engagiert
engagiert
Beiträge: 185
Registriert: 24. Januar 2014, 12:25
SPS: Ja

Re: Weihnachten - allein oder in Gesellschaft?

Beitragvon AlleinunterMenschen » 5. Dezember 2014, 16:37

5. Dez 2014, 11:38 » Jasmin hat geschrieben:Ich ignoriere jetzt mal die letzten Postings bzgl. eines Gewerbes und antworte einfach auf die Frage ;-)

Weihnachten feiere ich mit der Famlie. Das ist bei uns seit Jahrzehnten gleich strukturiert und immer schön ruhig und easy going. 24.12. kleiner Konzertbesuch mit Eltern und Schwester, dann gibt es Rindfleischsuppe (obwohls dieses Jahr wohl was anderes gibt) und dann Bescherung. Wenn alles ausgepackt ist, beschäftigt sich jeder mit seinen Geschenken und dann geht jeder ins Bett wann er mag. 25.12. in etweas größerem Familienkreis essen bei Oma, auch seit Jahren der gleiche Ablauf, denn alle lieben und immer sehr entspannt. Und das wars dann auch schon. LÄuft relativ anspruchslos bei uns ab.


Ich kann da durchaus Parallelen erkennen (immer gleich strukturiert, immer großer Familienkreis), nur mit einem entscheidenden Unterschied: Ich find's furchtbar, absolut furchtbar und ich hasse es!

Benutzeravatar
tournesol
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 975
Registriert: 23. Februar 2012, 17:01
Wohnort: Berlin

Re: Weihnachten - allein oder in Gesellschaft?

Beitragvon tournesol » 5. Dezember 2014, 17:31

Also ;) ich kann den " Weihnachts Feiern " Ritualen , ob nun mit Familie , oder sonst, für mich sehr wenig bis nichts , abgewinnen.
Ich bin nur gern mit Einem , oder 2 Menschen gleichzeitig zusammen, bzw. im Gespräch.
(Oder mal themenbezogen ausnahmsweise mit mehreren )
Weihnachten ist für mich uninteressant.
Geschenke schenke und bekomme ich ----lieber ohne Anlass und von Herzen.
Gemeinsame " Fest-Fresserei" ist auch nicht mein Ding....schon gar nicht "Was...nach Muss-Termin "
Und "Glaubenstechnisches" ist auch etwas, was ich nur allein vollziehe ....( nicht an Weihnachten und im " Verbund mit Kirche")

Dieses handhabe ich heute SO :) :herz: :Sonne:

Früher für meine 7 Kinder und auch -für mich , als Kind , habe ich Weihnachtsbaum plus allermöglichen Ritualedazu sehr geschätzt-----und auch für meine Kinder mit Freuden hergerichtet.
Sie freuen sich noch heute dran, machen dies für ihre Kinder ähnlich.
Und das Eine oder andere auch SO.....mit Lust und Freude----ohne Zwang
( z.B. Adventskranz binden, Weihnachtsbaum schlagen gehen, Adventskalender basteln )
Kann auch heute noch vorkommen, " dass ich da bei irgendwas auch mitmache"...falls ich grad Lust dazu habe.....
Dieses Jahr hab ich gar keine dazu ....also lass ichs---mit Lust :lachen:

L.G.Tournesol


Zurück zu „Isolation VS Kontakte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste