à la "Dinner for one"

Ein Leben in (völliger) Isolation? Du bist sehr introvertiert, ängstlich-vermeidend oder gar schizoid? Wie gehst du damit um?
tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1025
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: à la "Dinner for one"

Beitragvon tiffi » 18. Dezember 2015, 19:11

Lasagne- akzeptabel und heute auch formtechnisch ok.
das mit dem "Luft lassen" zum Rand ist noch ein guter Tip. Hatte ich heute nur zufällig und aus Faulheit gemacht.
dann könnte es auch mit den nicht vorgekochten Lasagneblättern klappen. und alles viel viel schneller gehen.

Die Pfeffermühle war nicht so optimal eingestellt. immer so etwas dickere Brocken
Pfeffer irgendwo, wo es feurig scharf wurde. nicht so mein Ding (wie bei Pfeffersalami)
komplett scharfes Essen ist kein Ding, aber diese Pfefferkörner in einem Essen wo man was anderes
erwartet, die nerven. Das ist so einnehmend und nervig wie irgendwas was hupt oder ein Licht von der Seite,
wo man sich auf was ganz anderes konzentrieren will.

Diese Mischung aus Gehacktem und Schmand kannte ich auch vom Tacco Salat (so ne Art Schicht Salat-
mit Gehacktem, Eisberg Salat, Tomatenscheiben Schicht, evtl Bohnen (schwarze sind nicht so riesig)
Chilisoße und Taccos.
Auch ganz schnell gemacht und nicht übel.

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 724
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: à la "Dinner for one"

Beitragvon Maikäfer » 29. Dezember 2015, 14:34

:übel: :übel: :übel: :übel: :übel: :übel: :übel: :übel: :übel: :übel: :übel: :übel:


CHUTNEY AUS
GRÜNEN TOMATEN


Zutaten:

1,2 kg grüne Tomaten
750 g brauner oder weißer Zucker
10-20 große Knoblauchzehen
250 g kleine Schalotten
ca. 300 g säuerliche Äpfel
je 4 große rote und gelbe Peperoni (man kann auch grüne verwenden)
1 gehäufter EL Salz
1/4 l roter Balsamico- oder guter Weißweinessig
1 EL bunter, 1 TL grüner Pfeffer
12 Pimentkörner
5 Kardamomschoten
10 Lorbeerblätter
1 gehäufter EL gelber Senfkörner
5 Gewürznelken
1 gestrichener TL Lebkuchengewürz
je 1 Messerspitze getrocknete Orange- und Zitronenschale

Pektin als Geliermittel

:fledermaus:
Zubereitung: :fliegende Hexe:

Tomaten waschen , vierteln, Stielansatz ausschneiden. Größere Früchte achteln bzw. noch öfter teilen. Knoblauchzehen schälen und quer in feine Streifen schneiden oder hobeln. Schalotten halbieren und längs in Streifen schneiden. Äpfel entkernen und mit Schale in Würfel schneiden. Pimentkörner und Kardamom grob mahlen oder im Mörser zerdrücken. Alles in einen großen Topf geben, behutsam , aber doch sehr gut verrühren. Mehrere Stunden ziehen lassen und dann ca. 20 Minuten sprudelnd kochen, heiß in Schraubgläser füllen. Menge und Zutaten sind variable. Wer es schärfer mag , nimmt mehr Peperoni oder Chillis. Man kann auch Rosinen dazugeben. Das Chutney passt zu gebratenem oder gegrilltem Fleisch.

:knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch: :knutsch:

:erklärbär1: Mus halt im Sommer machen, sonst hat man´s im Winter nett. :erklärbär2:
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1025
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: à la "Dinner for one"

Beitragvon tiffi » 25. Januar 2016, 13:11

im Türkischen Geschäft 1 kg Mais geholt.
Popcorn mit Salz Süß Sauer Sirup.
ist aber nicht so meins, sauer + Salz. eins lass ich nächstes Mal weg.

tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1025
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: à la "Dinner for one"

Beitragvon tiffi » 5. Februar 2016, 14:20

pervers und schnell:

Ravioli Lasagne

Dose Ravioli als Nudel/Tomaten/Fleisch Grundlage

dann wie gewohnt schichten mit Creme Fraiche und Käse in einer Form schichten.

(ich hatte auch noch Knäckebrot dazwischen gebröselt und weniger Käse, fand ich aber nicht so gut.
das bittere vom Knäckebrot vermischt mit der leicht ekligen Tomatensoße)

und dann noch mal kurz überbacken im Backofen bis der Käse geschmolzen ist und es innen auch nochmal heiß ist.

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 724
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: à la "Dinner for one"

Beitragvon Maikäfer » 27. November 2016, 08:37

Nagertaler :blumengabe:
oder Freudschaftstaler

Zutaten:
- 50 g Weizenkörner, in Wasser gequollt
- 150 g Vollkorn-Haferflocken
- 20 g Hirse
- 20 g Sesam, ungeschält
- 2 Karotten, geraspelt
- 1 Ei
- Wasser

Zubereitung:
Zutaten gründlich vermischen, zu einer Rolle formen und in dünne Scheiben schneiden. Im Backofen bei 175 Grad ca. 10 Minuten ausbacken. Scheibchen lassen sich gut einfrieren.

Würde es mit den wieder modischen gewordenen Pastinaken oder Hagebutten probieren und eventuell mit einer Messerspitze Curcuma für eine goldige Färbung wagen, damit bekommt man auch Spagetti beim kochen schön gelb.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 724
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: à la "Dinner for one"

Beitragvon Maikäfer » 22. Juli 2017, 12:20

Vor einer Woche paar Purzelstücke bekommen.

Sooo könnt ich mich Essenstechnik einfinden.

Die Rezepte auf der Seite sind toll.
http://www.hr-online.de/website/fernseh ... e=d&xtcr=9

Ratatouille vom Blech
möchte ich als nächstes machen, aber ich drück mich von der simplen Zubereitung.

Bei http://www.rosenberg-ayurveda.de/ einen Kochkurs machen könnte ich machen.
Einen Gesundheitscheck so mit Pulsfühlen und .... wär schon interessant.

Das Video ist schön anzuschauen. :Blümelein:
http://www.hr-online.de/website/suche/h ... che&xtcr=8

Ab und zu ein Federvieh selbst gezogen wär mal mach paar.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Benutzeravatar
Traumafrau
erfahren
erfahren
Beiträge: 282
Registriert: 16. Dezember 2016, 16:54
Kontaktdaten:

Re: à la "Dinner for one"

Beitragvon Traumafrau » 23. Juli 2017, 22:52

Heute Abend wird kredenzt:

2 Lauchzwiebeln
jeweils 1/2 Bund Oregano/Koriander/Petersilie
2 Knoblauchzehen
2-3 Prisen geräucherte Paprikapulver
geröstetes Sesamöl
Räuchersalz
20 kleine Cherrytomaten halbiert
1 mittelgrosse rote Beete, gedünstet, in Vierecke klein geschnitten
2-3 Möhren, gedünstet, hauchkleinst geschnitten
Brokkoli gedünstet klein geschnitten
2 handvoll Nudeln von gestern, klein geschnitten

Alles zusammen mischen, umrühren. fertig ist der "Nudelsalat"

Dazu Räuchertofu, in feine Scheiben geschnitten, 5min krossbacken, fertig. Mahlzeit. :-)

Benutzeravatar
Indigocat
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 840
Registriert: 6. September 2013, 20:40

Re: à la "Dinner for one"

Beitragvon Indigocat » 29. Oktober 2017, 10:32

Ketchup ohne Zucker

Zutaten:
200 g Tomatenmark ohne Zitronensäure
1/2 - 1 Apfelsine (Saft davon frisch gepresst)
1 rote Zwiebel
2 EL Apfelessig
1/2 - 1 TL Imkerhonig
1 TL 1 A Suppengewürz (Chefkoch)
1 MS Sambal Oelek oder Chili

Zwiebel fein würfeln, alle Zutaten mischen, evtl. pürieren. Hält sich durch den Essig ca. 3 Wochen, war bis jetzt aber immer vorher alle. Weitere Zutaten lassen sich je nach Geschmack hinzufügen oder variieren.
Bedenken Sie, dass Sie nach den geistigen Gesetzen das, was Sie an sich oder an anderen ablehnen oder hassen, in Ihr Leben ziehen. Dadurch sollen Sie lernen, alles im Leben anzunehmen und zu lieben, auch die Dinge, die Sie momentan noch verabscheuen.

Kalliope
erfahren
erfahren
Beiträge: 414
Registriert: 18. Dezember 2015, 21:33
SPS: Nein

Re: à la "Dinner for one"

Beitragvon Kalliope » 29. Oktober 2017, 14:43

Fand's farblich nett. Da fehlt aber noch das in Garam Masala angebratene Tofu dazu.
Eigentlich war es ja auch Dinner for two (einer meiner Untermieter hat sich auch sein Dinner for one geholt). Die wohnen schon seit Jahren bei mir. Bild ist von heute, das Kerlchen ist fast von der Rinne gefegt worden von Herwart.

Noch ein Tip:
Eine Süßkartoffel mit dem Sparschäler in hauchdünne Streifen hobeln bis zum bitteren Ende. Dann in Kombi anbraten und im Ofen das zu Chips "rösten". Das geht komplett fettfrei bei entsprechender Pfannenbeschichtung (siehe Bild) und mit Backpapier. Sehr nett: pikant mit Curries gewürzt (z.B.) oder nur mit Paprika.
Die Beteiligung von Pfanne spart Energie und Zeit!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"In Wirklichkeit ist der andere Mensch Dein empfindlichstes Selbst in einem anderen Körper" Khalil Gibran
"Das Ideal einer vollkommenen Gesundheit ist bloß wissenschaftlich interessant. Krankheit gehört zur Individualisierung." Novalis

Kalliope
erfahren
erfahren
Beiträge: 414
Registriert: 18. Dezember 2015, 21:33
SPS: Nein

Re: à la "Dinner for one"

Beitragvon Kalliope » 31. Oktober 2017, 12:36

Hier noch ein ganz einfaches, ganz leckeres, ganz preiswertes und sogar gesundes Dinner for One:
Von ALD*:(eingelegte) Zwiebelheringsfilets, Rote Beete (aus dem Glas)
Entweder auch von da oder - da ich ausschließlich mehligkochende mag: Kartoffeln.

Den Sud von den Heringsfilets und der Roten Beete zusammen in einem Behälter auffangen. (Das "Gemüse" in den Filets allerdings sortiere ich aus, ist aber eh nicht viel)
Filets und Rote Beete klein schneiden (Größe, wie beliebt).
Kartoffeln garen, ebenfalls in Stücke schneiden. Alles zusammen in Schüssel, so viel von dem Sud drüberkippen, wie man mag, bisschen unterheben und fertig.
Macht auch noch netterweise recht satt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"In Wirklichkeit ist der andere Mensch Dein empfindlichstes Selbst in einem anderen Körper" Khalil Gibran
"Das Ideal einer vollkommenen Gesundheit ist bloß wissenschaftlich interessant. Krankheit gehört zur Individualisierung." Novalis


Zurück zu „Schizoide Wesenswelten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast