Änderungswünsche/Ziele für's Leben

Ein Leben in (völliger) Isolation? Du bist sehr introvertiert, ängstlich-vermeidend oder gar schizoid? Wie gehst du damit um?
Benutzeravatar
knallschnute
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: 22. Februar 2012, 21:33

Änderungswünsche/Ziele für's Leben

Beitragvon knallschnute » 21. April 2012, 09:41

Hallo zusammen!

Kennt ihr das? Man überlegt sich was wie im Leben falsch gelaufen ist, fühlt sich irgendwie hilflos, den Gegebenheiten ausgeliefert und malt sich aus was alles hätte anders kommen können, damit all die Probleme derer man sich ausgeliefert sieht gar nicht erst eingetreten wären...
Schlussendlich muss man sich eingestehen, dass sich die Vergangenheit nicht ändern lässt und wir bleiben die wir sind - mit all unseren Ecken und Kanten. Und doch, so hoffnungslos kann es gar nicht sein, denn es lässt sich etwas verändern, wenn man es wirklich will und vor allem versucht!
Ein erster Schritt wäre bereits dadurch vollbracht, dass man sich seiner Änderungswünsche bewusst wird, sich überlegt welches Ziel man zunächst ansteuern möchte, damit es wieder vorwärts geht und man sich rundum (wieder) besser fühlt.

Mich würde deshalb sehr interessieren, welche Änderungswünsche oder Ziele ihr für euer Leben habt, ob ihr evtl. schon die eine oder andere Änderung vollbringen konntet und an welchen Stellen ihr eurer Meinung nach nicht weiter kommt?

LG Knallschnute
Die Hölle, das sind die anderen
(Jean-Paul Sartre)

Benutzeravatar
tournesol
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 936
Registriert: 23. Februar 2012, 17:01
Wohnort: Berlin

Re: Änderungswünsche/Ziele für's Leben

Beitragvon tournesol » 21. April 2012, 13:28

Liebe Knallschnute,

.........klar kenn ich dies :roll: ----Ich bin lange (genug) ....und falle ab und zu immer wieder auf diesen "Prozess" so rein ;)

Es ist ja so , dass Ziele sich immer aus dem Jetzt-Zustand nur ehrlich! bilden können (Dies beinhaltet auch m.E. ,dass in der Vergangenheit nur dieser gewesene Weg möglich war---berücksichtigend den Jetzt-Zustand der Person !)
Wir wollen immer unseren zukünftigen Erkenntnis-Zustand ....im Jetzt bestimmen (bzw. den in der Vergangenheit "schon gewußt haben", als wir die weitere Vergangenheit gestalteten :roll:
Und eben dies geht nicht (m.E.)

Ich habe eine Menge Veränderungen in meinem Leben vollzogen (gravierende :D )
Sie lassen sich "rückwirkend auch als "verfolgte , gesetzte Ziele" interprätieren :roll:
Doch dies stimmt nicht, denn es ist immer aus spontanem "Jetzt-Zustand" damals entstanden (damaligen Jetzt-Zustand...)-----Und was ich vorher über diese Änderungen "als Ziel" mir vorstellte, dachte, war immer etwas völlig anderes !!!
Wo ich damit bin, war konnte ich erst später (wenn es Jetzt war/ ist) erkennen.
All dies war und ist natürlich ich :D

Es ist alles änderbar....in jedem Augenblick neu, wenn man es tut :top:
Sicher ist es auch möglich vorher Änderungswünsche zu formulieren.....Ich finde es dabei eher wichtig zu erkennen und zu formulieren ,"was ich nicht mehr möchte"...."womit ich mich nicht wohl fühle", als "wo ich hin will".
Wo ich hin will kann ich m.E. vorher nämlich gar nicht wissen :grins:
Und wenn ich es dennoch formuliere, lauf ich Gefahr mich "einzumauern" auf eine Spur, bei der ich zwangsläufig ausschließen muß, was ich noch nicht kenne ;) (...und grade dies ist es Ja , wo ich hin WILL !!! :sonne: )

1.) Nicht weiter komme ich, auf der Basis ,"bestimmen zu wollen" , was mein Ziel ist (wie es aussieht, sich anfühlt etc.)

Rückblickend stelle ich allerdings fest, dass "meine Vision" immer erfüllt wurde (Auch wenn es völlig anders aussieht......) Dies macht mich demütig....mir gegenüber....

Daher "formuliere " ich jetzt "mein Ziel" als MIR BEDINGUNGSLOS ZU VERTRAUEN :sonne:
( nicht zu hadern, nicht zu grübeln und zu zweifeln!) Auf mich zu hören und mir zu folgen....immer im JETZT !!! :blume:
Denn ,ich weiß, wenn ich dies so tue....kann, dann fühle ich mich WOHL !
Meine Umwelt und Mitmenschen mit mir auch, da ich autentisch offen zeige und vertrete, was ich bin !
Andere mich verstehen können und Klarheit und Wahrheit in mir und um mich herrscht ! :sonne:

.......dahin bin ich auf dem Weg, noch sehr am Anfang......Das Weiterkommen läßt sich schwer bestimmen ! Ist ein langsamer Prozess.....mit häufigem Verweilen (Nicht weiterkommen).....mich nicht wohl fühlen.(Wieder bei 1.) sein..... :roll:

Benutzeravatar
knallschnute
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: 22. Februar 2012, 21:33

Re: Änderungswünsche/Ziele für's Leben

Beitragvon knallschnute » 21. April 2012, 17:03

Liebe Tournesol,

du hast oft so spannende, tiefsinnige Gedankengänge! :D
Ich habe eine Menge Veränderungen in meinem Leben vollzogen (gravierende )
Sie lassen sich "rückwirkend auch als "verfolgte , gesetzte Ziele" interprätieren
Doch dies stimmt nicht, denn es ist immer aus spontanem "Jetzt-Zustand" damals entstanden (damaligen Jetzt-Zustand...)-----Und was ich vorher über diese Änderungen "als Ziel" mir vorstellte, dachte, war immer etwas völlig anderes !!!

Ich stimme dir zu, so etwas passiert hauptsächlich im "Jetzt-Zustand" (wie du es nennst), doch meiner Meinung nach ist viel wesentlicher dass überhaupt irgend etwas geschieht, man also in der Lage ist etwas für sich zu tun. Unabhängig ob das Erreichte letztendlich mit dem erdachten Ziel übereinstimmt. Das Leben ist doch ein steter Lernprozess und selbst im Nichtstun geschieht etwas mit uns, nur braucht es manchmal die Einsicht oder Begeisterung um seinen inneren Schweinehund zu besiegen und erste Gedanken in unseren Handlungen bewusst umzusetzten.
Du kennst bestimmt den Spruch: "Der WEG = das ZIEL". Dies passt sehr gut zu deiner Betrachtungsweise bzgl. der Zielfindung im Leben!
Sicher ist es auch möglich vorher Änderungswünsche zu formulieren.....Ich finde es dabei eher wichtig zu erkennen und zu formulieren ,"was ich nicht mehr möchte"...."womit ich mich nicht wohl fühle", als "wo ich hin will".

Eine sehr schöne Erkenntnis gibst du uns da mit auf den Weg! :rose:
Ich möchte noch hinzu fügen, dass sich aus dem Wissen über das "Nicht-wollen" das Wissen über die Veränderung, die Richtung die man einschlagen möchte - das "wo ich hin will" - gleichfalls ergibt. Das Leben ist nicht nur Schwarz oder Weiß und nicht nur Schwarz/Weiß, alle Farben sind da, auch wenn ich nur die eine bewusst in mein Leben lasse und andere lieber ausblenden mag, so sind auch sie da, nur nicht direkt betrachtet. Ich kann mir das Leben sehr grau und trostlos oder lieber bunt und frohen Mutes ausmalen... Bewusst oder unbewusst spiegelt der Fokus (den man im Leben setzt) auch das wieder, was man nicht direkt ansteuern möchte, nämlich die Kehrseite der Medaille. Gerade dann die Mitte, die innere Balance zwischen den verschiedenen Polen zu finden ist richtig harte Arbeit an sich selbst, immer wieder!
Darum macht es durchaus Sinn öfter mal dorthin zu sehen, worin im eigenen Leben evtl. die Problematik liegt und sich zu überlegen was man wie ändern kann. Dies bedingt keine Änderung über Nacht, das ist auch nicht möglich, sondern ein Prozess über einen längeren Zeitraum in dem durchaus Rückschläge in Kauf genommen werden müssen, denn um das eigentliche Ziel zu erreichen braucht es auch oftmals die nötige Erfahrung/Reife.
Was ist nun das "eigentliche Ziel"? Für mich ist es ein Leben im Einklang mit allem, in Verbundenheit und Abgrenzung dem gegenüber was uns umgibt, um daraus wiederum eigene Erkenntnisse und Möglichkeiten zu finden.

Ich selbst bin zwar nicht gläubig, aber ich erinnere mich immer wieder gerne an mein Poesiealbum und an den Eintrag eines Pfarrers: "Gott gibt die Nüsse, aber er beißt sie nicht auf." (Johann Wolfgang von Goethe)
Genau das ist es, es ist alles da, nur diese "Nüsse" müssen wir selbst "knacken". Gott erschafft kein Leid und schenkt uns kein Glück, wir Menschen gestalten unsere Leben, auch wenn vieles von äußeren Einflüssen abhängig ist, so kann allein der Umgang damit bereits entscheidend für den weiteren Lebensweg sein.
Wird man sich dessen immer bewusster, holt man sich aus der eigenen Opferrolle heraus und lebt selbstbestimmter sein Leben.
Rückblickend stelle ich allerdings fest, dass "meine Vision" immer erfüllt wurde (Auch wenn es völlig anders aussieht......) Dies macht mich demütig....mir gegenüber....

Das kann ich absolut nachvollziehen!
Daher "formuliere " ich jetzt "mein Ziel" als MIR BEDINGUNGSLOS ZU VERTRAUEN

Das klingt sehr gut und du bist ja bereits auf diesem Weg, selbst wenn du denkst es geht nicht mehr weiter, durchlebst du ganz sicher nur einen schwierigen Prozess vor dem "Aufstieg" zur nächst höheren Ebene. :rose:

LG Knallschnute
Die Hölle, das sind die anderen
(Jean-Paul Sartre)

Benutzeravatar
tournesol
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 936
Registriert: 23. Februar 2012, 17:01
Wohnort: Berlin

Re: Änderungswünsche/Ziele für's Leben

Beitragvon tournesol » 23. April 2012, 13:26

Dank Dir , Liebe Knallschnute :blume:

Mir ist inzwischen jedoch "etwas relativ Frisches" eingefallen, was ich "zu ändern beschlossen habe" und auch dann sofort angegangen habe....Breit grins !
Ende Februar habe ich "mich bestands-aufgenommen..." und festgestellt, dass ich mich über den Winter ganz schön hab "verwarlosen lassen" !----Zu unbeweglich, zu viel Gewicht....Geistig zwar auf der Höhe, jedoch dabei geflissendlich nicht getan, was ich wohl weiß, was not-wendig ist (für mich), weil es eben "des am Riemen Reißens bedarf..." jedoch dem (aus Faulheit!!!) nicht nachkam :roll:
Da habe ich mir gesagt : "SO GEHT ES NICHT ! GEHT JA NUN MAL GAR NICHT !!!" :böse:

......und seither habe ich tatsächlich jeden Morgen , eine Stunde hart geturnt......( mit ganz wenigen Drückern ;)
.....und abends nach 18h nichts mehr gegessen !
Nun bin ich wieder so, wie ich mich mag ! 10kg weniger (3 hätten gereicht, aber ich freu mich auch über die kg, die darüberhinaus ruter sind :D ) und vor allem wieder beweglich und nicht mehr verspannt :D

....kleines formuliertes Nahziel erreicht ...und ich turne weiter.....(will da nicht zurück..... :grins: )

Benutzeravatar
knallschnute
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: 22. Februar 2012, 21:33

Re: Änderungswünsche/Ziele für's Leben

Beitragvon knallschnute » 24. April 2012, 09:18

Liebe Tournesol

Nun bin ich wieder so, wie ich mich mag ! 10kg weniger (3 hätten gereicht, aber ich freu mich auch über die kg, die darüberhinaus ruter sind :D ) und vor allem wieder beweglich und nicht mehr verspannt :D

Toll, 10kg sind wirklich eine Menge!!! - noch viel Freude beim weiteren Turnen! :blume:

LG Knallschnute
Die Hölle, das sind die anderen
(Jean-Paul Sartre)

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 715
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Änderungswünsche/Ziele für's Leben

Beitragvon Maikäfer » 14. Mai 2012, 09:40

Ja ich versuche schon immer wie es ein jeder will mich privat mit Personen zu umgeben die einen Wert haben. In engsten Raum schaffe ich es nicht, es scheid unmöglich zu sein mit Leuten was zu unternehmen. Habe mal bei zwei bekannten Frauen mitgehört das sie in die Oper wollen. Habe gefragt ob ich mit kann weil ich immer zu Hause rum sitze. Antwort: lieber nicht wir wollen da unsere Ruhe haben. ??? :konfus:
Nachbarinnen fahren immer nach England. Hauch keine Chance.
Obwohl ich Komplemente bekomme, weil ich weiß wann den Mund hatten muss.
Wenn ich so wie in den einen Film wo der eine sich in ein Foto rein denkt und dadurch in die Zeit zurück springt würde ich …………………………. Geht ja sowieso nicht.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Benutzeravatar
knallschnute
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: 22. Februar 2012, 21:33

Re: Änderungswünsche/Ziele für's Leben

Beitragvon knallschnute » 14. Mai 2012, 14:15

Die Leute vom Imkerverein, mit denen du mal einen Ausflug gemacht hattest, ist da niemand dabei der dich privat auch interessieren würde? Da hättest du schonmal jemanden mit ähnlichem Interesse, was ja für den Anfang eines Kontaktes nur positiv sein kann.
Ärgere dich nicht über die beiden Damen, die ohne dich in die Oper wollten... Manche Frauen nutzen das auch, um sich ungestört über die Männerwelt zu unterhalten. ;) Lach, naja, nicht auf geben, irgendwann findet sich etwas! :flower:
Lieben Gruß
Knallschnute
Die Hölle, das sind die anderen
(Jean-Paul Sartre)

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 715
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Änderungswünsche/Ziele für's Leben

Beitragvon Maikäfer » 19. Mai 2012, 12:26


...............

Ich hätte gerne eine Kontaktberson die ein :!: neutral :!: Berät z.B. für die Altersversorgung.
Denke da halt immer an eine Person (Genie,bezüglich der gesunden Seite ) der hinter Gitter sitzt und aus Langweile sich für einen interessiert und fragen beantwortet.

Gaube man kann´s so geschrieben verdrehen, oder ?
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 715
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Änderungswünsche/Ziele für's Leben

Beitragvon Maikäfer » 29. Mai 2012, 16:02

Möchte mitte Mai 70 Kg wiegen.
So ausführlich, ehrlich, einleuchtend und hilfsbereit hab ich´s noch nie gehabt.

http://schlankr.de/lp/video2

Was sachtern dazu?

:stern: :stern: :stern: :stern: :stern:

Hab mich angemeldet und auch eine Woche durgehalten, weil ich zu faul war immer in Einkaufsgeschäft zu gehen habe ich Nicht´s oder Paprika gegessen. Aber was ich in der Zeit Leute getroffen habe und die Gegend die sich verändert hat.

Werde schon wieder versuchen.
Zuletzt geändert von Maikäfer am 9. März 2014, 17:58, insgesamt 6-mal geändert.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 715
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Änderungswünsche/Ziele für's Leben

Beitragvon Maikäfer » 31. Mai 2012, 16:24

Würde in die Zeit zurückspringen wollen wo ich den ersten Mietvertrag unterschrieb habe. Dann hätte ich danach eine Kündigung bei der Firma abgegeben, dann wäre ich Eis essen gegangen. Am nächsten Tag ins Kino. Dann wäre ich mal zum Arbeitsamt gegangen und hätte gesagt ich konnte da beim besten Willen nicht Arbeiten!
------------
Ne, hätte gleich vorher "Jahr des Dienstes" machen sollen. Von 23J bis 29 1/2J war ein kompletter scheiß. :zu halten:
Zuletzt geändert von Maikäfer am 4. Dezember 2013, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller


Zurück zu „Schizoide Wesenswelten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste