Wie nehmt ihr enge Beziehungen bei Anderen wahr?

Ein Leben in (völliger) Isolation? Du bist sehr introvertiert, ängstlich-vermeidend oder gar schizoid? Wie gehst du damit um?
Aframus
interessiert
interessiert
Beiträge: 36
Registriert: 3. Juni 2014, 17:59
SPS: Ja

Re: Wie nehmt ihr enge Beziehungen bei Anderen wahr?

Beitragvon Aframus » 21. Mai 2017, 09:59

Nein, es geht nicht allein um Gegensätze. Es geht um Selbstdefinition.
Ich denke, in keiner Beziehung sind die Partner völlig konform bis ins kleinste Detail.
Aber selbst dann ist eine Beziehung eine Möglichkeit, eben das zu erfahren.
Es geht ja auch nicht nur um den Austausch von Gedankengut und Sichtweisen, sondern auch um Verhaltensweisen, menschlichen Eigenschaften, Verantwortung dem anderen gegenüber usw.

Mit allem, was Du denkst, tust, sagst - definierst Du Dich selbst.
Erfahren kannst Du Dich nur, wenn Deine Umwelt Dich reflektiert.

tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1021
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: Wie nehmt ihr enge Beziehungen bei Anderen wahr?

Beitragvon tiffi » 21. Mai 2017, 10:23

Ohne die Dunkelheit kann man die Helligkeit nicht definieren, ohne Böse kein Gut, ohne kalt kein heiß, ohne oben kein unten.
In Beziehungen zu anderen definieren wir uns selbst. Ich kann von mir sagen, daß ich ein liebevoller Mensch bin, aber ohne einen anderen kann ich es nicht ausleben, nicht die Erfahrung machen. Ich kann sagen, daß ich nicht nachtragend bin, daß ich verzeihen kann, aber ohne einen anderen werde ich nicht die Erfahrung machen können.
Ohne Beziehungen wird das Leben leer. Wir können uns nicht selbst erfahren. Wir brauchen einen Spiegel, um uns selbst sehen und erfahren zu können.

Die Idee ist interessant, also dass man einen Spiegel braucht zur Identifikation.
Das sagt ja z T auch Psychologie oder mancherlei spirituelle Richtung.

Schlüssig bin ich mir nicht in der Richtung, dass ich im Kontakt auch in "störende Entwicklungen" kommen
kann, manchmal kleben regelrechte zwanghafte Gedankenkreise und eine Art reaktive Depression an mir
nach Kontakt.

Ich weiß nicht, ob das ein guter Kontakt wieder "gut" machen kann, oder ob es auch an der Innen-verarbeitung
liegt, und dass die Reaktionen, die bei manchen Verarbeitungen entstehen,
nicht besonders angenehm sind, sowohl drinnen als auch draußen Spannungen.
Und dann kommts drauf an, ob da was verbindet oder stärker ist? Da sind wir dann ja fast
bei Glaube, Liebe, Hoffnung, naja....

Andersrum nebst Beziehung zu einem zweiten kann es sehr angenehm sein, eine Beziehung zu sich selbst zu
bekommen, da wo auch mal die ganzen Menschen-Regeln außen vor sind, was manche "heiliger Raum" nennen
oder pure Existenz und ist diese Leere immer so schrecklich?
Leere wenn man in einem "gestörten Zustand" ist, ist schrecklich, wenn man im Gleichgewicht ist, mit sich im
"reinen" irgendwie, dann nicht, so empfinde ich das.
Obwohl, hmm, manchmal finde ich mich auch selbst schrecklich, gestört, angesichts einer Art, hmm,
perfekten Ordnung.

Also Beziehung / verschiedene Beziehungen können wichtig sein, um zur Reflektion zu vehelfen, auch mal zu
merken wo es schiefläuft, und es kann sowohl das schöne als auch das unschöne
verstärkt werden,
aber ebenso wichtig finde ich die Beziehung zu mir selbst und zum, hmm alllgemeinen Sein.
diese Störanfälligkeit ist aber in allen 3 Ebenen, zu anderen, mir, dem allgemeinen bei mir
irgendwie oft gegeben.

Aframus
interessiert
interessiert
Beiträge: 36
Registriert: 3. Juni 2014, 17:59
SPS: Ja

Re: Wie nehmt ihr enge Beziehungen bei Anderen wahr?

Beitragvon Aframus » 21. Mai 2017, 10:33

Wenn Du in einem Kontakt in "störende Entwicklungen" kommst - ist auch das eine Erfahrung.
Du erfährst dann, was Dir nicht gut tut und Dir nicht bekommt.
Ob mir ein Lebensmittel bekommt, weiß ich auch erst dann, wenn ich es probiert habe.
Und dann bekomme ich im Laufe der Zeit ein Gespür dafür, was mir eben gut tut und was nicht.
Schwierig wird es dann, wenn man generell Probleme in Beziehungen zu anderen Menschen hat.
Aber ist das nicht auch ein Hinweis darauf, daß man eine mangelnde Beziehung zu sich selbst hat?


Zurück zu „Schizoide Wesenswelten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast