Schizoide Freizeitgestaltung...

Ein Leben in (völliger) Isolation? Du bist sehr introvertiert, ängstlich-vermeidend oder gar schizoid? Wie gehst du damit um?
Benutzeravatar
Schattentanz
Moderator
Moderator
Beiträge: 1062
Registriert: 16. Januar 2013, 17:02

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon Schattentanz » 24. März 2015, 06:22

17. Mär 2015, 21:56 » BlickwinkelFraktal hat geschrieben:@Schattentanz Wie geht es Deinen Luchsen?

Danke der Nachfrage. Denen geht es gut. [;)]
Zynismus: Der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

schi275
aktiv
aktiv
Beiträge: 59
Registriert: 29. April 2014, 13:13
SPS: Vielleicht

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon schi275 » 19. Juni 2015, 15:36

mach ma foto

MeadeLuxLewis

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon MeadeLuxLewis » 19. Juni 2015, 23:54

Schattentanz hat geschrieben:Danke der Nachfrage. Denen geht es gut. [;)]
schi275 hat geschrieben:mach ma foto

Jo Alter mach ma ... plz Pics !

Zum Thema allgm. nochmal :

Nach dem Untergang meiner alten Gilde hänge ich in diversen Foren, Pm's und Filmseiten fest.
Also Hauptsache mit Bierlaune im Netz rumterrorisieren, sinnlos posten und kommentieren.
Man könnte es Schwätzen nennen ! Überall dabei sein ... ohne Sinn und Verstand !

Naja, ganz so stimmt das nicht, aber ein wenig mache ich mir doch einen Spass daraus Menschen im Netz zu treffen. Der Uninteressierte, oberflächliche I-Net Nutzer mag mein Verhalten erstmal Trollen nennen, aber irgendwo ist es auch dem Intellekt, aber vorallem dem Humor geschuldet erstmal positiv mitzumachen oder ?

Nicht das wir unser Dasein im Netz als das erkennen was es ist : seelenloses Gezappel.

Ich meine nicht das ich sinnlos und bösartig Leute angreife und provoziere, es geht mir vielmehr um Gesellschaftskritik, Satire und natürlich um Selbstironie. Ich mache einfach mit im Netz. Wenn ich nun auf Frauenseiten weiblichen Sexismus entlarve, dem Tierschutzbund erzähle das ich vom Jäger Fleisch aus dem Kofferraum kaufe oder den Hardcore Vegetarieren erkläre Das Fleisch essen genauso ok ist wie es nicht zu tun dann ist das eben so !

Eins meiner Vorbilder war ein Nutzer aus dem Swtor Forum names Sir Copperfield. Für manche war er ein Troll, eine Schwuchtel oder eine Nervensäge. Für mich war er eine notwendige Instanz innerhalb der Community der gekonnt die Persöhnlichkeiten der Spieler auf die Schippe nahm. So karikierte er regelmässig den "Pro-Gamer", PvP Spieler oder den Casual Gamer und bediente quasi alle Varianten im offiziellen Forum Klick mich hart ;-P

Grüsse ;-P

m.

Insuffizienz
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 637
Registriert: 4. Juli 2014, 20:10
SPS: Eher Ja

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon Insuffizienz » 20. Juni 2015, 01:07

den Hardcore Vegetarieren erkläre Das Fleisch essen genauso ok ist wie es nicht zu tun

Ist das deine tatsächliche Überzeugung oder Ironie?

MeadeLuxLewis

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon MeadeLuxLewis » 20. Juni 2015, 02:03

Ok, kurz offtopic :
Ist das deine tatsächliche Überzeugung oder Ironie?

Geht ein stück weit um die Sinnlosigkeit des Seins. Mit 8 Jahren fand ich ein lebendes Huhn, total verängstigt, gefangen in einem Netz, in unserer Küche. Du kannst dir sicher vorstellen was ich damals empfand. Ich fragte meine Eltern was das soll. Natürlich wollten meine Eltern nix dazu sagen. Das Huhn wurde an den Nachbarn gegeben der es kurz darauf hörbar auf einem Klotz enthauptet hat. War nicht einfach das runterzuschlucken.

Es ist nicht mein Lebensinhalt andere für ihre Überzeugungen zu dizzen, aber man kann mit diesen Überzeugungen spielen um zu sehen was für Menschen man wirklich vor sich hat. Du kannst den obigen Post also durchaus als selbstironisch auffassen !

Hoffe das beantwortet die Frage.

Grüsse

m.

Benutzeravatar
Nachtgängerin
Moderator
Moderator
Beiträge: 889
Registriert: 15. Dezember 2013, 05:42
SPS: Ja

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon Nachtgängerin » 20. Juni 2015, 19:32

Solange das nicht in Belästigung ausartet, ist das kein Problem.


Viele Grüße

Nachtgängerin
Und dann wird die Dunkelheit zur Pforte.

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 926
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon sdsdsdsv » 20. Juni 2015, 21:36

[align=justify]So eine Phase gibt es, wo man mit möglichen Identitäten im Netz spielt, sich über andere erhebt und wie ein Oberschüler den eigenen Intellekt heraushängen lässt bei Leuten, die sich einfach unterhalten wollen (ohne deren Gemeinschaft zu erfahren). Aber wenn du zu lange in einen Abgrund blickst...[/align]

Insuffizienz
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 637
Registriert: 4. Juli 2014, 20:10
SPS: Eher Ja

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon Insuffizienz » 21. Juni 2015, 01:48

MeadeLuxLewis hat geschrieben:Du kannst den obigen Post also durchaus als selbstironisch auffassen !

Hoffe das beantwortet die Frage.

Jop. ;)

MeadeLuxLewis

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon MeadeLuxLewis » 22. Juni 2015, 21:47

So eine Phase gibt es, wo man mit möglichen Identitäten im Netz spielt, sich über andere erhebt und wie ein Oberschüler den eigenen Intellekt heraushängen lässt bei Leuten, die sich einfach unterhalten wollen (ohne deren Gemeinschaft zu erfahren). Aber wenn du zu lange in einen Abgrund blickst...


Man kann das Leben auch Bierernst nehmen.
Zwei Herren mit Persönlichkeitsstörung – einer Mod und klug, einer grob aber mit Herz – finden sich in der großen Weite des Internets wieder. Ich meine sieh shizoide Freizeitgestaltung mal so das ich eine alte Dame am Gemüsestand im Supermarkt frage ob sie meine Gurke lutschen möchte ^^ Das sind Sachen da muss man einfach durch. Genau das macht Leben aus. Genau so kommt man in erst in Kontakt ^^

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 926
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

Re: Schizoide Freizeitgestaltung...

Beitragvon sdsdsdsv » 23. Juni 2015, 22:08

[align=justify]
Man kann das Leben auch Bierernst nehmen.
Da war ich sicherlich ein wenig zu kurz angebunden und zu schroff. Aber fast ein Drittel(!) meines Lebens bin ich mittlerweile im Netz herumgegeistert, habe meine Kommunikation dorthin verlagert, Identitäten ausprobiert und versucht in Gruppen zu kommen, wo man wenig miteinander anfangen konnte. Da sei mir ein wenig Frustration gestattet (auch wenn am Ende dann doch alles gut ausgegangen ist). :verlegen:
Zwei Herren mit Persönlichkeitsstörung – einer Mod und klug, einer grob aber mit Herz – finden sich in der großen Weite des Internets wieder.
Werden sie die 10.000 $ auftreiben um das Weisenheim von Tante Becky zu retten und dem üblem Kredithai Posh ein Schnippchen schlagen? Das, meine Damen und Herren, erfahren sie nur, wenn sie sich den Blockbuster des Jahres 1989 ansehen – demnächst in ihrem Kino!
Ich meine sieh shizoide Freizeitgestaltung mal so das ich eine alte Dame am Gemüsestand im Supermarkt frage ob sie meine Gurke lutschen möchte ^^ Das sind Sachen da muss man einfach durch. Genau das macht Leben aus. Genau so kommt man in erst in Kontakt ^^
Good for you. Das klingt doch originell. Meine eigenen Erfahrungen, bzw. Motivation diese zu machen, waren weniger vielversprechend und so habe ich auch weniger Action am Gemüsestand des Lebens in Form menschlicher Begegnungen, aber mir bleiben ja noch vielleicht vierzig Jahre Zeit diese Ernsthaftigkeit abzulegen.[/align]


Zurück zu „Schizoide Wesenswelten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast