Ich sag mal Hallo

Bist du neu eingetroffen oder hast du vor uns wieder zu verlassen?
Hier kannst du dich vorstellen bzw. verabschieden.
Chatka
suchend
suchend
Beiträge: 1
Registriert: 27. August 2017, 00:20
SPS: Vielleicht

Ich sag mal Hallo

Beitragvon Chatka » 27. August 2017, 00:54

:winken:
Meine Name ist Caroline ich bin 36 und Single. Soweit nichts unnormales. Aber seit 1-2 Jahren erkenne ich mich kaum noch wieder und hoffe hier ein wenig Hilfe zu bekommen. Es ist als hätte sich meine Persönlichkeit komplett verändert ohne das ich das habe aufhalten können.
Ich versuche das mal zu beschreiben.
Ich bin bis vor ein zwei Jahren ein Mensch gewesen der schon mal gerne unter Menschen war, in den 20gern sogar ein richtige Partymaus die immer rastlos war und nie Stillstand.
Und irgendwann irgendwie hörte das nach und nach auf. Bin kaum noch ausgegangen und habe einen großen Teil meiner Freunde verloren. Ich habe mir das dann immer schön geredet mit dem Satz na ich habe ja eh nie so richtig zu denen gepasst. Gut ich bin ein individueller Mensch auch Kleidung ist nicht ganz der norm entsprechend ich liebe es mich in Hippie look zu kleiden liebe Yoga und Meditation. Soweit auch nichts was unsozial ist. Aber jetzt kommt das was mich so erschrecken tut. Gerade heute ist es mir wieder passiert. Ich war mit einer der wenigen Freundinnen zum Altstadt Fest verabredet. Das erste Mal seit Monaten wieder ausgehen. Und habe ganz kurz vorher alles abgesagt mit einer Ausrede ich müsste dringend mit dem Hund meiner Mutter zum Tierarzt. Ich hatte auf einmal sowas von keine Lust mehr und der Gedanke daran unter all diesem Gewühl von Menschen zu sein hat mich regelrecht angek*** .
Und das habe ich jetzt nicht zum 1. Mal gemacht immer wieder scheue ich zurück wenn es dann soweit ist und es mit irgendwas los gehen soll.
Ich sage ab wo es nur geht erfinde ausreden und fühle mich dann erst wieder ruhig und gelassen wenn ich so wie jetzt auf meinem Sofa alleine bin.auch Hobby mäßig habe ich mir was gesucht was ich am liebsten und eigtl. Immer alleine mache. Wandern. .. alleine draußen im Wald bin ich am glücklichsten. Der Gedanke da jemand bei zu haben der mich aufhält oder zu quatscht nervt mich schon.
Auch im Sachen Männer ist das so. Ich habe keine Probleme wen kennenzulernen. Ich werde oft angesprochen und habe auch Dates, genieße zugegeben auch die Aufmerksamkeit. Aber sobald einer was typisch festes will....verjage ich ihn. Aber wenn einer mir davon rennen will ... dann will ich ihn unbedingt . Sollte das allerdings klappen und ich bekomme ihn hau ich wieder ab
Und gerade mach dem letzten Erlebnis wo ich wirklich einfach mal alle richtig machen wollte , und mich seit langem mal wieder geöffnet habe und dann ganz ganz böse verstoßen wurde (die Geschichte muss ich getrennt erzählen wenn sie jemand interessiert ) bin ich noch aggressiver ( in verbaler Form wohlgemerkt! !!) Menschen gegenüber.
Das ist doch nicht normal. ..oder doch?

tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1026
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: Ich sag mal Hallo

Beitragvon tiffi » 27. August 2017, 11:40

Hallo und willkommen hier

Vielleicht ergibt sich ja mehr zu deinen Fragen im Laufe des Forums / Themas / Austausch von Fragen.

Ich denke so eine "Grobe Einschätzung" ist immer schwierig so aus der Ferne.

Diese "Änderung" liest sich jetzt in meinen Augen nicht so ganz schizotypisch, weil
diese Störung eher von Kindheitsbeinen an da ist.
(hä? wie komme ich eigentlich auf das Wort Kindheitsbeine, gibts das?)

Wünsche viel Spaß in diesem Forum
tiffi

Themis
erfahren
erfahren
Beiträge: 444
Registriert: 26. Dezember 2016, 17:16
SPS: Ja

Re: Ich sag mal Hallo

Beitragvon Themis » 27. August 2017, 12:15

Schizotypisch? Das ist ja nochmal was ganz Anderes ...
Everything is nothing, and nothing is everything. (Quelle strittig) :alien:

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 927
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

Re: Ich sag mal Hallo

Beitragvon sdsdsdsv » 27. August 2017, 12:26

Das kann auch eine Wesensänderung oder eine Depression sein. Vielleicht die Schwierigkeit mit Nähe und Distanz umzugehen?
"Schizoid" ist für mich eher jemand, der u. U. monatelang mit niemandem außer den Kassierern an der Kasse ein Wort wechselt, aber das ist ja hier auch kein Wettbewerb im Alleinsein. Willkommen im Forum. :)

tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1026
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: Ich sag mal Hallo

Beitragvon tiffi » 27. August 2017, 21:04

Themis hat geschrieben:Schizotypisch? Das ist ja nochmal was ganz Anderes ...

ok, ich meinte nicht einen Fachbegriff, sondern Schizo - typisch, für einen Schizoiden
(die schizoide Entwicklung) typisch.

Die Fachbegriffe müsste man vielleicht sonst bei Wiki nachschlagen oder so, für deren
Ausdifferenzierung bin ich jetzt nicht so gemacht.
War ja hier nur ein erster Gedanke für die Frage von Chatka, was denn da los sein könnte.

Aber ich denke auch, ob man das jetzt ist oder nicht, ist ja nicht zwingende Voraussetzung fürs Forum
und Austausch.

Benutzeravatar
hinterdemmond
erfahren
erfahren
Beiträge: 414
Registriert: 14. Oktober 2015, 01:05
SPS: Vielleicht

Re: Ich sag mal Hallo

Beitragvon hinterdemmond » 28. August 2017, 23:55

Chatka hat geschrieben:Das ist doch nicht normal. ..oder doch?

doch, ich denke, das ist sogar gar nicht so untypisch für großstadtsingles.
auch im abseits sterben helden. (clickclickdecker)


Zurück zu „Vorstellung/Abschied“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste