Miriam

Bist du neu eingetroffen oder hast du vor uns wieder zu verlassen?
Hier kannst du dich vorstellen bzw. verabschieden.
Benutzeravatar
Miriam
interessiert
interessiert
Beiträge: 21
Registriert: 16. Juni 2017, 17:08

Miriam

Beitragvon Miriam » 16. Juni 2017, 18:49

Guten Tag in die Runde,

das Forum erscheint mir als Lichtblick und gerne stelle ich mich vor:

ich bin 55 Jahre alt, verheiratet, zwei erwachsene Kinder. Vor 6 Jahren habe ich mich nach burn out in der Klinik wiedergefunden, die ich mit der Diagnose kPtBS verlassen habe. Die anschließende Traumatherapie brachte die Tatsache zu Tage, dass ich ungewolltes Kind bin und zeitlebens für die Daseinsberechtigung geschuftet habe. :übel: :klatschen: :feiern: Meine Therapeutin diagnositizierte schließlich schizoide Züge.

Nach anfänglichem Schrecken und tiefer Scham über die Diagnose beginne ich, mich damit nicht nur abzufinden sondern auch anzufreunden. Es es ist eine Eigenart wie jede andere auch und ich finde es so wohltuend, wie selbstbewusst hier viele damit umgehen, ihr Unbehagen in geselligen sozialen Kontakten eben nicht als Defekt erleben. Tut mir sowas von gut!

Ich hoffe, dass mir der Austausch hier Erleichterung verschafft, damit das Leben einfach mehr Spaß macht.

In diesem Sinne ein schönes Wochende :Sonne:

Miriam
Reisen ist besonders schön, wenn man nicht weiß, wohin es geht. Aber am allerschönsten ist es, wenn man nicht mehr weiß, woher man kommt.

Themis
erfahren
erfahren
Beiträge: 444
Registriert: 26. Dezember 2016, 17:16
SPS: Ja

Re: Miriam

Beitragvon Themis » 16. Juni 2017, 19:24

Willkommen, Miriam. :Blümelein:
Everything is nothing, and nothing is everything. (Quelle strittig) :alien:

KlaRo
interessiert
interessiert
Beiträge: 27
Registriert: 11. Mai 2017, 18:24
SPS: Ja

Re: Miriam

Beitragvon KlaRo » 19. Juni 2017, 21:04

Hallo Miriam,

auch ich begrüße Dich, wenngleich selbst noch Neuling, sehr und bin, wie bei Allen, gespannt auf Deine Beiträge.

Benutzeravatar
Miriam
interessiert
interessiert
Beiträge: 21
Registriert: 16. Juni 2017, 17:08

Re: Miriam

Beitragvon Miriam » 29. Juni 2017, 21:10

Danke euch für die Willkommensgrüße :-)
Reisen ist besonders schön, wenn man nicht weiß, wohin es geht. Aber am allerschönsten ist es, wenn man nicht mehr weiß, woher man kommt.

Milka
engagiert
engagiert
Beiträge: 138
Registriert: 18. Oktober 2015, 07:48
SPS: Eher Ja

Re: Miriam

Beitragvon Milka » 29. Juni 2017, 21:23

Hallo Miriam,
willkommen hier. Wir sind hier merkwürdig (und stolz darauf :cool: )
Ich finde die meisten Leute in diesem Forum außerdem überdurchschnittlich intelligent und reflektiert. Selbst wenn man schon über vieles im Leben nachgedacht hat, hier gibt es immer neue Anregungen und ungewöhnliche Perspektiven zu bestaunen...
Geschrieben wird meist nicht so viel, aber wenigstens kommt man dann noch mit dem Lesen hinterher.
Mach dir nie Gedanken darüber, was andere Menschen über dich denken. Diejenige, die Probleme mit dir haben, haben diese nur, weil sie Probleme mit sich selbst haben.

Benutzeravatar
Miriam
interessiert
interessiert
Beiträge: 21
Registriert: 16. Juni 2017, 17:08

Re: Miriam

Beitragvon Miriam » 29. Juni 2017, 21:43

Danke Milka :-)

Ja, ein besonderer Platz hier.
Reisen ist besonders schön, wenn man nicht weiß, wohin es geht. Aber am allerschönsten ist es, wenn man nicht mehr weiß, woher man kommt.

Helen
engagiert
engagiert
Beiträge: 127
Registriert: 17. Januar 2016, 09:33
SPS: Ja

Re: Miriam

Beitragvon Helen » 30. Juni 2017, 07:46

Hallo,Miriam, ich bin zwar schon länger hier, aber schreibe nicht so oft.Im Sommer habe ich einfach viel zu tun.
Herzlich willkommen, fühl dich wohl.

bahnhof
aktiv
aktiv
Beiträge: 57
Registriert: 4. August 2015, 15:40
SPS: Ja

Re: Miriam

Beitragvon bahnhof » 13. Juli 2017, 16:18

Willkommen!

Miriam hat geschrieben:Es es ist eine Eigenart wie jede andere auch und ich finde es so wohltuend, wie selbstbewusst hier viele damit umgehen, ihr Unbehagen in geselligen sozialen Kontakten eben nicht als Defekt erleben.


Eine SPS ist keine Eigenart wie jede andere auch und das Unbehagen in geselligen sozialen Kontaktensie ist sehr wohl ein Defekt. Darum heißt es ja auch 'Störung' und ich gäbe alles dafür, sie nicht zu haben. Dieses vermeintliche Selbstbewusstsein der Leute hier ist nichts anderes als Verleugnung und Verdrängung. In Wahrheit sind wir alle ganze kleine arme Würste, die schweinisch leiden. Aber wir lassen uns das natürlich nicht anmerken. Im Gegenteil, wir verklären unsere Lebensweise noch als Philosophie.

Benutzeravatar
Miriam
interessiert
interessiert
Beiträge: 21
Registriert: 16. Juni 2017, 17:08

Re: Miriam

Beitragvon Miriam » 13. Juli 2017, 16:59

Danke, bahnhof :Blümelein:

Mittlerweile bin ich auch wieder auf dem Boden der harten Tatsachen gelandet.
Reisen ist besonders schön, wenn man nicht weiß, wohin es geht. Aber am allerschönsten ist es, wenn man nicht mehr weiß, woher man kommt.

Benutzeravatar
ToWCypress81
erfahren
erfahren
Beiträge: 323
Registriert: 23. Juni 2016, 00:55

Re: Miriam

Beitragvon ToWCypress81 » 14. Juli 2017, 00:31

bahnhof hat geschrieben:..das Unbehagen in geselligen sozialen Kontaktensie ist sehr wohl ein Defekt. Darum heißt es ja auch 'Störung' und ich gäbe alles dafür, sie nicht zu haben. Dieses vermeintliche Selbstbewusstsein der Leute hier ist nichts anderes als Verleugnung und Verdrängung. In Wahrheit sind wir alle ganze kleine arme Würste, die schweinisch leiden. Aber wir lassen uns das natürlich nicht anmerken. Im Gegenteil, wir verklären unsere Lebensweise noch als Philosophie.

Danke Bahnhof.. es tut echt gut so was mal (wieder) zu hören.. Es stimmt, dieses Verklären von diesem/einem selbst/Empfinden zur "Eigenart" auf die man sogar "stolz" sein kann geht tatsächlich oft vollkommen an der Realität vorbei.. man möchte sich ja so gerne in dieser selbstgestalteten SchaumTraumblase sehen und befinden, klammert sich daran.. aber wenn sie dann in emotionalen Extremsituationen bzw. Konfrontationen mit Menschen - dann immer wieder platzt.. ist man wieder das arme kleine Würstchen..
Auf dem Teppich bzw. immer schön Realitäts-nah am eigenen Empfinden zu bleiben - anstatt am Diagnose-Ausnahme-Mensch-Dasein festzuhängen - ist das A und O.. sonst quält man sich nur immer unnötig rum..


Zurück zu „Vorstellung/Abschied“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste