Grüße von Yume

Bist du neu eingetroffen oder hast du vor uns wieder zu verlassen?
Hier kannst du dich vorstellen bzw. verabschieden.
Benutzeravatar
Yume
interessiert
interessiert
Beiträge: 15
Registriert: 12. Dezember 2016, 23:43
SPS: Ja

Grüße von Yume

Beitragvon Yume » 13. Dezember 2016, 01:29

Hallo an alle,

nach einigen immer wieder verworfenen Verdachtsdiagnosen seitens von Therapeuten wurde bei mir nun vor einiger Zeit eine schizoide Persönlichkeitstörung diagnostiziert, mit der ich mich gut identifizieren kann.

Ich bin gerne mit kreativen Projekten beschäftigt - Ich arbeite an einem Zyklus von mehreren verbundenen Geschichten, die mal als Comic, mal als Roman, (vielleicht auch mal als Film ;) ) realisiert werden sollen. Zentrales Thema meines aktuellen Comic-Projektes sind dabei Persönlichkeitsstörungen aus psychologischer und philosophischer Sicht, sowie Relativität und Anwendung moralischer Systeme. Ich habe auch Ideen für ein experimentelles Musikstück, leider aber keinerlei musikalisches Talent ;)

Ansonsten beschäftige ich mich mit allen möglichen intelektuellen Themen, besonders mit Psychologie und Philosophie. Bin gerade hobbymäßig an einer Forschungsgruppe zu Autismus beteiligt, wo ich versuche Unterschiede zwischen Asperger-/hochfunktionellem Autismus und SPS herauszuarbeiten, die so nicht in den Diagnosekriterien stehen - einfach weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass viele Therapeuten wenig über das Störungsbild wissen und in den Diagnosekriterien zur schizoiden Störung nicht alles drinsteht, was Therapeuten zum richtigen Einordnen dieser Störung benötigen, bzw. was für die Diagnose wichtig sein könnte. (Und sich das Wissen zur SPS bei einigen Therapeuten nach deren eigener Aussage mitunter auf die Diagnosekriterien der SPS beschränkt). Sehe außerdem ein Problem mit dem AQ-Test, bei dem Schizoide gemäß der Fragen leicht so hohe Werte erreichen, dass Autismus diagnostiziert werden kann, obwohl wesentlich stärker schizoide Züge vorherrschend seien können....

Wenn mich ein Gedankenaustausch interessiert kann ich durchaus sozial sein, wer sich also von irgendeinem der genannten Themen angesprochen fühlt kann mir gerne schreiben :)

Liebe Grüße an alle,
Yume
Ein Mensch ist ein Universum unter einer Myriade Paralleluniversen.

Kalliope
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 661
Registriert: 18. Dezember 2015, 21:33
SPS: Nein

Re: Grüße von Yume

Beitragvon Kalliope » 13. Dezember 2016, 10:15

Hallo Yume,
herzlich willkommen. Ich finde das alles sehr spannend und interessant, was Du da so schreibst.
Persönlichkeitsstörungs-Comic... sag' bescheid, wenn Du das veröffentlichst. Kenne wen, der mach Animation (Trickfilm.) und vertont auch und hat sein pers. Psychotrauma auch jüngst zu einem kleinen Film verarbeitet*(s. Edit). Er vertont das auch. Vielleicht macht es für Dich Sinn, da mal in die Foren hineinzuschauen und Kontakt zu knüpfen?

Die Abgrenzung Asperger und SP(S) interessiert mich persönlich auch sehr und ist mit der Grund, weshalb ich mich hier (noch) aufhalte neben ganz pers. Gründen (eigene Abgrenzung zur SP). Was daran liegt, dass ich es wohl mit sowohl als auch intensiv zu tun hatte und nun schaue, ob sich da so meine Beobachtungen decken mit denen, wenn man eben nicht nur zwei Menschen im Sinn hat. Jedenfalls mein Fazit hier bislang: doch sehr, sehr heterogen.
Zumal hier eben keineswegs ausschließlich SP(S)er unterwegs (s.a. mich).

Wünsche Dir jedenfalls für Deine Projekte bestes Gelingen!

Edit: http://www.fbw-filmbewertung.com/film/spoon oder auch: http://www.enigmation.de/ (wo der kleine Film evt. öffentlich online zu sehen ist schon, weiß ich nicht. Er reist wohl noch um die Welt zu den Events.)
"In Wirklichkeit ist der andere Mensch Dein empfindlichstes Selbst in einem anderen Körper" Khalil Gibran
"Das Ideal einer vollkommenen Gesundheit ist bloß wissenschaftlich interessant. Krankheit gehört zur Individualisierung." Novalis

Benutzeravatar
Yume
interessiert
interessiert
Beiträge: 15
Registriert: 12. Dezember 2016, 23:43
SPS: Ja

Re: Grüße von Yume

Beitragvon Yume » 13. Dezember 2016, 16:04

Danke, Kalliope. Der Tipp Trickfilmmacher ist super!
Ein Mensch ist ein Universum unter einer Myriade Paralleluniversen.


Zurück zu „Vorstellung/Abschied“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast