Vorstellung Rhein-Main.

Bist du neu eingetroffen oder hast du vor uns wieder zu verlassen?
Hier kannst du dich vorstellen bzw. verabschieden.
RheinMain73
suchend
suchend
Beiträge: 2
Registriert: 19. Juli 2020, 11:35
SPS: Ja

Vorstellung Rhein-Main.

Beitragvon RheinMain73 » 16. November 2020, 10:18

Hallo Mitglieder des Forums,

möchte mich gerne vorstellen — ich bin Fred, 47 Jahre, und wohne im Rhein-Main-Gebiet und bin diplomierter Grafiker.

Nach vielen Jahren bei unterschiedlichsten Therapeuten suche ich gerade ganz dringend eine/einen neuen in Südhessen, der auf die Diagnose »Paranoid-Schizoid« spezialisiert sein sollte — bestenfalls!

Ich wäre für jeden Hinweis und/oder Erfahrungsbericht sehr sehr dankbar.

Viele Grüße
Fred

Schizo - Katze
interessiert
interessiert
Beiträge: 23
Registriert: 13. Mai 2020, 13:00
SPS: Eher Ja

Re: Vorstellung Rhein-Main.

Beitragvon Schizo - Katze » 22. November 2020, 21:13

Hallo,

ich kann zwar keinen Therapeuten im dortigen Raum empfehlen, aber ich kann von mir behaupten, dass ich auch schon seit langem in Dauertherapie bin. Leider erfolglos. Vielleicht bringt diese Aussage schon etwas Linderung.

Viele Grüße

#Asperger
aktiv
aktiv
Beiträge: 63
Registriert: 21. Januar 2020, 02:16
SPS: Vielleicht

Re: Vorstellung Rhein-Main.

Beitragvon #Asperger » 25. November 2020, 01:21

bin nicht so weit weg vom Rhein-Main-Gebiet, kenne da aber keine Therapeuten. Ich denke es sollte sich aber leichter was finden lassen als in anderen, dünner besiedelten Regionen.

Nur ob man dann auch einen Therapieplatz bekommt, ist wieder eine andere Geschichte.

Ich mache auch im Moment keine Therapie, obwohl es mir empfohlen, angeraten, angetragen wurde.
Zum einen, weil ich mich nicht dazu durchringen konnte, einen Therapeut zu kontaktieren, zum anderen weil ich es auch für ziemlich aussichtslos halte. Also ich wüsste nicht, was bei so einer Therapie großartig herauskommen sollte. Aber ich muss mich noch genauer umschauen.

RheinMain73
suchend
suchend
Beiträge: 2
Registriert: 19. Juli 2020, 11:35
SPS: Ja

Re: Vorstellung Rhein-Main.

Beitragvon RheinMain73 » 25. November 2020, 20:03

Vielen Dank für Euer Feedback. … Ja, ich halte es manchmal für aussichtslos wieder zu einem Therapeuten zu gehn – nach langjähriger Erfahrung. … Und die Arbeitswelt wird nicht einfacher … Aber eventuell gibt es noch eine Klinik, in der man gewisse Alltags- bzw. Arbeitssituationen üben kann / Ängste abbauen kann


Zurück zu „Vorstellung/Abschied“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste