Neutralität in Bezug auf Politik, Religion, Gender, Nationalität etc.

Habt ihr Wünsche oder sonstige Vorschläge?
Immer her damit!
Benutzeravatar
2ost
engagiert
engagiert
Beiträge: 142
Registriert: 10. August 2019, 13:43
SPS: Ja

Re: Neutralität in Bezug auf Politik, Religion, Gender, Nationalität etc.

Beitragvon 2ost » 21. September 2019, 13:42

Moin,

Ghostvoice schrieb, in etwas anderem Zusammenhang, hier mal was, dass ich an dieser Stelle nun grob mutwillig dermaßen entfremdend zusammen kürzen möchte, dass es meine nachfolgende Gegenüberlegung unterstützen hilft.
(Ich hoffe, mit dieser Ansage, sei mir das in diesem Falle hier nachgesehen.)
Ghostvoice hat geschrieben:[...] kann ich zwar verstehen, allerdings nur vom Standpunkt eines Menschen, der hier noch nicht lange mitschreibt. Das ist keine Abwertung! [...] Damit will ich ausdrücken, daß diejenigen, die schon seit Jahrem hier mitlesen und schreiben irgendwann vieles [...]
Kurz: Vieles verstehe ich nicht, kann es gar nicht, da mir die dazu notwendige Einsicht in die langjährige Entwicklung innerhalb der Forengemeinschaft hier schlicht nicht gegenwärtig doch ist.

Kann ich das nun aber nicht vice versa an alle alten Hasen hier - gleichfalls nicht bös gemeint - zurück geben? Für mich, als den Neuen hier, scheinen viele Zwiste, die in den vorherigen Beiträgen angedeutet wie aber auch mehr oder minder offen ausgetauscht wurden ... unverständlich. So, als wenn vieles sich gar nicht am tatsächlich Gesagten festmachen lässt, sondern an irgend etwas Altem, Zurückliegenden, hier möglicherweise zwischen den Fronten hin und her gewechselt, aber nie abschließend aufgearbeitet worden Seiendem bloß rührt.

Vielleicht kann ich hier vice versa als "der Neue" ja nun also etwas aufzeigen, was den alten Hasen vor lauter Bäumen nicht mehr so ganz klar ersichtlich ev. ist?

Beispielsweise Themis, sehe ich hier verschiedene Meinungen, erkenne explizit aber gerade eher nicht die vermeintlichen Steinewerfer, die du anführst. Es sei den du meinst damit ins Persönliche und an der Sachlage elegant vorbei lavierende Äußerungen. Die nun sehe ich aber auf beiden Seiten.

Etwa wenn du, Themis, mit dem Pädophilenvergleich hier kommst [selbst wenn das für dich exakt genau so ist, welchen Nutzen dachtest du bringt es, das hier so zu äußern?], oder wenn Indigocat bei dir und tiffi "irgendwo tief in der Psyche etwas im Argen" wähnt. [Bei uns allen liegt da doch wohl was im Argen, dachte ich, Indigocat, wären wir doch sonst kaum hier.]

Auch ich wüsste z. B. gerne warum Themis so denkt wie sie denkt, Indigocat. Aber indem ich ihre Psyche über das hiesige Maß hinaus in Frage stelle, komme ich nicht wirklich näher an diese Antwort - ebenso wenig, wie ich alle, die Thunberg klasse finden, verstehen lerne, Themis, indem ich sie dazu zwinge sich mit Kinderschändern vergleichen zu müssen, selbst wenn das Dilemma hier für dich dem vergleichbar gerade scheint.]

2ost, klugscheissend :winke winke:
„Wenn du den Feind und dich selbst kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten.“ – Sunzi

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 1208
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

Прощай!

Beitragvon sdsdsdsv » 21. September 2019, 18:43

Themis hat geschrieben:(Mein Blick auf jemanden, [...]
Hast du das wirklich geschrieben? Was für eine bodenlose Unverschämtheit.

Begriffe wie "wortlos", "Fassungslosigkeit" sowie "zerstörtes Vertrauen" halte ich für diese einigermaßen erhitzte politische Debatte ebenso wenig angemessen wie nebulöse Verweise auf den "zerstörerischen Volkszorn" (der, wie wir wissen "unberechenbar", "wild und brutal" ist). Ihr hättet ja z. B. mal ein paar Artikel nennen können, die den Klimawandel anzweifeln, um die Diskussion konstruktiv in Gang zu setzen. Gern hätte ich meine Meinung (die damit nicht "nur eine Meinung" ist) weiter begründet und untermauert. Aber hier war ja bereits viel früher Schluss. Gab's denn Verbote, Verwarnungen, Verweise impliziter oder expliziter Natur? Niemandem wurde seine Stimme genommen. Die teils theatralischen Reaktionen und die schlussendliche Abwendung vom Forum kann ich nach wie vor nicht nachvollziehen.
2ost hat geschrieben:Vielleicht kann ich hier vice versa als "der Neue" ja nun also etwas aufzeigen, was den alten Hasen vor lauter Bäumen nicht mehr so ganz klar ersichtlich ev. ist?
Nun, wir hatten bereits einen Sachthread, einen Thread über diesen Thread und diverse Äußerungen im Gedankensplitterthread. Es wird nicht produktiv sein jetzt eine weitere Metaebene zu erklimmen und um die Deutungshoheit der Auslegung des Gesagten zu ringen. Daher möchte ich den Thread schließen. Der Ironie, dass ich damit möglicherweise noch ein brisantes Statement abgebe und dass ich als Moderator das letzte Wort habe, bin ich mir bewusst, aber das liegt nun mal in der Natur der Sache. Jetzt streichle ich meiner Leninbüste nochmal über das Haupt (so smooth!), werfe meine Kropotkin-Brotbackmaschine an und bombardiere euch so wie in den letzten Jahren zuvor weiter mit linker Propaganda (nämlich gar nicht). Прощай!


Zurück zu „Anregungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast