Filme

Welche Musik hörst du gerade und/ oder welchen Film kannst du empfehlen?
Dann gib uns hier eine Kostprobe deiner Favoriten...
Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 902
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

Re: Filme

Beitragvon sdsdsdsv » 1. Januar 2016, 21:02

[align=justify]Gerade Galaxina das erste mal gesehen. Der war mal echt ulkig.[/align]

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 715
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Filme

Beitragvon Maikäfer » 6. Januar 2016, 13:33

[bbvideo=550,380]https://www.youtube.com/watch?v=S2yyb35vslM[/bbvideo]

Ist gut gemacht!
:stern: :stern: :stern: :stern: :stern:
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 715
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Filme

Beitragvon Maikäfer » 16. Januar 2016, 12:53

[bbvideo=554,480]https://www.youtube.com/watch?v=jXm6X-zoX5k[/bbvideo]

Bin beim rumstöbern über Paul gestolpert.
Letztendlich hab ich den Film gleich online gekauft und weil ich nett zum Geschäft schaffe.
Denke das die Öko- Energiekosten für Onlineabruf katastrophal sind und sicherlich wird man die Filme nicht 40 Jahre abrufen können.

Bei der Sonderheit ist der Film automatisch gut :alien:
Von der Moral (?) würde der Film eine 5- bekommen ..........
War er in Fernsehen ?
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Benutzeravatar
cerebrum
erfahren
erfahren
Beiträge: 332
Registriert: 2. November 2014, 01:03
SPS: Ja

Re: Filme

Beitragvon cerebrum » 8. Februar 2016, 00:01

Ich kann nur "The Grey" empfehlen. Ein echter Geheimtipp. Bin ganz zufällig über diesen Film gestolpert. Äußerst gut gemachter, sehr philosophischer Film.

[bbvideo=425,350]https://www.youtube.com/watch?v=VRWF4cepn8U[/bbvideo]

Auf keinen Fall auf youtube "final scene" schauen. Das würde alles verderben.
The world's smartest man poses no more of a threat to me than does its smartest termite.

tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 964
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: Filme

Beitragvon tiffi » 8. Februar 2016, 10:32

ich habe noch Robot & Frank -> Wiki
auf der To-watch- Liste.... Sciencefiction-Krimikomödie

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 902
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

Kung Fu Hustle

Beitragvon sdsdsdsv » 2. März 2016, 08:06

[align=justify]
8. Feb 2016, 10:32 » tiffi hat geschrieben:ich habe noch Robot & Frank -> Wiki
auf der To-watch- Liste.... Sciencefiction-Krimikomödie
Den habe ich auf meine Liste der interessanten Filme gesetzt.

Gestern sah ich Kung Fu Hustle (2004) von Stephen Chow in Blueray Qualität. Der Film ist eine echte Schau. Dabei gefiel mir die stellenweise Verweigerung von Genrecliches besonders:[spoil]Unter den "Guten" sind z. B. ein schwuler Schneider und ein streitbares Ehepaar (sie raucht, er ist untreu) die besten Kämpen, während die Bösewichter u. a. ein Musikantenduo und einen Krötenmann stellen. Das Finale endet auch nicht mit der physischen Vernichtung des Anderen, wie es ja Standard ist.[/spoil] Die Action steht natürlich im Vordergrund. Wer asiatisches Actionkino mag, kennt ihn ohnehin.
Bild[/align]

SunlessDawn
engagiert
engagiert
Beiträge: 125
Registriert: 26. August 2014, 20:33
SPS: Nein

Re: Filme

Beitragvon SunlessDawn » 2. März 2016, 09:32

Oh Kung Fu Hustle könnt ich mir auch mal wieder ansehen, der ist wirklich genial :D

Edit: Hab den Trailer wieder gelöscht weil er zu viel verrät

Sicario (2015)
Sehr sehr düsterer Thriller mit nem tollen Soundtrack. Eine FBI Agentin wird zur Bekämpfung des Kartells in Mexico hinzugezogen und muss dabei erleben wie nicht alles nach Vorschrift abläuft.
Die Story entwickelt sich langsam, lässt einen ziemlich lange im dunkeln und die Action hält sich in Grenzen aber er ist von vorne bis hinten spannend.

Cocoon
interessiert
interessiert
Beiträge: 32
Registriert: 3. Dezember 2015, 13:40
SPS: Eher Ja

Re: Filme

Beitragvon Cocoon » 14. April 2016, 15:27

.
Zuletzt geändert von Cocoon am 10. Januar 2017, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.
"Why is it that we rejoice at a birth and grieve at a funeral?
It is because we are not the person involved."

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 902
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

The Martian

Beitragvon sdsdsdsv » 1. Oktober 2016, 22:05

The Martian

Der Film ist routiniert gemacht und bietet schöne Bilder, war aber etwas zu lang. Alle sind heute sarkastisch, auch die Hauptfigur, die in bester Erklärbärmanier permanent Youtube Videos Video Logs von sich und seiner Lage dreht. Wo ist der Reiz? Als menschliches Drama ist es zu flach. Probleme (Einsamkeit, Ressourcenknappheit, Hunger) werden angesprochen und dann flugs gelöst, oder nicht mehr thematisiert (Hunger), der guten Laune tat es jedenfalls kaum Abbruch, auch wenn das Verweilen auf Steinen und Nachsinnen über den Tod Tiefgang andeuten sollte. Wahrscheinlich funktioniert das als Buch besser, wenn ich mir das Tempo selbst aussuchen kann und mich an den techn. Details weide, bzw. sie überlese. Die Macher gaben sich alle Mühe, das interessant zu gestalten, aber am Ende kann man mit reinen Zahlen eben nicht allzu viel Dramatik erzeugen.

Das, was mich wirklich gestört hat, war aber, wie gesagt der einsame Held, von dem außer einer gewissen, mit Sarkasmus getränkten Selbstüberzeugung nicht viel hängen geblieben ist. Nebenbei störte mich die Message "Astronauten machen einen gefährlichen Job und sind Helden" & "Wir machen alles, aber auch wirklich alles, um einen von unseren Jungs da herauszuholen, denn wir sind die Guten", denn a) gibt es auch andere risikobehaftete Jobs (wenn auch weniger prestigeträchtig) und b) war es angesichts der (geringen) Aufmerksamkeit, welche die Armen und Unterprivilegierten in den USA erfahren, schwierig, hier mit dem armen weißen Astronauten mitzufiebern, der da so fleißig seine Videos von sich selbst macht.

Für einen Film über Einsamkeit gab es auch durchweg zu viel Geplapper von allen Beteiligten. Das hätte man als knochentrockenen Hard-Sci-Fi machen sollen, mit einem schweigsamen Einzelgänger, aber so "familientauglich" wie der Film ist, wird er dem Sujet nicht gerecht (d. h. er entspricht nicht meinen subjektiven Erwartungen). Wie gesagt, das Buch ist vermutlich viel besser. Hätte auch ein prima technophiles Point-and-Click Adventure abgegeben, so wie The Dig.

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 902
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

The Mermaid

Beitragvon sdsdsdsv » 27. November 2016, 22:16

"Kung Fu Hustle" und "Shaolin Soccer" von Stephen Chow dürften dem einen oder anderen ein Begriff sein. "The Mermaid" war in China sehr erfolgreich und trägt exakt seine Handschrift: Ein dem Zuschauer bekannter Handlungsablauf wird begonnen und dann charmant auf eine unübliche und überraschende Weise zu Ende geführt (oder es leidet jemand und verzieht lustig das Gesicht). In einer erneut phantasievoll gestalteten Welt kämpfen nun also die merkwürdigen (und nicht immer menschlichen) Figuren miteinander -- oder finden zusammen, denn das ganze ist eine Liebesgeschichte.

Mir hat's gefallen, es war allerdings nicht mehr als wirklich gut gemachtes, seichtes und knallbuntes Popcorn-Unterhaltungskino mit einer kleinen Umweltschutz-Message. So etwas muss auch manchmal sein. Das glatt gebügelte Ende war dabei einerseits überraschend brutal, andererseits in der letzten Szene zu flach und blieb dabei unbefriedigend. Die wenigen Figuren tragen den Film durchaus. So sollte Kino hin und wieder sein: Man bekommt einfache Ideen vorgesetzt, die in einem neuen Gewand immer noch zu gefallen wissen. Kommt nicht an Kung Fu Hustle heran, war aber trotzdem prima!


Zurück zu „Multimedia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast