Reisen - Ein Thema?

Was nicht in die anderen Foren passt, kann hier thematisiert werden.
Ebenso können hier allgemeine Umfragen gestartet werden.
saudade
interessiert
interessiert
Beiträge: 16
Registriert: 2. Februar 2016, 10:51
SPS: Eher Ja
Wohnort: München

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon saudade » 2. Februar 2016, 11:54

Ich bin eigentlich immer sehr gern gereist, ziemlich häufig allein. Ich bin schon einige Male allein in ferne Länder geflogen, zum Beispiel nach Japan oder Hongkong.

Für mich persönlich war Japan ein gutes Reiseziel, denn es gab viele Sehenswürdigkeiten und viele Städte mit vielen Menschen. Ich brauche merkwürdigerweise die Menschen um mich herum, mit denen ich zwar keinen direkten Kontakt aufnehme, aber die mir das Gefühl des Aufgehobenseins vermitteln. Einsame Reiseziele (Wüsten, Berge,...) hingegen bereise ich weniger gern allein, weil mir dort mein Alleinsein zu deutlich bewusst wird.

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 726
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon Maikäfer » 23. Januar 2017, 19:25

Das wär der Hammer !

Traurig ist halt das man nicht kompatibel ist aber wen man mal wieder z.B. einen Blinden sieht der an einem Strick die Tour macht spricht nichts mehr dagegen.

So fünf Wochen weise und die Geodaten aufschreiben und dann mal weiter und :sammeln: mit 70´ am stück.

Überstunden/Urlaub wären dann mal sinnvoll weg.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Benutzeravatar
:UnMensch:
engagiert
engagiert
Beiträge: 139
Registriert: 15. April 2017, 19:55
SPS: Nein

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon :UnMensch: » 17. Mai 2017, 20:52

Ich finde das Thema gut. Als Kind bin ich mit den Eltern verreist, wenngleich die Destinationen wenig Auswahl boten. Polen, Ostsee, Mecklenburger Seenplatte. Kurz nach der Wende war ich mit einer Jugendreisegruppe in Spanien. Das war echt schlimm. So gut es ging hab ich Alleingänge unternommen. Danach bin ich 17 Jahre lang nicht mehr in Urlaub gewesen. Ich hab mir nie Gedanken drüber gemacht warum das so war. Aber mittlerweile kann ich mir vorstellen, dass ich nicht alleine verreisen kann. Seit ich meine Frau kenne verreisen wir regelmässig. Wir waren in den USA, Thailand, London, Prag und jetzt schon 3 Mal in Ägypten. Nächstes Jahr wollen wir nach Japan. Da ich nicht weiss, wie unser beider Zukunft aussieht habe ich mich gefragt, ob ich in der Lage wäre, allein weit zu reisen. Ich kann englisch, aber wenn ich mit jemandem reden muss versteife ich und bring kein Wort raus. Die Amis haben sicher gedacht ich bin behindert. :lachen:

Die Ein- und Ausreise stresst mich enorm. Auch die ständigen Verkäufer, Masseure und sonstigen Animateure am Strand machen mich krank. Meine Frau fängt die ab und regelt das. Auch das meiste der Formalitäten am Flughafen. Da bin ich sehr dankbar für. Ich weiss aber nicht, ob ich das alleine erledigen könnte. Es käme auf einen Versuch an. Denn eigentlich lohnt sich der ganze Stress, wenn man im Roten Meer liegt, stundenlang in die Tiefe starrt und diese unglaubliche Meeresvielfalt sieht. Ich möchte das nicht mehr missen.

Benutzeravatar
foobar
interessiert
interessiert
Beiträge: 38
Registriert: 7. April 2017, 19:37
SPS: Vielleicht
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon foobar » 13. Juni 2017, 22:17

Reisen sind kein Thema.
Als ich alt genug war um alleine zuhause bleiben zu können blieb ich dort auch. Drei bis vier Wochen an immer den selben Orten, eingepfercht in einem kleinen Wohnwagen, auf einem großen überfüllten Campingplatz, mit lauter Menschen die ich weder kannte noch kennenlernen wollte, mit etwas Pech hat es drei Wochen am Stück geregnet und man konnte nicht mal raus in die sengende Mittagshitze. Nein danke.
Abwechslung in dem Programm gab es nur wenig. Mal an die Nordsee (mäßig toll), mal noch weiter in die Berge zum Skifahren (ständig kalt, dunkel, scheiß Skifahren bis zum erbrechen) (= ein Graus), oder in die Schweiz (da hatte ich schon gleich gar keinen Bock drauf).
Seit vielen Jahren gehe ich höchstens noch Tagesweise mal weg, wenn ich Urlaub habe. Bereise die Gegend im Umkreis von etwa 70 km um meinen Wohnort. Ich brauche echt nicht viel Action, da ich innerlich schon lange tot bin.
Habe am Freitag meinen ersten neuen Urlaubstag dieses Jahr verplant - so wild bin ich aufs Urlaub machen.

Benutzeravatar
andersoderwie
engagiert
engagiert
Beiträge: 146
Registriert: 21. Juni 2013, 16:46
SPS: Nein

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon andersoderwie » 8. Juli 2017, 11:44

Jetzt ist es passiert. Ich möchte nicht allein reisen... :angst:

Mich spricht die Fahrt allein nicht mehr an. Es ödet mich an, mir allein Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Als ich das erste Mal allein verreiste, war ich von einer festen Gruppe umgeben, mit der ich mitlief. Ich war auch allein in der Stadt und alles, aber irgendwie verliere ich die Neugier auf die Welt da draußen. Es fühlt sich so an, als hätte ich bereits alles gesehen. Liegt das am Allein sein oder dem Konzept Reisen?

Benutzeravatar
Indigocat
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 850
Registriert: 6. September 2013, 20:40

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon Indigocat » 8. Juli 2017, 16:06

andersoderwie hat geschrieben:Mich spricht die Fahrt allein nicht mehr an. Es ödet mich an, mir allein Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Als ich das erste Mal allein verreiste, war ich von einer festen Gruppe umgeben, mit der ich mitlief. Ich war auch allein in der Stadt und alles, aber irgendwie verliere ich die Neugier auf die Welt da draußen. Es fühlt sich so an, als hätte ich bereits alles gesehen. Liegt das am Allein sein oder dem Konzept Reisen?
Ich kämpfe auch mit mir, ob ich mal alleine verreise, also bis jetzt waren entweder die Kinder mit oder das Budget hat sowieso nicht gereicht. Aber ein paar Tage im Jahr habe ich schon Lust auf mal raus... Alleine macht das aber wirklich keinen Spaß. Man muss ja aber nicht unbedingt Sehenswürdigkeiten angucken, wie wäre es mit Unterkunft direkt am Strand und früh an den Strand und abends rein? Oder Bergsteigen, das scheint gar nicht so übel zu sein, oder ein Workshop, der ein Thema anbietet, das einen interessiert...
Bedenken Sie, dass Sie nach den geistigen Gesetzen das, was Sie an sich oder an anderen ablehnen oder hassen, in Ihr Leben ziehen. Dadurch sollen Sie lernen, alles im Leben anzunehmen und zu lieben, auch die Dinge, die Sie momentan noch verabscheuen.

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 726
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon Maikäfer » 31. Juli 2017, 16:53

Das bis jetzt Geschriebenes ist auch so.

Um 28J war ich in der Dominikanische Republik.
Zuvor hab ich in der Pause in der Arbeit auf eine Frage geantwortet, und wurde unmöglich/aggressiv attackiert welcher Flughafen, Tag, Urzeit ........... Mir wurde ganz mulmig und hab´s fertiggebracht zu schummeln.

Im Urlaub wollt ich paar mal die Kündigung schreiben, was jetzt mit dem Elektronischen Geräten kein Problem mehr wäre.
Mir ging es deswegen erbärmlich.

Mir ist beim abgelegenen Strandtauchen immer so ein kleiner Fisch vor der Nase geschwommen. :)

Am Arbeitsplatz kam () auf mich zugestürmt und hat mich wieder voll attackiert ob alles inklusivere war, ......,.......,......
Ein anderer von der Arbeit hat deswegen ganz geschaut.
Nach einer weile kam der Spruch: " Das so ein Behinderter in Urlaubfahren kann".
............dürfte so 3 Monate auf Reserve gelaufen sein.
Urlaubsbilder wurde ich genötigt mitzubringen, sagte hab alles nur auf VHS.
Dann kam wann eine von der anderen Abteilung und fragte ob ich mal die Videokassette mitbringe.
Bekam Kopfscherzen bis zu Anschlag!
:( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :(

.........................................................
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Themis
erfahren
erfahren
Beiträge: 458
Registriert: 26. Dezember 2016, 17:16
SPS: Ja

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon Themis » 31. Juli 2017, 17:38

Hallo Maikäfer,

zum Glück klingt es so, als ob das schon länger her wäre. Hoffentlich arbeitest Du dort nicht mehr.

Keine gute Umgebung ... :zu halten:

Lass Dich von solchen nicht unterkriegen.
Everything is nothing, and nothing is everything. (Quelle strittig) :alien:

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 726
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon Maikäfer » 17. August 2017, 10:26

Themis hat geschrieben:Hoffentlich arbeitest Du dort nicht mehr.
Nee nicht mehr, aber Verbindungen sind noch am jetzigen Arbeitsplatz zu merken. :verwirrt:

Jetzt ist zum Großteil alles wieder normal, wenn ich mal angesprochen werde ob ich mal wegfahre und ich gut drauf bin und den zweiten Satz anfange werde ich abgewürgt. :Sonne:

China geschafft !

Buche immer so gefühlsmäßig, weil kaum Ahnung habe und sonst nicht auf einen Nenner komme.
Hab mir sicherheitshalber was für den 10 Stunden Flug verschreiben lassen und mit dem teuren Gelkissen ging es so.
:erklärbär2: In der Arbeit stehe ich nur und zu hause liege ich nur.
Hatte je Körperhälfte verschiedene Probleme und hab die Vegane Ernährung für den Urlaub aufgegeben, weil es auch in den Gruppenessen nicht ging und ich ja Antibiotika so aufnahm.

Den gestauten Fluss hab ich als einzigen komplett unterschätzt. So ein Laptop wär gut gewesen um so je 4 Stunden auszugleichen.

Wollte für die Neven den Fliegenden Minions aber wenn man ins Geschäft geht wird man gleich hilfsbereit angesprochen.
Hätte zeit gebraucht von je 4 Verpackungen auf einen Nenner zu kommen. Jetzt hab ich natürlich das verkratze Vorführobjekt bekommen und der andere hat auch ein Fehler. Bei mein Fliegenden 4 Motoren Schwebeflieger fehlt die Kamera.
Vom Preis passt es noch.

Die Hamm immer so mit den Bild-Code auf den Handy bezahlt, daran könnte ich mich auch gewöhnen.
Hat zwar auch lang gedauert, aber es ist irgendwie sozialer (lustiger) wenn die mit den Scanner rummachen.
Der Schaffners hat bei der Rückreise gemeckert, weil mein Papiercode nicht einscannbar war. ;)


..................... vielleicht mal mehr.
Zuletzt geändert von Maikäfer am 20. August 2017, 14:08, insgesamt 4-mal geändert.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Benutzeravatar
hinterdemmond
erfahren
erfahren
Beiträge: 431
Registriert: 14. Oktober 2015, 01:05
SPS: Vielleicht

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon hinterdemmond » 17. August 2017, 12:32

ich bin ein reisemuffel par excellence. früher konnte ich ich immerhin geldmangel als grund für das nicht verreisen vorschieben. aber jetzt wird's langsam eng um mich. frau droht schon mit kroatien nächstes jahr. :erschrocken: bye bye, billige campingplätze in der uckermark, schön war's!
auch im abseits sterben helden. (clickclickdecker)


Zurück zu „Plauderecke + Umfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste