Reisen - Ein Thema?

Was nicht in die anderen Foren passt, kann hier thematisiert werden.
Ebenso können hier allgemeine Umfragen gestartet werden.
NoEvol
engagiert
engagiert
Beiträge: 211
Registriert: 22. Februar 2015, 11:51
SPS: Eher Ja
Wohnort: BRAUNschweig

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon NoEvol » 29. März 2015, 16:40

Ich reise total gerne, weil ich total gerne neue Sachen sehe...
Ich mach das jetzt einfach nicht mehr, weil mich das zu sehr "stresst"...
Überall Menschen um mich herum, überall...einfach nur ÜBERALL.

Deswegen überlege ich mir das auch mehrmals, mit wem ich verreise. Mit Menschen, die ich mag und die mir "Ruhe" vermitteln, mach ich das gerne. (z.B meine Oma, bester Freund, meine beste Freundin, MEINE SCHWESTER!!!)
Bei anderen ist das sehr Launenabhängig...'ne Tagesreise kommt da in Frage, aber so..dauerhaft...vorallem mit Menschen von denen ich WEIß, dass sie mit mir dann Sachen machen wollen und mich nicht in Ruhe lassen (weil ich eben die Erfahrung gemacht habe) Auf keinen Fall.

Ich brauch bei sowas unbedingt ein eigenes Hotelzimmer, das irgendwie "vollkommen" ausgestattet ist (kleine Küche, Bad, Platz zum schlafen...INTERNET)
Weil ich so selbst auf längeren Reisen, die Möglichkeit habe, mich "abzuschotten" undzwar für meherer Tage, weil ich einfach "kein Bock" hab rauszugehen und mir irgendwas anzugucken....

Deswegen muss mein Reisepartner da auch extrem tolerant sein und eben in der Lage sein sowas dann auch "allein" zu machen, denn wenn dann ein "OHH komm doch mit! bitte" kommt, dann will ich mit der Person/en ne längere Zeit garnichts mehr zu tun haben.

Bei mir reicht einfach ein "Nein" und das muss sofort hingenommen werden. Man kann da gerne nachfragen, wieso ich das nicht will, aber sobald ich den Grund genannt hab, und wenn es eben nur ein "dummer" Grund a la "hab halt kein bock" (was bei mir soviel heisst wie : ich hab genügend Menschen zu sehen, ich will jetzt allein sein, und vorallem...ICH HABE KOPFHÖRER AUF GEH WEEEEEEEEEEEEG)


Ich denke ich werde es in Zukunft generell meiden mit anderen zu verreisen, ich hol mir da höchstens ne Reisegruppe, die eben nicht ständig zusammen unterwegs sein will, sie haben schließlich andere Personen mit denen sie was machen wollen...Und selbst wenn ich den ganzen Tag im Hotelzimmer abhocke, dann ist das dann halt so. Für mich war das dann keine Geldverschwendung, ich hab da etwas bezahlt, was ich im Alltag sonst nicht oft habe : meine Ruhe. Da hängt man einfach son Schild an die Tür und die Menschen akzeptieren das voll und ganz, dass man nix von ihnen wissen will o.O

Willkommen in der Gedankenwelt einer schizoiden, die sich Menschen gegenüber "ablehnend" bzw. eher distanziert und äußerst misstrauisch verhält.
Liebe Grüße

NoEvol

krebsi
engagiert
engagiert
Beiträge: 246
Registriert: 9. November 2013, 21:38
SPS: Eher Ja
Wohnort: Körper eines Menschen

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon krebsi » 29. März 2015, 19:01

Ich würde auch so gerne mal wieder verreisen. Aber ich finde niemanden der mit mir verreisen würde. Und alleine habe ich auch keine Lust so reisen. Meine Kumpels, mit denen ich früher was unternommen habe wollen mit mir nichts mehr machen, weil ich früher immer wegen meiner Impulsstörung ausgerastet bin und wir deswegen nicht selten in Polizeigewahrsam gelandet sind.
Dabei habe ich mich seit Jahren schon wirklich geändert und habe meine Aggressionen unter Kontrolle. Aber mir vertraut einfach niemand mehr. :verstimmt:

NoEvol
engagiert
engagiert
Beiträge: 211
Registriert: 22. Februar 2015, 11:51
SPS: Eher Ja
Wohnort: BRAUNschweig

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon NoEvol » 30. März 2015, 09:55

29. Mär 2015, 19:01 » krebsi hat geschrieben:Ich würde auch so gerne mal wieder verreisen. Aber ich finde niemanden der mit mir verreisen würde. Und alleine habe ich auch keine Lust so reisen. Meine Kumpels, mit denen ich früher was unternommen habe wollen mit mir nichts mehr machen, weil ich früher immer wegen meiner Impulsstörung ausgerastet bin und wir deswegen nicht selten in Polizeigewahrsam gelandet sind.
Dabei habe ich mich seit Jahren schon wirklich geändert und habe meine Aggressionen unter Kontrolle. Aber mir vertraut einfach niemand mehr. :verstimmt:


Damit muss man eben leben und es ist ja auch irgendwie verständlich, oder?
Such dir doch eine Reisegruppe im Internet? Da gibt es sehr viele :) Da bist du mit Menschen unterwegs, die du eh nicht kennst, die haben einfach noch kein "Bildnis" von dir. Mit denen verreist du dann und siehst sie -im glücksfall- NIE WIEDER.
Heisst du hast dann keine Personen, die wollen, dass man sich um sie "kümmert". Du kannst da noch den Kontakt halten, jedenfalls zu denen, die dir sympathisch sind.
Vorteil ist dabei ja dann auch oft, dass diese Leute aus allen Ecken Deutschlands kommen :) Heisst man kann sich LEIDER LEIDER LEIDER (sarkasmus) dann nicht so oft treffen. Das ja alles sooooo trauig... :teufel:

Ich nutze meine Mitmenschen sogesehen ja jetzt auch nurnoch dafür aus, weil ich mit ihnen was machen will.
Tiefergehende Beziehungen will ich garnicht mehr haben :lachen:
Wüsste auch nicht, was dagegen spricht, wenn ich mich mit jemanden Treffe, weil ich etwas unternehmen will (wenn ich denn mal das Bedürfnis) danach verspüre.
Was ich dann garnicht ab kann ist, wenn die Personen anfangen zu "klammern" und zu nerven mit "eyy lass doch nochmal was machen" "Ohhh komm schon, bitte bitte bitte" [shadow=blue]Solche Personen meide ich dann ganz schnell[/shadow]
Liebe Grüße

NoEvol

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 726
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon Maikäfer » 28. April 2015, 09:36

Glück gehabt Nepal (Tibet?) war mir ohne wissen zu haben für den Anfang zu altmodisch und das mit dem Visum dann noch mal über die Grenze zu anstrengend.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Lemur
erfahren
erfahren
Beiträge: 347
Registriert: 14. August 2013, 09:22
SPS: Ja
Wohnort: Freiburg

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon Lemur » 28. April 2015, 15:14

Ich reise gerne, aber am liebsten alleine. Mit einem Reisepartner macht es in der Regel nur halb so viel Spaß. Wohin, ist nebensächlich, ich genieße das Reisen an sich, egal wohin. Nur lange Flugreisen hasse ich mittlerweile.

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 726
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon Maikäfer » 28. April 2015, 15:38

28. Apr 2015, 15:14 » Lemur hat geschrieben:Ich reise gerne, aber am liebsten alleine. Mit einem Reisepartner macht es in der Regel nur halb so viel Spaß. Wohin, ist nebensächlich, ich genieße das Reisen an sich, egal wohin. Nur lange Flugreisen hasse ich mittlerweile.


Ich hoffe das ältere Leute dann mich so zum essen gehen mitnehmen oder zum Stadtpummel.
Im Flugzeug würde ich gerne liegen.
Im letzten Urlaub bin ich 20 min aus dem geschützten Bereich raus und wollte den kurzen Weg zum Hafen ans Meer. Ein Motorradfahrer sagte beim vorbeifahren, er würde sich gegen Gelt einen "P" lassen.
Der Hafen verbaut. Die andere Seite wieder hoch an Resturans vorbei. Erst standen plötzlich noch gut angezogene Frauen am Weg dann haben sie auf Männer gewechselt. Mich hätte nur interessier wie die Kommunikation so schnell ging. Ist wie ein Fluch.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 726
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon Maikäfer » 31. Juli 2015, 16:48

Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Benutzeravatar
Maikäfer
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 726
Registriert: 29. März 2012, 14:59
SPS: Eher Ja

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon Maikäfer » 19. August 2015, 17:40

Bild

W i E GROß ist der Maikäfer ?


Am schönsten ist gewesen das alt lilafarbene bis alt rosafarbene Heidekraut.
Das Geld ist wie Piratengeld klobig meist ohne Ziffern und das silberne ist wie in Israel kaum was wert.
Bei Kreditkarte wurde bei mir nur um die ein Euro je Umrechnung verlangt. Beim
Automaten kam so ein Satz mit ja/nein und das letzte Wort fing mit d.......... an . Dachte bei ja bekomme ich ein Beleg aber es wurde korrekt Umgerechnet. Eine ca. Inderin hinter mir hat mich mehrmals gefragt ob sie ja oder nein drücken soll aber konnte ja keine Antwort geben.


So zwei Tage vorher hab ich mitgehört, dass Stonehenge ziemlich eingezäunt ist und meine Erwartung war das ich nicht mal so nahe wie auf dem Foto rankomme. Von der anderen Seite kommt man wesentlich näher ran. Alles doch recht vernünftig gestaltet. Eigentlich hätte an der Stelle ein Traktor stehen können, weil alles emotional abgestellt ist. Mich hätte interessiert wenn ich 10 Sec reinlaufen hätte dürfen ob was dagewesen wäre.

Eine Frau gab mir gute Reisetipps und fing dann zum stocken an. Ich sah im inneren Auge einen alten Mann mit weisen Augen und sie fing dann über einen Mann mit weisen Augen zu erzählen an. Mich hat´s gewundert das es mich nicht gewundert hat.

Hab mitbekommen das man die Zeit umstellen muss. Dachte prima jetzt müssen sie da auch noch eine Extrawurst sein und wusste schon das es mit meinen Funkwecker Probleme geben wird. Letztendlich ist der Wecker ausgefallen und die Armbanduhr und die dortigen Elektrogeräten haben die unsere Zeit angezeigt a b e r früh ist man mit dem Licht aufgewacht und wenn man auf eine Uhr schaute wusste man hat mindestens noch eine 3/4 Stunde zeit. :herz:

Ich hab überall besser geschlafen als zu Hause. Besondere gut in einen Gebäude wo selbst das Navi keine Ordnung mehr zusammenbrachte. In der ersten Nacht zu hause bin aufgewacht indem ich ultratief und lange Luft holte, als ob ich 2 Minuten unter Wasser oder Tod war.
:heulen:
Zuletzt geändert von Maikäfer am 23. August 2015, 17:46, insgesamt 10-mal geändert.
Bild
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller

Benutzeravatar
Einsiedler
aktiv
aktiv
Beiträge: 53
Registriert: 29. Juni 2014, 11:49
SPS: Ja
Wohnort: Bern CH

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon Einsiedler » 19. August 2015, 19:42

Ich reise gerne. Von 19 bis ca. 33 war ich jedoch nie weg. Nur kleine Reisen. Dann ein wenig mehr. Im 2013 habe ich meine schönste Reise mit meiner damaligen Freundin erlebt.

Nun habe ich für mich die Lösung gefunden, damit ich regelmässig weg komme: Ich hab mir ein Wohnmobil gekauft.

So kann ich mit meinem Hund überall hinfahren, wo es mir gefällt und weiterziehen, wenn ich mich nicht mehr wohl fühle. Ich habe meine persönlichen Dinge dabei. Ich lebe quasi in meiner Zweitwohnung. Das ist herrlich. Mehr Privatsphäre beim reisen gibt es wohl gar nicht. Denke, dass ich das bis ans Ende meiner Tage machen werde. Und das geht ja noch lange.

Insuffizienz
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 637
Registriert: 4. Juli 2014, 20:10
SPS: Eher Ja

Re: Reisen - Ein Thema?

Beitragvon Insuffizienz » 19. August 2015, 22:37

19. Aug 2015, 19:42 » Einsiedler hat geschrieben:Nun habe ich für mich die Lösung gefunden, damit ich regelmässig weg komme: Ich hab mir ein Wohnmobil gekauft.

So kann ich mit meinem Hund überall hinfahren, wo es mir gefällt und weiterziehen, wenn ich mich nicht mehr wohl fühle. Ich habe meine persönlichen Dinge dabei. Ich lebe quasi in meiner Zweitwohnung. Das ist herrlich. Mehr Privatsphäre beim reisen gibt es wohl gar nicht. Denke, dass ich das bis ans Ende meiner Tage machen werde. Und das geht ja noch lange.


Wurdest du schonmal überfallen? Hast du Vorkehrungen getroffen, nicht in deinem Wohnmobil überfallen zu werden oder überhaupt dir Gedanken darüber gemacht?


Zurück zu „Plauderecke + Umfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast