Kläglich, unsäglich und schwer erträglich: DEUTSCH

Was nicht in die anderen Foren passt, kann hier thematisiert werden.
Ebenso können hier allgemeine Umfragen gestartet werden.
Benutzeravatar
Richey Edwards
engagiert
engagiert
Beiträge: 144
Registriert: 7. Juli 2018, 21:55
SPS: Ja

Re: Kläglich, unsäglich und schwer erträglich: DEUTSCH

Beitragvon Richey Edwards » 3. Januar 2021, 13:33

tiffi hat geschrieben:Als Risikopatient hat man hier ja auch Masken (FFP2) in der Apotheke umsonst bekommen. Das wurde wohl auch ganz gerne
hier in Anspruch genommen.


In Ö bekommt man als Risikopatient 10 Stück der Masken gratis zugeschickt.
Das Problem ist nur, dass sie noch nicht verschickt wurden. :breites grinsen: (Meines Wissens nach.)
Vielleicht erst nach der Impfung?
Klappt alles nicht so. Ist aber halt Ö. Nicht so verwunderlich.

tiffi hat geschrieben:Wobei die impfkritischen
Stimmen dann schneller mal in die "Querdenker" Richtung geschoben werden.


Das befürchte ich auch. Normalerweise bin ich nicht gegen Impfungen.
Nur DIESE Impfung macht mir etwas Angst.
Ich würde keinem Club angehören wollen, der mich als Mitglied aufnimmt. (W Allen)
Wenn man im fahrenden Zug in die Gegenrichtung geht, fährt der Zug trotzdem in die falsche Richtung. (Welzer) Es gibt keine hoffnungslosen Fälle, nur hoffnungslose Menschen.

Benutzeravatar
Richey Edwards
engagiert
engagiert
Beiträge: 144
Registriert: 7. Juli 2018, 21:55
SPS: Ja

Re: Kläglich, unsäglich und schwer erträglich: DEUTSCH

Beitragvon Richey Edwards » 3. Januar 2021, 18:16

Jetzt ist mir wieder eingefallen, was OT bedeutet. :erschrocken:
OK. Schluss mit Corona.
OMG! Immer diese Abkürzungen. LOL
Ich würde keinem Club angehören wollen, der mich als Mitglied aufnimmt. (W Allen)
Wenn man im fahrenden Zug in die Gegenrichtung geht, fährt der Zug trotzdem in die falsche Richtung. (Welzer) Es gibt keine hoffnungslosen Fälle, nur hoffnungslose Menschen.

tiffi
engagiert
engagiert
Beiträge: 177
Registriert: 3. September 2020, 19:45
SPS: Vielleicht

Re: Kläglich, unsäglich und schwer erträglich: DEUTSCH

Beitragvon tiffi » 3. Januar 2021, 19:10

Richey Edwards hat geschrieben:Jetzt ist mir wieder eingefallen, was OT bedeutet. :erschrocken:
OK. Schluss mit Corona.
OMG! Immer diese Abkürzungen. LOL

was heißt OK? :cool:

bluelagoon
interessiert
interessiert
Beiträge: 13
Registriert: 16. Juni 2020, 18:28
SPS: Vielleicht

Re: Kläglich, unsäglich und schwer erträglich: DEUTSCH

Beitragvon bluelagoon » 4. Januar 2021, 10:57

-Diese Sätze mit „kann“, z.B.: Kann XY Kanzler?
-Beste Grüße
-woke
-„wunderbar“ oder «inspirierend» für Personen, also wenn man etwas über eine andere Person sagt
-„Ich sehe den Elefant“ da fehlt doch das -en! aber ok Grammatik, das war hier wohl nicht gemeint, aber ich zumindest finde es immer nervig, so etwas zu lesen
-An für sich
-...und...und...als auch.... („Als auch“ ohne ein „sowohl“ vorher!)
-der Große/Kleine (über seine Kinder) oder meine Mama/Papa, wenn man (als Erwachsener) min Leuten spricht ,die die genannten Personen nicht kennen
-shoppen: z.B. bei online-Werbungfür eine Tasche, daneben kann man klicken auf: „Jetzt shoppen!“
Shoppen, wenn im Deutschen benutzt, bedeutet meinem Gefühl nach: rumgucken, dies u das ausprobieren/anschauen, also eher ziellos, also wenn offline, heißt es für mich ca. das gleiche wie bummeln in der City und vielleicht dies&das kaufen, wenn es zufällig passt. Man sagt ja auch nicht, über den Einkauf dann: Ich habe eine Tasche geshoppt, sondern gekauft. Selbst im Englischen ist es glaube ich so, da sagt man auch nicht: I shopped a bag, sondern I bought it. Aber vielleicht liege ich da auch falsch, und man kann es im Englischen heute so sagen

bluelagoon
interessiert
interessiert
Beiträge: 13
Registriert: 16. Juni 2020, 18:28
SPS: Vielleicht

Re: Kläglich, unsäglich und schwer erträglich: DEUTSCH

Beitragvon bluelagoon » 4. Januar 2021, 11:10

@Kalliope: Was ähnliches wie „Alles gut”, was es aber schon länger gibt: „Kein Ding“ oder „nichts passiert“ statt „kein Problem“.
-Dann fällt mir immer auf, wenn jemand schönes Wochenende oä. wünscht, wäre meine Antwort: Danke Ihnen auch (oder auch Gleichfalls) aber von anderen höre ich ganz oft „danke ebenso“. Oder hängt das vielleicht mit verschiedenen Dialekten/Gegenden zusammen, wisst ihr darüber vielleicht was?
-„Irgendjemand?“ hinter eine Frage gehängt (schriftlich und online, z.B. auf twitter)

Kalliope
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1177
Registriert: 18. Dezember 2015, 21:33
SPS: Nein

Re: Kläglich, unsäglich und schwer erträglich: DEUTSCH

Beitragvon Kalliope » 4. Januar 2021, 14:28

Schwer erträglich: die Sparsprache.
wie "iwi", "imho" "Göga" usw.
"In Wirklichkeit ist der andere Mensch Dein empfindlichstes Selbst in einem anderen Körper" Khalil Gibran
"Das Ideal einer vollkommenen Gesundheit ist bloß wissenschaftlich interessant. Krankheit gehört zur Individualisierung." Novalis

Benutzeravatar
Richey Edwards
engagiert
engagiert
Beiträge: 144
Registriert: 7. Juli 2018, 21:55
SPS: Ja

Re: Kläglich, unsäglich und schwer erträglich: DEUTSCH

Beitragvon Richey Edwards » 4. Januar 2021, 14:47

tiffi hat geschrieben:was heißt OK?


Ostern Kommt :osterversteck:
Ich würde keinem Club angehören wollen, der mich als Mitglied aufnimmt. (W Allen)
Wenn man im fahrenden Zug in die Gegenrichtung geht, fährt der Zug trotzdem in die falsche Richtung. (Welzer) Es gibt keine hoffnungslosen Fälle, nur hoffnungslose Menschen.

Sybillina
interessiert
interessiert
Beiträge: 23
Registriert: 11. Juni 2020, 09:42
SPS: Eher Ja

Re: Kläglich, unsäglich und schwer erträglich: DEUTSCH

Beitragvon Sybillina » 4. Januar 2021, 18:09

Kalliope hat geschrieben:Schwer erträglich: die Sparsprache.
wie "iwi", "imho" "Göga" usw.
"GöGa" musste ich erst googlen. Was für ein peinliches Wort. :x

Der Kindischkeit sind jedoch offenbar heute keine Grenzen mehr gesetzt, siehe das hier schon erwähnte:
bluelagoon hat geschrieben:meine Mama/Papa, wenn man (als Erwachsener) min Leuten spricht ,die die genannten Personen nicht kennen

Erwachsensein scheint irgendwie out. :kein Plan:

tiffi
engagiert
engagiert
Beiträge: 177
Registriert: 3. September 2020, 19:45
SPS: Vielleicht

Re: Kläglich, unsäglich und schwer erträglich: DEUTSCH

Beitragvon tiffi » 4. Januar 2021, 19:17

Richey Edwards hat geschrieben:
tiffi hat geschrieben:was heißt OK?


Ostern Kommt :osterversteck:
:Häschen: okidoki :breites grinsen:
kindisch, wo? :breites grinsen: :feiern: :osterei: :osterhase: :Ostern:

Eigentlich bin ich nicht so empfindlich mit Sprache und eher tolerant. Aber mich irritiert, dass meine Schwester
die ganze Zeit die Leute durcheinanderbringt und "die Oma" und "der Opa" sagt und damit dann meist
unsere Mutter/Vater meint. Und dann immer noch so mit Artikel davor. Man sagt ja auch nicht "geh
mal zu der Mutter". Aber "geh mal zur Oma". Woanders natürlich astrein eher: "Geh mal zu die Mutter"
oder "Geh mal zu die Oma".
Bei anderen Relationen würde es ja noch abstruser, wenn man da immer so die Funktion + Artikel
benutzen würde.
Hm, und jemand aus so nem Verein damals hat von "die Kindsmutter" gesprochen, wenn er von seiner
Frau sprach (da waren sie aber wohl auch schon so gut wie getrennt und im Umgangsrecht).
Sybillina hat geschrieben:"GöGa" musste ich erst googlen. Was für ein peinliches Wort. :x
Das hat schon was ziemlich abwertendes besitzergreifendes. Als würde man sich über den Hundi lustig machen
(was ja auch arschig wäre). Ist Hundi und arschig jetzt korrekt? :rätseln:

Benutzeravatar
sdsdsdsv
Moderator
Moderator
Beiträge: 1412
Registriert: 24. Februar 2012, 09:15
SPS: Vielleicht

Re: Kläglich, unsäglich und schwer erträglich: DEUTSCH

Beitragvon sdsdsdsv » 4. Januar 2021, 20:33

"Ich mein'... HALLO?!" :zu halten:


Zurück zu „Plauderecke + Umfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste