Inneres Auge

Was nicht in die anderen Foren passt, kann hier thematisiert werden.
Ebenso können hier allgemeine Umfragen gestartet werden.
Benutzeravatar
knolle
aktiv
aktiv
Beiträge: 100
Registriert: 8. Juni 2018, 14:38
SPS: Eher Ja

Inneres Auge

Beitragvon knolle » 9. Oktober 2018, 19:49

Hi zusammen!

Gestern Abend unterhielt ich mich mit meiner Freundin über Astronomie. Dabei stellte sich heraus, dass sie sich visuell nichts vor ihrem inneren Auge vorstellen kann. Ein inneres Auge kenne sie garnicht, sagte sie. Sie träumt nachts aber ganz normal in Bildern während sie schläft. Ich bin total überrascht, ich gebrauche diese Fähigkeit sehr oft im Alltag und kann mir garnicht vorstellen, ohne sie zu leben. Ich sehe sogar Bilder vor meinem inneren Auge, während ich die Augen geöffnet habe.

Wie sieht das bei euch aus, könnt ihr euch Bilder vorstellen? Könnt ihr euch auch Geräusche, Gerüche, etc vorstellen?

Verwunderte Grüße :kein Plan:

Benutzeravatar
Laika
aktiv
aktiv
Beiträge: 95
Registriert: 24. Januar 2018, 19:25

Re: Inneres Auge

Beitragvon Laika » 9. Oktober 2018, 20:07

Mein inneres Auge ist eher karg ausgestattet. Wenn ich mir Situationen vorstelle, liegt der Fokus eher im Inneren, was mich oder die Protagonisten bewegt, antreibt, motiviert... für die "Raumausstattung" genügen mir meist so was wie Kulissen, die ich eher nur skizzenhaft ausarbeite. Das gilt auch für Geräusche, Gerüche... im Allgemeinen. Es gab auch schon Kulissen, die ich ausgefeilt habe. Das ist für mich dann aber eher Arbeit als spontan.

War auch nie sonderlich gut oder kreativ beim Malen und Zeichnen. Dann eher Schreiben, wo ich den Fokus auf das Innenleben richten kann...

Benutzeravatar
hinterdemmond
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 726
Registriert: 14. Oktober 2015, 01:05
SPS: Vielleicht

Re: Inneres Auge

Beitragvon hinterdemmond » 9. Oktober 2018, 20:52

.
Zuletzt geändert von hinterdemmond am 10. Juli 2019, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.
auch im abseits sterben helden. (clickclickdecker)

tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 2128
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: Inneres Auge

Beitragvon tiffi » 9. Oktober 2018, 21:51

hmm, ich kenne es schon auch mit dem inneren Auge, andererseits, so ganz explizite Bilder
sehe ich dann auch nicht. Schonmal Fetzen von Dingen und dann mehr so "Fühlzusammenhänge".
Ich frag mich nur gerade, wenn ich in Bildern denke, wo die Bilder ungefähr auftauchen, direkt vor meinem
Kopf oder drüber oder drin oder weiter unten (so Brustgegend). Ich hätte das Gefühl, eher drüber
(Scheitel) oder Brustbereich, und logischer wäre ja vielleicht so im Augenbereich.

Benutzeravatar
Laika
aktiv
aktiv
Beiträge: 95
Registriert: 24. Januar 2018, 19:25

Re: Inneres Auge

Beitragvon Laika » 9. Oktober 2018, 22:06

tiffi hat geschrieben:"Fühlzusammenhänge"

Super Wort. So was in der Art kenne ich auch und ist der Hauptfokus, wenn ich in die Fantasie abdrifte. Echt schön gesagt!

Benutzeravatar
hinterdemmond
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 726
Registriert: 14. Oktober 2015, 01:05
SPS: Vielleicht

Re: Inneres Auge

Beitragvon hinterdemmond » 9. Oktober 2018, 22:45

.
Zuletzt geändert von hinterdemmond am 10. Juli 2019, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.
auch im abseits sterben helden. (clickclickdecker)

Themis
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1288
Registriert: 26. Dezember 2016, 17:16
SPS: Ja

Re: Inneres Auge

Beitragvon Themis » 9. Oktober 2018, 23:27

Ich sehe spontan innere Bilder für Wahrnehmungen, Situationen, Beziehungen, Geräusch- oder Geruchskulissen. Diese sind aber immer wie Allegorien. Ich sehe eine verdichtete Lagebeschreibung, die viele meiner kaum bewussten Einordnungen enthält und die ich selbst erst entschlüsseln muss.
The world in a scene.

Bilder von Romanfiguren etc. entstehen bei mir nicht; nur eine Art diffuses Gefühl davon, wie ihr Wesen ist. Das Äußere ist mir wohl, wie bei echten Menschen auch, nicht bedeutsam. Nur Verpackung.

Sternkonstellationen oder Wege in einer Stadt sehe ich beim Lesen einer Beschreibung diffus bildlich, nicht konkret. Alles in einer Wolke sozusagen, die ich aber auf Wunsch "scharf stellen" kann.
Wut ist ein nützliches Gefühl, wenn es darum geht, zu überleben.
Beatrice Mtetwa

Be yourself; everyone else is already taken. :stern:
Oscar Wilde

Benutzeravatar
Indigocat
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1575
Registriert: 6. September 2013, 20:40
SPS: Ja

Re: Inneres Auge

Beitragvon Indigocat » 10. Oktober 2018, 00:00

knolle hat geschrieben: Dabei stellte sich heraus, dass sie sich visuell nichts vor ihrem inneren Auge vorstellen kann. Ein inneres Auge kenne sie garnicht, sagte sie. …

Wie sieht das bei euch aus, könnt ihr euch Bilder vorstellen? Könnt ihr euch auch Geräusche, Gerüche, etc vorstellen?
Ich hatte mal eine Mitpatientin, die war totunglücklich, dass sie nicht so schön malen und kreativ gestalten konnte wie die meisten aus unserer Gruppe. Sie hat mich gefragt, wie ich male. Hab gesagt, ich stell mir das Bild vor und male es aus dem Kopf ab. Sie konnte sich (scheinbar) keine Bilder vorstellen und machte deshalb auch um die Ergotherapie einen großen Bogen.

Sich etwas lebhaft vorstellen können ist wohl gleichbedeutend mit Phantasie. Die phantasiegesegnetsten Menschen arbeiten bestimmt als Künstler, die mit der geringsten Fantasie bei gleichzeitig hoher Zwanghaftigkeit vielleicht als Bibliothekar oder Buchhalter.

Ich versuche das auch oft zu verdrängen und mich auf das Außen zu konzentrieren. Manchmal denkt man ja auch aus Versehen an jemanden oder etwas Unangenehmes. Das ist, als wenn sich ein Fenster öffnet und derjenige ist tatsächlich präsent, als hätte ich ihn getroffen. Oft habe ich nach so einer "gedanklichen Begegnung" mit der Person oder Sache eine Begegnung in der Wirklichkeit
Geniale Menschen sind selten ordentlich, Ordentliche selten genial. A. Einstein

Themis
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1288
Registriert: 26. Dezember 2016, 17:16
SPS: Ja

Re: Inneres Auge

Beitragvon Themis » 10. Oktober 2018, 05:31

Indigocat hat geschrieben:Sich etwas lebhaft vorstellen können ist wohl gleichbedeutend mit Phantasie.
Oh, das denke ich nicht. Finde, das sind zwei ganz verschiedene Dinge: Bildhafte Vorstellungen entstehen eher aus schon gesehenen Bildern bzw. bekannten Elementen, die sich nur neu mischen. Etwas Kreatives kann natürlich, muss aber nicht dabei sein.

Ich z. B. habe überhaupt keine Phantasie (eher zwanghaft und Typ Bibliothekarin ;) ), aber sehr vielfältige, komplexe, bewegte, bunte und auf den ersten Blick überhaupt nicht nahe liegende Bildvorstellungen. Auf den zweiten dann aber eher wie Collagen aus Bekanntem.

Wobei dann wieder zu definieren wäre, was "Phantasie" genau ist ... :erklärbär2:
Wut ist ein nützliches Gefühl, wenn es darum geht, zu überleben.
Beatrice Mtetwa

Be yourself; everyone else is already taken. :stern:
Oscar Wilde

Benutzeravatar
Indigocat
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1575
Registriert: 6. September 2013, 20:40
SPS: Ja

Re: Inneres Auge

Beitragvon Indigocat » 10. Oktober 2018, 09:06

Themis hat geschrieben:
Indigocat hat geschrieben:Sich etwas lebhaft vorstellen können ist wohl gleichbedeutend mit Phantasie.
Oh, das denke ich nicht. Finde, das sind zwei ganz verschiedene Dinge:
Oki.
Wobei dann wieder zu definieren wäre, was "Phantasie" genau ist ... :erklärbär2:
Ja und was sich blinde UND gehörlose Menschen so vorstellen.
Geniale Menschen sind selten ordentlich, Ordentliche selten genial. A. Einstein


Zurück zu „Plauderecke + Umfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste