Singlebörsen

Buchempfehlungen aus allen Themenbereichen, sowie interessante Linkadressen können hier gesammelt werden.
SunlessDawn
engagiert
engagiert
Beiträge: 126
Registriert: 26. August 2014, 20:33
SPS: Nein

Re: Singlebörsen

Beitragvon SunlessDawn » 16. Mai 2016, 11:29

Ja das Problem dabei ist, dass man sowas immer gleich separiert. Wenn man einen sehr abwechslungsreichen Musikgeschmack hat ist so etwas sehr langweilig. Ich würde da gerne etwas in der Art wie Last.fm + Singlebörse haben. Das einzige in der Art was ich bisher gefunden habe war schon inaktiv. Weiß leider auch den Namen nicht mehr.

Ne ganz allgemeine Frage: Warum meldet man sich eigentlich bei sowas an und hinterlässt dann keinerlei oder nur minimale Informationen über sich? Gerade auf einer Plattform für SPler, wo Menschen sich anmelden denen der Kontakt zu anderen Menschen eh schwerer fällt sollte es doch logisch sein dem Gegenüber diesen Schritt des kennen lernens so einfach wie möglich zu machen. Macht aber fast keiner...
Zuletzt geändert von SunlessDawn am 16. Mai 2016, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Indigocat
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1179
Registriert: 6. September 2013, 20:40
SPS: Ja

Re: Singlebörsen

Beitragvon Indigocat » 16. Mai 2016, 14:44

Ich selber nutze Singlebörsen eigentlich sehr gerne und gerne auch die großen. Ist leider in den letzten Jahren auch für Frauen alles kostenpflichtig geworden, was im Endeffekt natürlich auch gerecht ist, weil die Männer im wahrsten Sinne des Wortes den Hampelmann gespielt haben und sich bemüht und die Frauen das oft mehr just for fun nebenbei gemacht haben. Es stimmt schon, dass sich dort sehr viele eigentümliche und auch gefährliche Menschen tummeln. Einen Großteil kann frau schon durch das Foto und den Nick selektieren. Wer ein Foto reinstellt, auf dem er bedrohlich wirkt, will damit sicher was aussagen. Und wenn jemand eine 69 im Nick hat, steckt wahrscheinlich kein Potential für eine ehrliche Beziehung dahinter. Dumm gelaufen natürlich, wenn 69 zufällig das Geburtsjahr ist... Ein nackter Oberkörper beim Mann geht gar nicht und auch der dämliche Spruch "Alles kann, nichts muss"... wird weggeklickt. Gefährliche Situationen habe ich bis jetzt noch nie erlebt zum Glück. Dazu gehört sicher auch ein bisschen Intuition. Bei einem mehrtätigen Kennenlernen per Mail oder Chat und vielleicht auch per Telefon kann man gefährliche Leute schon rausfiltern. Generell gilt, was einem seltsam vorkommt, ist auch seltsam. Leute, die nur von sich schreiben und keine Gegenfragen stellen, offenbaren eine egoistische Grundeinstellung und sind ebenfalls nicht als Partner geeignet.

Über die Jahre habe ich meine Suchstrategien so optimiert, dass ich jetzt oft Menschen begegne, die sehr nett sind und rein theoretisch schon als Partner infrage kommen würde. Leider springt dann der berühmte Funke nicht über, warum auch immer ...

Schizoide Partner hatte ich bis jetzt nie. Einmal hatte ich ein Date der 3. Art, auf dem Foto sah er ganz leidlich aus, in Wirklichkeit aber nicht. Dann saß er mir die ganze Zeit gegenüber und hat selber keinen Ansatz gemacht, ein Gespräch zu beginnen. Auf meine mühevollen Versuche diesbezüglich erhielt ich nur ein knappes "ja" oder "nein" nur Antwort. :high: Am Schluss habe ich höflichkeitshalber gesagt: "Na ja, war ganz nett, schauen wir mal...", da erhielt ich zur Antwort, dass wir ja noch zu ihm fahren könnten... :high:. Habe dankend abgelehnt. Hinterher musste ich für einige Wochen mein Handy ausschalten, weil er eifrig und pausenlos angerufen hat. Ein anderes Mal habe ich jemanden gedatet, der hat nett geschrieben, war auch studiert, das Foto war leidlich. Aber der Mensch dazu: ungepflegt, die wenigen Haare lange Stoppeln, nach Schweiß riechend, fleckige Kleidung... ohje. Der war im Umgang sehr nett und angenehm, schade dass er sich um seine Außenwirkung null Gedanken gemacht hat.

Leider habe ich viel zu wenig Zeit, eine Beziehung aufzubauen, ist am Anfang sehr zeit- und kostenintensiv, so verläuft alles im Sande. Aber ich sehe Dates auch als eine gute Möglichkeit, Leute kennenzulernen, die ich sonst nie kennengelernt hätte, und um Kommunikation zu üben... und natürlich bleibt die Hoffnung bestehen, irgendwann doch noch mal den Richtigen zu treffen...
Willst du normal sein oder glücklich? (Robert Betz)

schi275
aktiv
aktiv
Beiträge: 61
Registriert: 29. April 2014, 13:13
SPS: Vielleicht

Re: Singlebörsen

Beitragvon schi275 » 17. Mai 2016, 10:54

Naja immerhin hast du paar Leute kennengelernt.

Benutzeravatar
Indigocat
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1179
Registriert: 6. September 2013, 20:40
SPS: Ja

Re: Singlebörsen

Beitragvon Indigocat » 20. Mai 2016, 13:42

17. Mai 2016, 10:54 » schi275 hat geschrieben:Naja immerhin hast du paar Leute kennengelernt.


Ja stimmt und 'nen netten Nachmittag gehabt, meistens jedenfalls :cool: Meine Freundin hat als Singlebörsen-Neuling (hab sie drauf gebracht) jetzt ziemlich schnell einen neuen Partner kennengelernt. Sie ist aber auch nicht so übervorsichtig wie ich.
Willst du normal sein oder glücklich? (Robert Betz)

SunlessDawn
engagiert
engagiert
Beiträge: 126
Registriert: 26. August 2014, 20:33
SPS: Nein

Re: Singlebörsen

Beitragvon SunlessDawn » 22. Mai 2016, 01:18

Ich bin jetzt bei okcupid gelandet. Da kann man über einen ziemlich großen Fragenkatalog schon eine Menge aussortieren was Überzeugungen etc. angeht. Dann muss man nur noch den passenden Charakter finden, introvertierte/sozial zurückgezogene scheinen unterrepräsentiert zu sein oder haben andere Überzeugungen als ich, aber es macht mir tatsächlich Spaß sich ganz unkompliziert mit anderen Menschen zu beschäftigen. Das hatte ich schon lange nicht mehr :)


Zurück zu „Buchtipps - Linkliste“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast