Online Schnupperkurs "Trauma"

Buchempfehlungen aus allen Themenbereichen, sowie interessante Linkadressen können hier gesammelt werden.
tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1881
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Online Schnupperkurs "Trauma"

Beitragvon tiffi » 21. September 2018, 15:59

Hatte mich vor ein paar Monaten mal hier eingetragen
https://www.traumaheilung.de/schnupperk ... uma-leben/ (Dami Charf)

und es sind doch ein paar gute Anregungen dabei, manchmal auch ein paar praktische Übungen.
(Thema Grenzen setzen oder Überflutung).

Erst war ich in dem Kurs von diesem Link, und danach kam noch eine Mail für einen vermutlich
anhängigen Schnupperkurs, der immer mal wieder so kurze 15 min. Videos hat.
(kostenlos).

Die Videos hab ich jetzt nicht offen verlinkt gefunden, darum setze ich wegen Copyright die
links dazu dann nicht hier rein. Die bekommt man so alle paar Tage zugeschickt per Email.

yxcvbnm
engagiert
engagiert
Beiträge: 189
Registriert: 20. Juni 2018, 14:11
SPS: Ja

Re: Online Schnupperkurs "Trauma"

Beitragvon yxcvbnm » 24. September 2018, 23:50

Guten Abend,

in meiner Suche bin ich auch schon über Dami Charf gestolpert. Erst gab es ein, zwei "Aha"-Momente und dann war ich schnell enttäuscht, da alles, was sich als "Aha" zeigte, schon in mir an Antworten war, z.B. das "window of tolerance".. Die kleine Broschüre liest sich ganz interessant, da die Vergleiche (Bär vs. Spaziergänger) ganz easy zu verstehen sind, sodass ich das als kleine Abendlektüre annahm.

"Wertvolle" Tipps scheint es dann nur gegen Bezahlung zu geben: 347/357€, wenn ich das recht lese. Auch das Buch, das sie im Juni veröffentlichte gibt eine Übersicht nicht aber einen Einblick in die wichtigen Karten. Da niemand getriggert werden kann und es sich somit um einen Online-Kurs zu handeln scheint, der gegenwartsbezogen, aber zukunftsorientiert arbeitet, mutmaße ich, dass viel "Aktivierung" mit dabei ist. Dinge, die man scheinbar verlernt hat, um aus der Versteinerung herauszukommen. Da gibt es aber auch schon viel kostenlos.

Und ich mutmaße weiter, dass zwischen ruhigen einfachen Erklärungen rund um Selbstregulation kleine "Hausaufgaben" gegeben werden, a la die Teile des Gehirns im Einklang arbeiten lassen. Präfrontalen Cortex aktivieren durch "just do it!" (natürlich ganz gediegen) - Lernen/Bewegung/Berührung/Kontakte etc.

Ich pranger nicht an, dass sie Geld für ihre Arbeit nimmt, aber ich sehe schon viel "wenn dir das gefallen hat, dann kannst Du bei mir in meinem Shop dies/das". Finde ich schwierig, da oft von ihr erwähnt wird, dass viele schon aberviele Therapien hinter sich haben. Ich sehe eher Leute, die sich noch nicht in eine Therapie getraut haben/im Internet erstmal nach antworten suchen und dort mit kleinen "Aha´s" angezogen werden.

Nun, ich lese aber auch viel Positives. Es ist jedem überlassen und Anregungen und Tipps sind immer gut! :)

yxcvbnm
engagiert
engagiert
Beiträge: 189
Registriert: 20. Juni 2018, 14:11
SPS: Ja

Re: Online Schnupperkurs "Trauma"

Beitragvon yxcvbnm » 24. September 2018, 23:52

Edit: That´s business. :D

tiffi
alteingesessen
alteingesessen
Beiträge: 1881
Registriert: 5. Juli 2014, 11:27
SPS: Eher Ja

Re: Online Schnupperkurs "Trauma"

Beitragvon tiffi » 25. September 2018, 04:54

Hmm, nach dem Schnupperkurs mit 2 kurzen Videos mit kleinem Input ("Häppchen "), die für mich Anregungen waren, wurde jetzt wirklich schnell auf den Über 350€ Kurs verwiesen. Den mach ich nicht.
Würde das im I-net auch nicht als Therapie-Ersatz sehen. Mehr halt so Mini Ahas.

So richtig komplexe Bücher scheint es auch kaum zu geben für den Nicht Profi.
Reddemann ist mir über den Weg gelaufen oder Levine oder sehr " blumige" amerikanische Selbsthilfeliteratur mit etwas Touch von Stephen King.
So nehme ich die Krumen, die ich finde, aber nicht fur 350+€ :Ostern:

Achso, was ich auch schon länger sehe, ist die Erscheinung "Entwicklungstrauma" als weites Feld, womit man einen Riesenmarkt erschließen kann. Hat doch jeder.

Ein prüfender Geist kann nie schaden, wie bei Cinderella, das gute ins Töpfchen, das schlechte ins Kröpfchen oder logischerweise besser anders rum, das schlechte nicht in den Hals ;)


Zurück zu „Buchtipps - Linkliste“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste